Die heutigen TopProduktionen!

von Musictoon, 28.09.04.

  1. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 28.09.04   #1
    Hi zusammen!

    Wusste nicht wo ich diese Frage hinschmeissen sollte, ich versuchs aber mal hier!!
    Eventuell verschieben, o.k.??? :great:

    Frage:
    Welche sind so die z.Z. best produzierten Alben. So vom Soundtechnischen her. Also bei welchen Ablum hat der Produzent/Tontechniker oder wer auch immer wirklich gute Arbeit geleiset??
    Blöde Frage irgendwie, würde mich aber interessieren! ;)

    danke,
    miles
     
  2. Philo

    Philo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    462
    Erstellt: 28.09.04   #2
    Es sind vielleicht nicht umbedingt die best produziertesten, aber Alben, die mir immerwieder Ideen geben, was das Arrangment und den Mix angeht. zudem Haben sind die Songs recht schön. Sind auch außergewöhnliche Alben, in dem Sinne, dass sie hier wahrscheinlich sonst eh keiner hört, aus Vorurteilen, oder weil nicht rock oder what ever...

    Als da wären:

    Badly Drawn Boy die Alben "Have you fed the fish" und das neue "One plus One is Four"
    Echt super! Jedes Mal wenn ich die höre, fällt mir etwas neues auf!

    bin nun auch mal auf Escapologie von Robby Williams gekommen, ist zwar nicht umbedingt die Musik, die ich sonst höre, gefäkkt mir aber trotzdem ganz gut. Klar, die Produktion war sicher ziemlich teuer - nein noch teurer! und das Ergebniss ist top!
    ps.: Erhoffe mir mit Hilfe dieser CD singen beizubringen ;)

    Edit: OK vielleicht sinds welche der Bestproduziertesten - woher soll ich das wissen, ich kenne nicht alle CDs
     
  3. JackInTheGreen

    JackInTheGreen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    4.10.07
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.04   #3
    Ein Meilenstein zumindest in Sachen Rock/Hardrockproduktion ist immernoch Metallica's schwarzes Album. (das mit Nothing Else Matters und so)
    Allein den Gitarrenmix, den die da hinbekommen haben, ist große Aufmerksamkeit wert.

    Die Dream Theater Alben sind auch alle topproduziert. Man muss allerdings den amerikanischen Produktionssound mögen, den ich nicht so sehr mag. Aber vor allem in Sachen moderner Drummix (Basedrumsound) sind Dream Theater ganz weit vorne.

    Tool's Lateralus finde ich auch sehr erwähnenswert. Auch hier überzeugt mich vor allem der Schlagzeugsound.

    Alanis Morissette's Album Jagged Little Pill ist im Bereich Pop/Rock für mich nach wie vor eine Referenz. Hier stimmt einfach fast alles perfekt. Vor allem Gesangsaufnahmetechnisch.

    Es gibt noch viel, viele mehr, die man hier erwähnen könnte. Aber die 4 machens ja erstmal.
     
  4. DARKomen

    DARKomen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #4
    JackInTheGreen da kann ich dir nur zustimmen: vorallem das aktuelle Dream Theater Album (Train of Thought) ist einfach nur göttlich produziert. Vorallem Gitarre und schlagzeug (aber was die beiden musiker (John Petrucci und Mike Portnoy) vollbringe ist eh unmenschlich!

    Weitere Alben sind:
    -Nightwish - Once
    -Machine Head - Trough the Ashes of Empires
    -Exodus - Tempo of the Damned(guter kompromiss aus Oldschool Produktion und moderner Technik)
     
  5. Musictoon

    Musictoon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 29.09.04   #5
    Hi Leute!
    Danke für die Antworten!! :great:

    Das BlackAlbum!????
    Das ist meines Erachtens eine eher schlechte Produktion!!! Aber ich kenn mich eh net so aus!
    Was ist da am Gitarrensound so besonders??

    Da kann ich dir recht geben!! Ist das nicht vom selben Produzenten wie LinkinPark?? Oder irre ich mich da mal wieder?? :rolleyes:

    Das neue DremTheater Album kenne ich leider nicht!!

    Was unterscheidet uberhaupt eine TopProduktion von einer gewöhnlichen??
    Ist diese Frage überhaupt beantwortbar??? :D

    tschüss,
    miles
     
  6. JackInTheGreen

    JackInTheGreen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    4.10.07
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #6
    Es ist ja mittlerweile auch schon etwas älter und daher einfach nicht mehr ganz State of the art, aber es ist wie gesagt ein Meilenstein. Metallica war die erste Band, die es geschafft hat diese Art von Gitarrenwandbrett hinzumischen, was es vorher in der Art und Weise einfach nicht gegeben hat. Seit diesem Album hat sich der Stil verzerrte Gitarren so im Mix zu platzieren in der kompletten Rock/Hardrock/Metalbranche durchgesetzt. Deswegen Meilenstein.

    Der Sound...alles...*gg*
    Es geht da auch viel übers Feeling. Man kann mit der Art, wie man einen Track oder eine Platte klingen läßt, ein Gefühl, eine Stimmung, eine bestimmte Färbung erzeugen, die das widerspiegelt, was der Künstler mit seiner Musik erreichen oder vermitteln will. An diesem Punkt wird der Produzent auch zum Künstler (was er für mich ohnehin ist) und genau diese Art von Kunstvollendung ist es, die eine Produktion unsterblich und "top" für mich macht.
     
