Die Firma Heritage

von Redti, 13.06.05.

  1. Redti

    Redti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    1.012
    Erstellt: 13.06.05   #1
    Hi!
    Neulich war ich in nem Musikladen, und hab gefragt, wann sie wieder ein parr neue Gibson reinbekommen. Der Verkäufer hat mir dann erklärt, dass er in nächster zeit sicher keine neuen mehr bestellt, weil sie viel zu teuer sind (gibson les paul standart von 1700 auf 2200:eek:), und sehr schlecht verarbeitet sind. Ich war dann ziemlich entsetzt, weil ich eigentlich ein totaler gibson fan war. Deshalb hab ich mal gefragt was es für alternativen zu gibson gibt. Und der hat mir dann diese Heritage gezeigt, die ich dann auch gleich mal probegespielt habe. VOm kalng her, hat sie mir verdammt gut gefallen, das problem ist nur, dass ich keinen vergleich zu einer gibson habe, weil er ja keine dort hat (das is der größte laden den ich in der nähe habe, wenn man bei dem von groß reden kann). AUßerdem hat der Verkäufer gesagt, dass die Heritage (2000€) besser klingen soll als eine gibson les paul custom.
    So, und jetzt zu mienen fragen:
    Kann ich dem verkäufer vertrauen, oder hat er blödsinngeredtet?
    Weiß irgendjemand etwas genaueres über heritage, oder hat vielleicht sogar jemand eine daheim?
    Stellen die nur Les Paul Modelle her?
    Ich will alles wissen :o !
    danke schon im voraus
    Redti
     
  2. Eisenfaust

    Eisenfaust Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    12.07.12
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 13.06.05   #2
    Heritqa stammt von Gibson ab, die waren früher mal zusammen.
    Also von der Qualität sind sie bestimmt besser wie die meisten Gibsons, ich habe leider noch nie eine spielen können.

    Schau mal hier http://www.heritageguitar.com/
    Da findest du auch was über die GEschichte von Gibson und Heritage
     
  3. gnatz05

    gnatz05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.05   #3
    Hi,

    die Firma Heritage ist aus der Fabrikschließung von Gibson in Kalamazoo in den USA hervor gegangen. Ehem. Gibson-Mitarbeiter haben die Fabrikation aufrechterhalten und bauen seitdem da dem Vernehmen nach sehr gute Gitarren. Ich hatte zwar noch nie eine in der Hand, aber den Vergleich mit Gibson sollten sie, nach Angabe mehrerer Personen, die sowohl Gibson, als auch Heritage gespielt haben, nicht schrecken dürfen.

    Schau mal unter http://www.heritageguitar.com/ nach. Da steht noch mehr.

    Soweit ich weiß, werden die Gitarren alle dort noch von Hand gebaut, der Vergleich mit den Gibson Custom-Modellen ist also nicht so weit hergeholt. :great:

    Gruß

    gnatz

    Edit: Mist, da hat mich das "Großstadtrevier" dann doch zu sehr abgelenkt und bin doch nicht der erste Antworter... :D ;)
     
  4. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 13.06.05   #4
    "besser" ist wohl letztlich immer geschmackssache. ich finde den preis recht hoch für eine heritage. war das praktisch eine LP custom version von heritage oder eine LP standard?
     
  5. Redti

    Redti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    1.012
    Erstellt: 13.06.05   #5
    Diese hier hab ich angespielt:
    [​IMG]
    Eine Les Paul Standart denk ich mal, aber ich kenn mich um ehrlich zu sein bei heritage überhaupt nicht aus. Sie hatte auf jeden fall keine Headstockbindings, deshalb tip ich auf standart, und deshalb hats mich auch sehr gewundert, dass sie besser als eine gibson cutsum sein soll.
    Leider hab ich wie gesagt keine vergleich. Der verkäufer meinte nur, dass die Heritage gitarren immer mit super verarbeitung und super eingstellt ankommen wurden. Bei gibson müssten sie oft nachstellen, und die verarbeitung soll schleißig sein, vor allem für den Preis.
    Ich hab Heritage leider noch bei keinem Onlinemusikladen gefunden, deshalb würde mich interessieren wieviel ihr für die obrige Gitarre zahlen würdet!
    Und wieviel für diese hier:
    [​IMG]
     
  6. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 13.06.05   #6
  7. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 13.06.05   #7
    schmieß mal die SUFU mit dem suchbegriff heritage an. wenn du dann noch fragen hast (was ich nicht glaube) kannste weiterposten
     
  8. Redti

    Redti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    1.012
    Erstellt: 13.06.05   #8
    Danke GoFlo!
    Hab grad gesehn, dass der die H 150 um 1599€ hat. Bei meinem Laden kosetet sie um 400€ mehr :screwy: .
     
  9. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 13.06.05   #9
    Gern geschehen. Die 150er würde ich auch nehmen, sehr schönes Ding. Aber das liebe Geld.... das will erst mal verdient sein.

    Gruss Flo
     
  10. BCI_MAN

    BCI_MAN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    427
    Erstellt: 13.06.05   #10
    Moin!

    Aaaalso.....

    Ich hatte mal das Vergnügen, beide Gitarren nebeneinander stehen zu haben und spielen zu können.
    Ich weiss leider nicht mehr, welche Modelle es genau waren, aber preislich lagen die Bretter gleichauf.

    Ich machs kurz:
    Gegen die Heritage war die Gibson ein Stück totes, seelenloses teures Holz.

    Ist aber nur meine unbedeutende Meinung.
    Es soll ja Leute geben, die auf Gibson schwören.............
    Ich hatte damals leider nicht das Geld für die Heritage. Mein Kumpel, mit dem ich in dem Laden war, hat mich dann getröstet- und die Klampfe selbst gekauft. 1700DM, damals.

    Snief, ich werd ganz nostalgisch......... :)


    Gruß
     
  11. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 13.06.05   #11
    ja, das war genau der punkt, die 2000 EUR sind einfach zu hoch für eine heritage. realguitars sind glaube ich deutscher vertrieb für heritage, also wenn, dann bekommt man dort den besten preis.
     
  12. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 14.06.05   #12
    Ich denke mal, bei Heritage bekommt man sehr viel Gitarre zu nem fairen Preis. Bei Gibson ist es leider so, dass die Jungs sich mehr auf ihren Lorbeeren ausruhen, die Qualität vernachlässigen und horrende Preise verlangen. Soll jetzt nicht heißen, dass Gibsons schlecht sind (sonst gehen mir hier wieder die Gibson-Fanatiker an die Kehle), aber für das was sie bieten sind sie einfach zu teuer.
    Ich kann mich noch gut erinnern, als ich Anfang der 90er angefangen hab Gitarre zu spielen, da bekam man ne original Gibson Les Paul Standard zum selben Preis in DM, wie heute in €uro.

    Ach übrigens...Gary Moore spielt u.A. auch Heritage und der muss ja wissen, was gut ist (ja Leute, ich weiß, dass es auch ne Gary Moore Signature von Gibson gibt).
     
  13. gnatz05

    gnatz05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.05   #13
    @ Lightmanager

    Das kann ich alles zu 100% unterstreichen. Bin selbst Gibson- (bzw. Les Paul-) Fan, die Preise für eine Gibson LP sind aber wirklich jenseits von gut und böse.

    Ich hatte übrigens am Freitag mal die Möglichkeit, verschiedene Gibson LPs direkt mit Epi LPs zu vergleichen. Boah, wat sinn die Gibsons schwer... ;). Was mich aber noch am meisten beeindruckt hat, war die unterschiedliche Bespielbarkeit der Hälse. Bei den Gibsons flutschte der Finger nur so übers Griffbrett, bei den Epis war das ganze Spielgefühl wesentlich rauer.

    Na ja, wieder zurück zum Thema:

    Wenn du eine gute LP haben willst, dann kauf dir eine Heritage. Wenn du aber auch Wert auf Trapez-Inlays legst, dann vergewissere dich, dass dein Modell die auch hat. Nicht jede H-150 hat die. Ich habe auch schon einige gesehen, die "nur" Dot-Inlays hatten.

    Günstiger als bei Realguitars wirst du aber wohl nur solch Neue bekommen, die "vom Laster gefallen" sind...
     
  14. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 14.06.05   #14
    Zum Thema Epis: Ich hab ja selber 3 Stück, die sind vom Gewicht her total unterschiedlich, eine ist Federleicht und die anderen beiden sind richtige Brocken jenseits der 4 kg.
    Na ja, whatever in Sachen Bespielbarkeit sind die Gibsons schon besser als Epis - bring aber mal ne Epi zum abrichten zum Gitarrenbauer, da wirste staunen. ;)

    Nochmal zum Thema Heritage, ich denk mal, ich werd mir bei Gelegenheit auch noch eine zulegen...es sei denn es läuft mir in nächster Zeit noch ne PRS Singlecut zum Schnäppchenpreis über den Weg...bei meinen anderen beiden hatte ich ja auch schon ein glückliches Händchen.
     
  15. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 14.06.05   #15
    Ich habe eine Heritage gespielt und war auch kurz davor mir eine zu zulegen, das war das "Custom" Modell von denen sprich gleiche Stufe wie eine Gibson Les Paul Custom, also ehrlich gesagt war ich im vergleich von der Gibson mehr angetan als von den Heritage. Gut der Preis der Heritage ist natürlich schon besser jedoch wenn man nur das spiel feeling nimmt, hat mir meine Gibson besser gefallen, hab dann das nächste mal wieder eine getestet und keine Ahnung aber das Griffbrett war Stroh trocken, hat sich angefühlt wie ne extrem billige Akkustik Gitarre. Vom Body her würde ich sagen das die Heritage mehr wiegen bzw. schwerer wirken was dem Klang zugute kommt! Aber ich war wie gesagt vom Griffbrett 2x nicht zufrieden, kann daran liegen das er nicht ordentlich behandelt wurde aber es war ja auch eine neu Gitarre dabei.
    Also ich würde wieder zu Gibson Les Paul Custom greifen im Vergleich jetzt mit der Heritage es sei den ich bekomme diese Heritage "Custom" für minimum 500€ weniger.
    Der Headstock ist auch sehr gewöhnungsbedürftig, ich kenne jemanden der Arbeitet im Musikladen die hatten dort 2 Heritage rumhängen keiner hat die gekauft am ende hat er sich selbst eine genommen die waren dann auch 1200€ reduziert..............so etwas ist natürlich ein mega schnäppchen! Aber für 1500€ würde ich keine nehmen dann lieber für 1650€ ne ordentliche gebrauchte Gibson Custom :D .....lol!
     
  16. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 14.06.05   #16
    Ist eben alles Geschmackssache...aber viele kaufen leider den Namen und nicht die Gitarre und wenn halt net Gibson drausteht, dann taugt´s schonmal von vornherein nix - ist keine Kritik an Dir @Szczur, Du hattest ja den direkten Vergleich, aber vielen geht´s wirklich nur um den Namen.

    Ich kauf mir schon aus Prinzip keine Gibson, einfach aus dem Grund, weil ich mit der Firmenpolitik nicht einverstanden bin; ich sag nur Rechtsstreit mit PRS wegen der Singlecut...das ist doch ein schlechter Witz. :screwy:
    Mal ganz abgesehen von der Behandlung der Händler und der Preisgestaltung; aber solange die Musiker die Kohle hinlegen, selber Schuld.

    Das Schöne ist ja, dass Protestkaufen, wie z.B. im Falle einer Heritage richtig Spaß machen kann und man darüberhinaus noch Kohle spart. :great:
     
  17. Redti

    Redti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    1.012
    Erstellt: 14.06.05   #17
    Hehe, ja ich glaube ich wohl oder Übel so nen Protestkauf machen, und mir ne Heritage holen müssen... leider:D.
    Nur bei dem Modell bin ich mir noch nicth sicher. Worin liegt jetzt der Unterschied zwischen H 150 und H 157 (Name, Preis und außengetsalltung braucht ihr mit nicht mehr auzuzählen :p). Hat vielleicht jemand eine Ahnung wie teuer die H 157 ist? Wäre super wenn ihr noch ein paar shops posten könntet, die die teile haben, am besten welche aus österreich:great:.
     
  18. ButT3rs

    ButT3rs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 14.06.05   #18
    Ehm lass dich mal nicht beeinflussen hier .!
    jede meinung im forum ist anders , einer mag gibson , einer nicht !
    ICH LIEBE GIBSON , und ich stehe dazu , mir ist relativ egal was mit PRS war (okay es war schon scheiße) ... Und wenn du halben Herzens ne HERITAGE kaufst , dann is das ja auch nicht die beste Lösung ...
    Meine Gibson klingt auf jedenfall wunderbar !

    Falls das was du gerade sagstest ironisch gemeint war , dann vergiss diesen beitrag :screwy::screwy:

    MFG
     
  19. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.06.05   #19
    Eddy? :D

    Ich find seine Heritage Hammer. Da steht der Ton echt ewig. Und Sahne-Klang.

    Der Headstock is halt etwas seltsam. So lang, da könnte man fast nen 12-saiter draus machen ;)
     
  20. Redti

    Redti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    1.012
    Erstellt: 14.06.05   #20
    Lol, ja das war ironisch gemeint. Nein, ich muss ehrlich sagen, ich fand die heritage, die ich probegespielt habe göttlich. Und da auch viele hier meinen, dass sie das Geld wert ist, werd ich sie mir auch holen. Ich bin eigentlich auch ein ziemlicher gibson fan, aber um ehrlich zu sein war ich teilweise zu markengeil:screwy:. Beim Musikladen haben sie mich zum Glück aufgegkärt: Ich find es schon eine ziemliche Frechheit die schlechtere Ware nach Europa zu schiffen und sie dort zu einem preis zu verkaufen, der fast unmenschlich ist (zumindest für einen schüler:o). Naja... is halt meine meinung zu gibson im moment.
     
Die Seite wird geladen...

mapping