Dicke Saiten klingen besser?

von awos, 06.07.04.

  1. awos

    awos Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    19.07.10
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -1
    Erstellt: 06.07.04   #1
    mein Metaller_Kollge vom Internet hat axtra dicke Saitaen an sainer Gitarre und behauptet die klingen viel besser als Standarssaiten...

    was meint ihr?
     
  2. Axel

    Axel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 06.07.04   #2
    Ob die besser klingen lasse ich mal da hingestellt. Sie klingen kräftiger, haben aber den Nachteil, dass sie sich schlechter dehnen lassen.
     
  3. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 06.07.04   #3
    was man mit besser versteht, ist immer reine Geschmacksache ... musst du für dich selber beurteilen.

    Ich finde z.b. .009 besser als .010 +
     
  4. Riff Recycler

    Riff Recycler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    17.05.05
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #4
    Es gibt auch einen 010-052er Mischsatz. Die 3 hohen lassen sich trotzdem gut ziehen. Natürlich macht dies keinen Sinn wenn man das Standardtuning beibehält. ~denk~
     
  5. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 06.07.04   #5
    Also ich spiele 010 - 060 ..... einmal wird das bei der standardstimmung deutlich fetter und dann wird der klang auch härter in den tieferen bereichen.
    Liegt wohl an der höheren spannung der saiten. Das mit dem saiten ziehen is nach nem halben jahr aber kein thema mehr ..... das tut nur am anfang weh ..... :D

    greetz
    Andreas
     
  6. SomethingWicked

    SomethingWicked Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #6
    @Topic:

    Ja, auf jeden Fall lohnen sich z.B. 10-er Saiten. Ich hab das schon mal in einem Thread gesagt, sag's aber gern nochmal.
    Auch die etwas höhere Spannung ist kein Nachteil sondern ein Vorteil.
    Die Spannung ist aber auch wirklich nicht viel größer. :)


    mfg SW
     
  7. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 06.07.04   #7
    Ich auch. Aber die Meisten, die ich kenne, spielen 010er. Es ist reine Geschmackssache. Ich habe den Eindruck, daß sich dünnere Saiten leicher spielen lassen, aber dafür nicht so gut für´s Tieferstimmen geeignet sind, da sich sie sich dann zu leicht benden lassen.
     
  8. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 06.07.04   #8
    klar sind 10-52er für standard E geeignet!!ich mag es nur wenn die dicke e-saite abgedämpft nicht schlabbert,unn das machen selbst die 49er!
     
  9. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 06.07.04   #9
    ich spiel 10 - 52 auf standard tuning :confused:
     
  10. SomethingWicked

    SomethingWicked Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #10
    Genau das sind unter anderem auch meine Beweggründe.
     
  11. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 06.07.04   #11
    stärkere saiten klingen voller, das ist richtig. aber das ist letztendlich auch geschmackssache ;)
    ich selber spiel 08er saiten, einfach weil die mir vom spielgefühl besser gefallen. da opfere ich lieber n klein bißchen fülligeren klang, hab dafür aber n besseres handling.
    dass mit 10er saiten und man gewöhnt sich dran stimmt imo bis zu nem gewissen punkt schon, aber irgendwo ist eben ein punkt.
    va bei bendings haben härtere saiten einfach früher ne grenze.
    ich seh das so wie mit dem meisten teilen. man muss einfach mal verschiedenes ausprobieren bis man das gefunden hat was einem am besten liegt/gefällt.

    gruß,
    lupus
     
  12. SomethingWicked

    SomethingWicked Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #12
    Stimmt nat. auch aber bende mal eine 8er Saite etwas zu hoch und schlag sie dann etwas zu hart an-> :D
     
  13. Der Rattenfänger

    Der Rattenfänger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    Nähe Bonn
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    83
    Erstellt: 06.07.04   #13


    ich hätt da mal ne frage wegen diesen mischsätzen:

    klingen die nicht irgendwie unausgewogen? also dass dann wenn man z.B. clean volle chords spielt die dünnen saiten wegen der dicken E, A und D saite untergehen?

    denn wenn sowas unproblematisch sein sollte, dann werde ich demnächst auf eben solche mischsätze umsteigen.
     
  14. SomethingWicked

    SomethingWicked Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #14
    Je nachdem wie groß der Unterschied ist.
    Du solltest eben keine 52er E mit einer 8er e benutzen, aber die Sätze die es fertig gemischt gibt sind IMO schon ok.
     
  15. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 07.07.04   #15
    also bei bendings hab ich da nach ner zeit keinen unterschied mehr gemerkt, ich zieh den zakk wylde satz genauso über's kpl. griffbrett wie früher die standard 009er oder 010er sätze.
    Für meinen teil find ich das sogar beim ZW satz insofern angenehmer das du erhöten gegendruck am finger hast (beim bending) und kann so den ton genauer justieren, also die saite fühlt sich für mich nicht schwammig an wenn ich se mal auf die andere saite vom griffbrett ziehe .....

    greetz
    Andreas
     
  16. elconlagibson

    elconlagibson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.02.05
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.04   #16
    10er lassen sich noch leicht genug gezielt ziehen, und beim normalem Greifen wird der Akkord nicht so ungenau, weil es sich eben nicht ganz so leicht verzieht. Die saiten reißen auch nicht mehr so schnell. Und sie klingen fetter --> ich find 10er besser. :rock: :rock: :cool: :rock:
     
  17. Art Vandeley

    Art Vandeley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    30.01.06
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.04   #17
    Hallo,

    was hat Stevie Ray Vaughan gespielt? 12er? 13er?

    :D

    Schönen Gruß
    Art Vandeley
     
  18. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 07.07.04   #18
    13er Saiten .....
    das is knüppelhart, also der sound ..... :rock:

    greetz
    Andreas
     
  19. Art Vandeley

    Art Vandeley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    30.01.06
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.04   #19
    Großen Anteil an seinem Sound hatten aber auch die Amps.
    IIRC hatte er das Signal gedoubled und ging dann in zwei Fender Bassman.

    Schönen Gruß
    Art Vandeley
     
  20. Art Vandeley

    Art Vandeley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    30.01.06
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.04   #20
    Genauere Infos zu seinem Equipment habe ich hier gefunden.

    Wirklich sehr empfehlenswerte Seite! Für jeden SRV-Fan ein muss! ;)

    Aber jetzt wird es OT.

    Schönen Gruß
    Art Vandeley
     
Die Seite wird geladen...

mapping