Die "grossen" Bands, die "abhängig" von ihren Einnahmen sind.

von pablovschby, 30.11.07.

  1. pablovschby

    pablovschby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 30.11.07   #1
    Sind sie das wirklich?
     
  2. A.R.N.I.E

    A.R.N.I.E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    438
    Erstellt: 30.11.07   #2
    Auch nach dem 2. Lesen und dem dir gewinnbringenden Denken verstehe ich leider deinen Standpunkt nicht. Kannst du ihn bitte klarer formulieren?
     
  3. Zeromiles

    Zeromiles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Näher Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    41
    Erstellt: 30.11.07   #3
    Es gibt auch durchaus Musiker die nur von Ihrer Musik leben und nicht Millionäre sind.
    Für diese kann ein Flopp vermutlich echt Existenz Probleme mit sich Bringen.

    /E:Moment...nach dem Zweiten Lesen,bin ich jetzt auch verwirrt.
     
  4. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 30.11.07   #4
    das typische musiker gegen nicht-musiker gehampel, ist ja auch nicht neu auf dem board. aber was hat die schweiz damit zu tun?
     
  5. pablovschby

    pablovschby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 30.11.07   #5
    `ad acta
     
  6. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 30.11.07   #6
    ich mache mir doch gedanken, so frage ich mich immer noch, was hat die schweiz damit zu tun? die passt noch in keine schachtel.
     
  7. Sockosophie

    Sockosophie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.07
    Zuletzt hier:
    4.04.15
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    -39
    Erstellt: 30.11.07   #7
    was gewinnst du denn jetzt?^^
    was ähnliches: ein sehr guter gitarrist , der auch schon recht erfahren ist mitte 20, hat mir auch erzählt wenn man wirklich heute von der musik leben will, müsste man in meheren bands spielen ( coverbands etc.) um sich dann wirklich über wasser halten , also die musik spielen die man möglicherweise gar nicht mag, und nur dann in seiner band musik machen kann die man wirklich liebt.
    könnte was dran sein , dafür bin ich zu unerfahren um das zu bestätigen aber ich werde mich ganz sicherlich nicht verkaufen um anderen leuten zu gefallen! ( bin absoluter old-school metal fan in einer kleinstadt mit fast nur nu- und metalcore typen und werde ganz sicher nicht darauf umsteigen nur um in der masse potentiel anzukommen !!! )
    es gibt aber auch genug bands die weiter ihr ding machen, z.b. viele metal bands in den ganzen sub genres
     
  8. pablovschby

    pablovschby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 30.11.07   #8
    einerseits ja
     
  9. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 30.11.07   #9
    nein, es gibt länder die ich aus völlig vorurteilsvollen gründen niemals betreten werde, die schweiz gehört dazu.

    ist da das musiker-leben anders?
     
  10. Zeromiles

    Zeromiles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Näher Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    41
    Erstellt: 30.11.07   #10
    Ich verstehe es nicht,und würde es gerne verstehen.
    Warum bist du so gemein und sprichst in Rätseln?:(
     
  11. pablovschby

    pablovschby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
  12. TobyLoc

    TobyLoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 01.12.07   #12
    Schonmal den Duden gelesen??
    Besitzt du Wissen oder hast du Wissen?
     
  13. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    25.05.16
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    611
    Erstellt: 01.12.07   #13
    Es ist in Deutschland aber bei dem allergrößten Teil der Musiker so, dass sie NICHT 28 Villen haben, ist ja schön und gut dass du South Park geguckt hast und jetzt Dampf ablassen musst ^^ aber ausser Fanta4 Tokio Hotel und co gibts halt auch unzählige Musiker, vor allem in den Randsparten wie zB Metal, die ihr Geld hart verdienen, und selbst wenn sie NOCH so erflgreich sind (zB. Kreator, viel erfolgreicher kann ne Metalband kaum sein) sich "nur" ne Eigentumswohnung leisten können...
     
  14. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 01.12.07   #14
    Ich glaube da liegt ein Trugbild vor, von den Kerlen mit mehreren Villen, Privatjet, mehreren Yachten und und und.. daher muss ich dir recht geben, Heinz. Das alles ist pure Utopie. Wieviele Villen hat Bohlen? Ich denke wenn's für ein großes Haus mit Garten reicht ist man schon sehr weit gekommen, in den Staaten ist das dann wohl die obligatorische Ranch. Dumm nur das selbst das alles im Bereich eines normalen Arbeitnehmers liegt, wenn er weiss wie man sich verkauft, wie man mit Geld umzugehen hat und der 20 Jahre darauf warten kann.
    Abhängig von ihren Einnahmen, je nach Lebensstil, sind auch viele "bekannte", früher war es die Anzahl der Vö, heute sieht man's an der Tourerei ob's am Geld fehlt. Die Zahl derer, die das aus purem Spass machen, liegt bestimmt unter 1%.
     
  15. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 01.12.07   #15
    Wie kommst du da drauf? Ich kann doch etwas sowohl aus Spass als auch wegen dem Geld machen das ich damit verdiene?

    Außerdem wird heutezutaga das Geld nicht mehr durch Plattenverkäufe sondern durch Auftritte erwirtschaftet.
     
  16. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 02.12.07   #16
    Genau wegen letzterem, schau dir bekannte Rentner an die es "nochmal wissen wollen", mit einigen kann man sogar mitleid haben wenn der alte Charthit ausgepackt wird um nochmal auf Tour zu gehen.
     
  17. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 02.12.07   #17

    Es sieht manchmal schon elendig aus, da geb ih dir recht. Aber das heißt ja nicht zwangsläufig, dass es NUR wegen dem Geld gemacht wird. Ich meine solange die Leute hingehen und man selber Spass am Tourleben hat, warum nicht.

    Schlimm wird es dann wenn bei der Eröffnung von irgendwelchen Baumärkten auftritt.
     
  18. pablovschby

    pablovschby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 02.12.07   #18
    Also ein Musiker der mit Herz und Seele dabei ist, aber Dinge spielen "muss", wozu er keinen Bock hat? Das eine schliesst das Andere aus. Er verkauft damit seine Seele. Und das soll ein Musiker sein, der mit Herz und Seele dabei ist?

    Klar, man gibt ab und an mal ein Konzi, auch wenn man keinen Bock hat. Aber man spielt dort dann nicht die Musik, auf die man keinen Bock hat.

    Ich würde mal behaupten, dass ein solcher Musiker eben nicht mit Herz und Seele dabei ist. Wär ja ziemlich komisch, sonst. Egal.
     
  19. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 02.12.07   #19
    Er hasst wissen :D

    Back to Topic : Die Beatsteaks haben bis "Smack Smash" alle noch nebenbei gearbeitet. Erst seit dem Platte draußen ist und sich uah gut verkauft hat, leben sie von der Musik. Und NOCH sind´se darauf angewiesen, denke ich.
     
  20. der nico

    der nico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    476
    Erstellt: 03.12.07   #20
    thema alte säcke, die stones zb ham glaub ich wirklich spaß dran und wg geld haben die es mMn nicht nötig.

    cream andererseits haben deutlich gesagt daß zumindest jack bruce die kohle braucht.

    oh und was (rest)queen seit jahren macht...lieber nicht davon reden:screwy::screwy::screwy: