DI Box zur Aufnahme/Frequenzkorrektur

von Surtr, 11.04.06.

  1. Surtr

    Surtr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 11.04.06   #1
    Hi!

    Ich habe mir vor kürzerem eine DI Box zur Aufnahme am Pc (über line in) gekauft, in dem Glauben, sie bringe einen besseren Sound, da sie die Gitarrenfreuquenz an das line-in anpasst. Jetzt hat mir bei thomann aber ein PA Mann gesagt die DI Box sei völlig unnötig in diesem Zusammenhang, da sie nur aus einem unsymetrischen ein symetrisches Signal mache.

    Wie kann ich denn die Freuquenz angleichen, oder ist das überhaupt nicht dringend nötig?
    Die neuen Amps haben ja viele so einen "Frequenzangeglichenen line-out", also muss das ja irgendnen Vorteil bringen!?

    Wäre dankbar für klärung, gruß Surt.
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 11.04.06   #2
    Der Man hat nur teilweise Recht,es gibt spezielle DI-Boxen die Frequenzoptimiert sind und eine Gitarrenbox emulieren.
    Ein Beispiel ist die red-Box von HK und eine weitere ist die GI-100 von Behringer.
    Diese Teile vereinen beides DI-Box und Speakersimulation.
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 11.04.06   #3
    Du verwechselst da etwas. Das signal, welches direkt aus der Gitarre kommt, kann man zunächst einmal so "weiterbearbeiten", da muss nichts besonderes korrigiert werden. Aber steckst Du überhaupt direkt die Gitarre in den PC, oder was machst du? Also das kannst Du einfach ohne DI-Box machen. Nimmst Du dann eine Modellingssoftware, und bist mit dem Sound nicht zufrieden?
    Der "Frequenzangeglichenen line-out" sitzt ja, wie du selbst sagst, am Amp. Und dort ist er nötig, das Stichwort ist aber da "Boxensimulation". Wenn eine E-Gitarre verzerrt wird, durch einen verzerrer oder den PreAmp im Verstärker, so klingt das eigentlich total fies. Das würdest Du hören, wenn Du an einen Verzerrer bzw. an den Amp mal ein lineares System, wie eine PA oder Hifi-Box anschließt. Lass es! Die könnte kaputt gehen! Eine Gitarrenbox dagegen verzerrt den Frequenzgang ziemlich stark, vor allem werden die Höhen abgeschnitten. Das wirst Du feststellen, wenn Du mal eine Gitarrenboxen an eine Hifi-Anlage anschließt und Du Musik hörst - es klingt total schlecht, vor allem dumpf. Aber das sorgt eben bei einem Gitarrenverstärker dafür, dass das Verzerrte Signal gut klingt, eben weil die fiesen hochfrequenten Obertöne gedämpft werden.
    Der Line Out eines Amps sitzt meist hinter der Vorstufe, und ist ja zum beispiel zum Aufnehmen gedacht. Oder allgemein gesagt, um ihn in ein Lineares System einzuspeisen. Aber das wäre einfach so eben nicht besonders schön. Also geht das Ausgangssignal zunächst durch einen Filter, welcher in etwa den Frequenzgang einer Gitarrenbox nachahmt. Das ist wohl mit "Frequenzangeglichenen line-out" gemeint.
     
  4. Surtr

    Surtr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 11.04.06   #4
    Ich habe als über den Line-out des Verstärkers aufgenommen, also line-out -> line-in.
    Ich habe das Signal dann mit Vst plugins bearbeitet, aber schon das saubere Signal klingt einfach nicht optimal, dünner wie es der Vertärker wiedergibt.

    Das heißt also es macht keinen Unterschied, ob ich mit Boxenemulierender DI-Box bzw. Freuenzangeglichenem Line-out aufnehme, oder das Signal einfach im PC durch eine Boxensimulation schicke?

    Jedenfalls hab ich eine DI20 und die hat definitiv keine Boxensimulation, also hat es wohl wirklich keinen Sinn sie vorzuschalten. Stellt sich dann nur noch die Frage ob es einen Unterschied macht ob ich von der Gitarre oder vom Line-out in die Soundkarte geh.
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 11.04.06   #5
    Es gibt wohl kaum einen Verstärker, wo das LineOut-Signal wirklich gut klingt. Da kannst Du nicht viel von erwarten. Um bessere Aufnahmen zu machen also entweder per Mikro abnehmen oder reines Modelling.
     
  6. Surtr

    Surtr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 12.04.06   #6
    Ok dann geh einfach direkt in die Karte..... hätt ich mir die Kohle ja sparen können :-(

    fast vergessen, thx für eure Hilfe!!!
     
  7. Godsound

    Godsound Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.06   #7
  8. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 20.04.06   #8
    www.simulanalog.com

    wäre auch ein heißer Tipp wenn es um verzerrte Gitarren geht ... es gibt ja bereits einen Thread im "FAQ u. Workshop" (https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=92742) wo einzelne Freeware-Speaker-Simulationen aufgelistet sind ... die kannst du ja auch mal durchtesten ... ich habe bis jetzt auch die Erfahrung gemacht, dass das Signal des Line-Out`s meist unbrauchbar ist ... da kannst du sicherlich mit Software-Modelling bessere Ergebnisse erzielen ... einfach mal ausprobieren ...

    Beste Grüße

    Manuel
     
  9. Surtr

    Surtr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 22.04.06   #9
    Danke, werd ich mal antesten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping