DI BOX & Stereo inputs?

von Armin, 09.06.05.

  1. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 09.06.05   #1
    hi,

    für den Auftritt morgen ist alles Vorbereitet, allerdings ist noch ein Problem:

    Die Keyboards (unsym Out) wollen noch an das Mischpult über ein 30m multicore angeschlossen werden.

    Problem: Am mischpult sind nur noch 2 Kanäle (sym) frei. Die Stereokanäle sind asymetrisch!!!
    Also was tun? Die beiden Stereokeyboards mit einem Mixer vorher zusammenmischen? 2 DI-Boxen und nur langweilig über mono gehen?

    oder kann man eventuell das Signal durch die DI Boxen irgendwie in die Sterokanäle vom Mixer (da sind noch genügend frei) bekommen und zwar so, dass man sich das ganze noch anhören kann?
    also mit anderen Worten? Wenn ich ein sym Signal an asym Klinkenbuchsen anschließe, ist das besser, als ein asym Signal? (Mehr Spannungsdifferenz?)

    vielleicht ist die Frage urdämlich, aber weiß erst seit gestern, was DI Boxen machen, und vielleicht hilft das hier, den Mythos zu klären ^^

    Armin


    €dit: brauch ich überhaupt ein symmetrisches Signal? Heute im Shop hat der mir verzapft, dass es bei 30m schon nötig wäre. Unser Mischer meinte grad, das wäre gar nicht nötig...
     
  2. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.05   #2
    Gerade in Anbedracht der Länge ist es notwendig! Unsymetrische Kabel sind halt anfälliger auf Störungen und Einstreungen. Das kann bei 30m schon recht viel werden, was da stört.
    Das versteh ich nicht ganz. Ein Stereosignal setzt sich ja aus zwei Monosignalen zusammen und ob du da nun zwei mono- oder ein Stereokanal benutzt.
    Und ich finde die Möglichkeiten mit 2 Monokanälen gar nicht so langweilig ... mach ich eigentlich immer so. Den einen nach ganz rechts den anderen nach ganz links gepannt und du hast vollwertiges Stereo!

    greez
    Franz
     
  3. Armin

    Armin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.06.05   #3
    natürlich kann ich aus 2 Kanälen Stero machen, allerdings haben wir 2 Keyboards mit je 2 Ausgängen!!!
    Das Problem ist: wir haben nur 2 Monokanäle frei (mit mic preamps usw.) Die anderen kanäle sind asym.

    Also gabs 3 Möglichkeiten:
    1. Ohne DI Box oder Vormixer mit adapter reingehen und dann auf die Stereokanäle
    2. DI Box nehmen und dann auf die Monoeingänge. Sind aber zuwenig, also könnte man auch auf die Stereo gehen? Macht das überhaupt Sinn, wenn die DI Box symm liefert und der Mixer unsym ist?
    3. Einen Keyboardmixer kaufen und die Keyboards vorher zusammenmischen. Da ein mixer idR sym Ausgänge hat, hat sich das Problem dann auch erledigt. Sö könnte man alle Stereosignale an 2 Monokanäle anschließen. Allerdings kann der nette Herr am Mischpult nicht mehr viel Einfluss nehmen.

    Wobei anzudenken ist, ob das etwas macht, denn beide Keyboards werden eh nicht gleichzeitig verwendet...


    verständlicher so?
     
  4. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 10.06.05   #4
    Prinzipiell ist es kein Problem am Pult das Signal über Adapter von Symetrisch auf asymetrisch "umzuswitchen".

    Ich sehe bei Euch 3 Möglichkeiten:

    1. Verwendung einer 4-Fach-DI-Box
    Dabei 2 x Keys R/L in die DI von dort ans FOH und dort über Adapter auf
    die Stereo-Kanäle des Pults

    2. Verwendung eines Sub-Mixers mit symetrischen Ausgängen
    Dabei 2 x Keys R/L in den Mixer von dort ans FOH und dort entweder auf
    die zwei freien MONO-Kanäle oder über Adapter auf einen Stereo-Kanal

    3. MONO-Variante
    je 1 Key auf eine DI-Box von dort ans FOH und dort auf je einen MONO-Kanal

    Ich persönlich arbeite bei 2 Keys mit Variante 1, bei mehreren Keys mit Variante 2
    Michael
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 10.06.05   #5
    ich würd auf die submixer variante setzen...
     
  6. MIG

    MIG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    31.08.07
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 10.06.05   #6
    Ich verwende oft die Variante 1:
    Mittels 4 DI-Wege symmetriert durchs Multicore, per Adapter von XLR-Klinke in die (unsym.) Stereoeingänge.
    Geht wunderbar.
    Zwei Dinge solltest du beachten:
    - passive DI-Box oder batteriebetriebene Aktiv-DI-Box verwenden (unsym. Eingänge können keine Phantomspeisung liefern)
    - am Keyboard einen möglichst hohen Ausgangspegel einstellen, da der Eingangsverstärker eines Line-Eingangs schwächer (auf geringere Verstärkung) ausgelegt ist, als der eines Mikroeingangs.

    Gruß,
    Michael
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 10.06.05   #7
    deine variante mit dem adapter von xlr auf klinke sollte aber imho die symetrie aufheben....

    also entweder ist euer muco nicht sehr lang gewesen, oder aber du hast einfach glück gehabt keine einstreuungen zu bekommen
     
  8. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 10.06.05   #8
    ... ich auch!
     
  9. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 10.06.05   #9
    Mahlzeit,

    also symetrisch ist schon nicht schlecht bei sowas. Ich hab solche sachen aber auch schonmal unsym gemacht und hatte keine Probleme. Kommt drauf an, wo das ist, wo das Muco liegt und was da wie einstreuen kann.
    Da ist viel Theorie hinter.

    Ich würde die Ratschläge von BlueBox berücksichtigen.

    Oder eben eine zweifach DI und jedes Keybord Mono. Das sollte eigentlich nicht so den Unterschied machen, da dich der Mischer im zweifelsfall eh nicht extrem panen wird.

    mfG
     
  10. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 10.06.05   #10
    Ünrigens: Klinkenbuchse bedeutet nicht zwingend asymmetrisch! Bei meinen Soundcraftpulten z.B. sind die Klinkenbuchsen der Stereokanäle schon symmetrisch ausgeführt. Mittels Adapter vom XLR des Multicores auf Stereoklinke kommt man dann wunderbar da rein.

    Was für ein Pult habt Ihr denn?

    Viele Grüße

    France.
     
  11. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 10.06.05   #11
    Ernsthaft ? :eek: bei meinem Soundcraft nicht (die Mono-Eingänge schon, aber die Stereo.Eingänge nicht) und das ist das Spirit ES - eigentlich DAS Stereopult der Klein-Stereopulte. :confused:
     
  12. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 10.06.05   #12
    ich würds so machen:
    Doppel-DI-Box kaufen, die neben dem Input auch noch ein Link-Out hat!
    Das erste Keyboard normal rechts / links in die beiden Inputs stecken
    Das zweite Keyboard rechts / links in die beiden link-outs stecken, die sich auch, da parallel geschaltet, als zweiter Input nutzen lassen!
    Da die Keyboards sowieso nicht parallel genutzt werden, habt ihr jetzt zwei symetrische Signale, mit denen ihr in den Mischer gehen könnt!
    Habe das daheim mal ausprobiert, funktioniert wunderbar!
    Die Sache mit dem Submischer funktioniert natürlich genauso, ist aber vllt etwas komplizierter :)
    Gruß
    Oli
     
  13. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 10.06.05   #13
    Ich habe gute Nachrichten für Dich, Sticks: Auch Dein Spirit ES hat laut BDA (in Wort und Blockschaltbild, hier klicken und die Dateigröße und Sprache wählen...) symmetrische Stereoeingänge! Bei meinem Spirit Live 4² bin ich mir sehr sicher, und dem Folio F1 auch.

    Viele Grüße

    France.
     
  14. Armin

    Armin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 11.06.05   #14
    hey leute, danke für eure vielen Antworten.

    Der auftritt war gestern, alles schön gelaufen. Ich habe mir ein kleines Mischpult gekauft, da es preislich so teuer war, wie 2 DI Boxen. Und das Teil hat ja praktisch auch 2 DI Boxen integriert (L Out, R Out ^^). Gestern warn wir erstmal 2x Keyboard Mono das ging schon so.
    Und für zu hause kann ich den Mischer auch brauchen...

    Allerdings ist immernoch die Möglichkeit, das Gerät umzutauschen, weil der Kauf sehr spontan war
    Wir arbeiten mit Yamaha MG24/14 FX. Dessen Stereoklinken sind 10000% asymetrisch.

    Wie sieht denn ein solcher Adapter aus (Preis, Link)?
    Und ist dann die Signalstärke noch ausreichend? Weil "Adapter" klingt für mich passiv.
    Sicher, dass ich immer noch die Vorzüge eines symmetrischen Signals hab (Reichweite, Einstreuungen), wenn ich so einen Adapter einsetze?
     
  15. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 11.06.05   #15
    Davon würde ich die Finger lassen. So ein Adapter macht nämlich die ganze Übertragungsstrecke unsymmetrisch, und man kann sich den ganzen Aufwand auch gleich sparen.

    Jens
     
  16. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 11.06.05   #16
    Welchen Keyboardmischer hast du dir denn gekauft?
    Gruß
    Oli
     
  17. Armin

    Armin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.06.05   #17
    Der Mischer ist von Phonic und heißt MU 502. Da die Sache schnell gehen musste, hab ich das Zeug bei meinem local Rock dealer besorgt und nicht im Internetversand. Kostenpunkt 58€ statt 2x 29€ für die einzigen Mono DI-Boxen, die sie hatten.

    Größere DI Boxen würde es zwar geben aber die sind ja nur praktikabel, wenn man das Signal am großen Mixer wieder auf asymetrisch zurückkonvertieren würde, wegen den Stereoeingängen am Yamaha...
     
  18. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 12.06.05   #18
    Ja, bei größeren DI-Boxen bräuchtest du noch einen zusätzlichen Mischer/Mik-Preamp, womit der Geldvorteil wieder aufgehoben wird!
    Mit dem MU 502 bist du halt recht schnell am Ende angelangt, du hast jetzt bereits beide Stereokanäle belegt, dir bleibt also noch ein Lineeingang plus der tape-in! Ein weiterer Klangerzeuger und du bist schon am Ende! Deshalb hätte ich wahrscheinlich vorsorglich einen größeren gekauft!

    @ all: Wie sind eigentlich die Phonic und Behringer Minipulte im Vergleich? Kostenmäßig tut sich ja da nicht viel, obwohl Phonic doch etwas weniger billig ist :)
    Gruß
    Oli
     
  19. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 13.06.05   #19
    Mann, Mann, Mann, ich faß' es nicht... DU HAST RECHT! :great:

    Ich bin einfach davon ausgegangen, daß da, wo Cinch-Eingänge anliegen, die Klinkenbuchsen 'selbstverständlich' unsymmetrisch ausgeführt sind. Das Manual, tja .. :o , hab ich bisher nie gelesen...Danke Dir, France
     
Die Seite wird geladen...

mapping