die alte frage... welche tastatur?

von umbrA, 21.10.04.

  1. umbrA

    umbrA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    30.12.04
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.04   #1
    hallo leute!

    es tut mir unendlich leid, meine frage habt ihr ja wahrscheinlich schon tausendmal gehört, dennoch...

    also, es sieht so aus: ich spiele seit 18 jahren klassisches klavier und bin seit acht jahren in diversen rock-, funk-, und metalbands unterwegs, von denen zwei mittlerweile unter vertrag sind. ich brauche dringend eine neue tastatur für live und studio. das einzige was wirklich zählt ist dass die tastatur sich mindestens so gut wie ein mittelmäßiges piano anfühlt, je näher am flügel desto besser. sounds sind nicht soo wichtig da ich mit laptop live operiere und beliebig samples nutzen kann. ich hör hier viel vom yamaha p80. ich hab bis jetzt ein altes fatar studio 1100 genutzt, das aber ehrlich gesagt furchtbar zu spielen ist. die konkreten fragen:

    ist yamaha p80 ne gute lösung für meine probleme?

    worin unterscheiden sich - außer im preis - die nachfolgemodelle vom vielgelobten p80?

    tausend dank im voraus, eine gute nacht und inspiration wünscht der

    jaspeR
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 22.10.04   #2
    Bei solchen Fragen fällt mir als Antwort spontan immer wieder mein gutes altes Doepfer LMK4+ ein. Dürfte zwar dem Fatar sehr ähnlich sein, aber einen Test ist es allemal wert. Solche Tastaturen verschleißen schließlich auch, und vielleicht war dein Fatar einfach "durch".

    Und das Doepfer hat sehr weitreichende Möglichkeiten zur Feineinstellung der Anschlagcharakteristik (64 verschiedene Velocity Curves, Black Scale), ich weiß allerdings nicht, inwieweit die Fatars und Yamahas da auch versorgt sind.

    Jens
     
  3. Johannes Winter

    Johannes Winter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.07.10
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 31.10.04   #3
    Hi

    ich benutze ein Yamaha P-80.
    Es ist eine schöne Tastatur, kommt aber auch nicht ganz an die eines Flügels ran. Die Tasten bestehen aus Plastik und sind noch etwas leichter und etwas träger als die eines richtigen Flügels.

    Wie ich gehört habe soll die beste Stage-Piano-Tastatur das Kawaii MP 9500
    besitzen, das hat echte Holztasten

    Bye

    Joe
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 31.10.04   #4
    Ich habe das P-90, was ja _das_ Nachfolgemodell vom P-80 ist. Genaue Unterschiede kann ich dir erst nach dem Forumstreffen sagen, wenn ich das P-80 vom toeti gespielt habe. Aber das P-90 ist auf alle Fälle ein super Teil, und lässt mich auch spontan an jedem Flügel gut dastehen. Jemand, der 18 Jahre Klassik gespielt hat, hat aber vielleicht andere Ansprüche an die Bespielbarkeit. Von daher lässt sich das schwer beurteilen ...

    Da ich ein großer Fan des MP9500 bin, wäre das natürlich die allererste Wahl. Klang und Tastatur sind einmalig, Preis und Optik aber auch (im negativen Sinn).

    Gruß,
    Jay
     
Die Seite wird geladen...

mapping