DG1000 & GX700 verkabeln

von moelski, 19.06.04.

  1. moelski

    moelski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    22.11.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 19.06.04   #1
    Alloha!

    Ich spiele nun schon ein paar Jahre in einer Tanzband und nutze einen DG1000 und ein GX700. Bisher habe ich das immer so verkabelt > Gitarre > DG1000 in > DG1000 out auf GX700 in > GX700 Out auf Amp.
    Bis dato hat mir das immer gereicht, aber ich lese doch des öfteren, dass das nicht unbedingt die beste Verkabelung ist. Kann mir hier jemand ein paar Tips geben, wie ich das besser verkabeln kann!?
    Und noch ne Frage ... Wenn ich das richtig sehe, ist das die beste Effektreihenfolge : WahWah -> Kompressor -> Verzerrer -> Chorus -> Delay -> Volume -> Hall
    Aber warum ist das so!?

    Greetz Dominik
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 19.06.04   #2
    Am besten verkabelst du den Kram mit der 4-Kabel-Methode (ist auch im GX700 Handbuch beschrieben):

    Gitarre=> GX700 INput => GX700 Loop Send => DG1000 Input DG1000 Output => GX700 Loop Return => GX700 Output => Amp Input.

    Die Loop des GX700 sollte dann in jedem Patch aktiv sein, und auf seriell gestellt.

    Wg. der Effektreihenfolge: wuerdest du Chorus, Delay undHall vorne in der Kette ansetzen, wuerde der Tone, wenn du ihn Verzerrst, ziemlich verwaschen klingen. Delay und Hall sollten hinten liegen, denn sie sollen ja auch nach dem Umschalten des Sounds noch den alten Klang ausklingen lassen.

    Die Position des Volumenpedales haengt von dem Einsatzzewck ab: soll das Mastervolume damit gesteuert werden sollte es ziemlcih weit hinten in der Effektkette liegen (aber noch vor Delay und Hall, damit die sauber ausklingen koennen!!!), soll es die Funktion des Volumenpotis der Gitarre ersetzen setzt du es direkt hinter die Gitarre (also noch vor das Wah).

    Die grobe Regel lautet, das Effekte, die die Dynamik beeinflussen vor der Verzerrung liegen sollten (nutzt du eine Premap zum Verzerren gehoeren Zerrpedale, egal ob Overdrive, Distortion oder Fuzz) vor den Preamp. Effekte dieser Kategorie sind eben das Wah, der Kopmpressor und jegliche Verzerrung.

    Modulations- und Verzoegerungseffekte sollten hinter dem Preamp (oder hinter einem Zerrpedal) angeschlossen werden... darunter fallen Chorus, Flanger, Delay und Reverb.

    Aber: erlaubt s was dir gefaellt, also ruhig mal mit 'ungewoehnlichen' FX-Reihenfolgen experimentieren. Da du z.B. die Effektkette des GX700 frei anordnen kannst hast du das perfekte Werkzeug um da mal verschiedene Reihenfolgen anzutesten (das Wah hoert sich z.B. unterschiedlich an wenn du es vor der Verzerrung oder dahinter hast, beides kann gut klingen).
     
Die Seite wird geladen...

mapping