  7. Godsound

    Godsound Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #7
    Enigma 2 & 3 würde ich sagen. Michael Cretu hat schon sehr gute Arbeit geleistet. Sind zwar schon älter, halten aber immer noch locker mit.

    Ich denke das Pink Floyd, Jean Michel Jarre und Enigma Meilensteine sind, aber Metallica nicht.

    PS: Wenn Kirk Hammet nicht Leadguitarist beim Black Album gewesen wäre, dann könnte ich mir dieses Album auch an einem Stück anhören.
     
  8. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 30.09.04   #8
    Ein recht aktuelles Album mit geradezu umwerfendem Mix ist m.E. De-Loused in The Comatorium von The Mars Volta.
     
  9. JohnC.Dark

    JohnC.Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 02.10.04   #9
    Verstehe ich nicht den Satz :confused:
     
  10. shockrocker

    shockrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    19.07.11
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.04   #10
    jo, aber irgendwie ist das schon bitter. die ham da ja acht gitarrenspuren verbraten und viele soli sind zusammengeschnitten und live nicht reproduzierbar. das is dann meiner meinung nach fast schon ein bisschen zuviel, auch wenn das album natürlich sau geil ist! :rock:

    gruß
    shockrocker
     
  11. Godsound

    Godsound Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.04   #11
    Seine Gitarrensolos nerven, wenn man sich das Album am Stück anhört.
    Wenn ich mir z.B. Master of Puppets anhöre, dann alles ok...aber beim Black Album bekomme ich irgendwie die Krise. Es hört sich alles gleich an.
    Wenn man die Solos von Hetfield anhört (Unfogiven, Nothing Else Matters, My Friend of Misery), dann hört sich alles abwechslungsreicher an.
    Beispiel Battery und The Thing That Should Not Be, da hat Hammet alles richtig gemacht...die Solos passen zum Lied.
     
  12. MikeZ

    MikeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.10.04   #12
    IMHO ist so gut wie jedes Don Gilmore Album ziemlich perfekt gemacht (Linkin Park, Apex Theory, eve 6, ...)
     
  13. Maddin

    Maddin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.04   #13
    Was meinst Du damit genau?

    Ich empfinde das nämlich nicht so... Außerdem gab es damals schon Bands wie Entombed etc., die auch Gitarrenwände produziert haben, da hat Metallica grade noch nach ihrem Namen gesucht...

    Metallica haben geprägt, aber nicht unbedingt Sound.. (vielleicht Bassdrumsound)...

    Achso.. von wegen Produktion: koRn sind z.B. überproduziert und glattgebügel bis zum Geht-Nicht-Mehr (grade die Untouchables). Unglaublich teure Produktion, aber irgendwie nicht mehr geil..

    Gute Produktion (weil ich's grade höre) ist die Staind - 14 Shades of Grey. Ich mag den Sänger auch net so.. aber die Produktion ist schön. Schlagzeug klingt natürlich und fett, alles ist sehr offen...

    Illdisposed - 1-800 Vindication.. das ist ein Deathmetal Album, was sehr geil produziert ist.. kaufen.. :great:
     
  14. MikeZ

    MikeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.10.04   #14
    Bei dem neuen Album haben die Jungs ja die Produktion wieder selbst übernommen, das ist IMHO wieder richtig geil... Aber mein Untouchables ist nach 3 Tagen wieder bei Ebay gelandet :D
     
  15. Eierkopp

    Eierkopp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    6.10.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.04   #15
    U2, Franz Plaser Produktionen (Daniel Hall, Rammstein), Madonna (Ray of Light), Neptunes, Timberland
     
  16. thewestwardsky

    thewestwardsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.17
    Zuletzt hier:
    28.02.17
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Amstetten
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    120
    Erstellt: 28.02.17   #16
    Schon, aber vermutlich nicht in wenigen Worten :)

    Eine Top-Produktion ist für mich eine, die ihr Ziel erreicht. Das kann sein: möglichst massenkompatibel sein um möglichst viele Platten zu verkaufen. Das kann sein: Musikalische Ideen und Performances möglichst "gut" "rüberzubringen".

    In beiden Fällen gehört dazu eine Vielzahl von Faktoren, die ihren Beitrag leisten, angefangen von Text/Komposition über Aufnahme(technik), musikalische-gesangliche Performance, Arrangement und Produktion usf.

    Eine Top-Produktion kann in all diesen Kategorien herausragen, während eine "gewöhnliche" Produktion vielleicht genial gesungen ist, aber die Tontechnik ist scheiße, oder die Texte ;)


    Im Folgenden ein paar Links zu englischsprachigen Artikeln.


    Mixing:

    Bob Clearmountain. Für mich der perfekte Mixer, obwohl er nur einen Latin Grammy hat, und viermal für den (normalen) Grammy nominiert wurde. Er hat für so unterschiedliche Bands und Künstler gemixt wie The Rolling Stones, Roxy Music, David Bowie, Dire Straits, Bon Jovi und vor allem Bruce Springsteen. Ich habe ihn aber durch Shawn Colvins Alben kennengelernt. Absolut sauber.

    Bob Clearmountain on mixing The Rolling Stones Shine A Light DVD


    Chris Lord-Alge. Ganz anders als Clearmountain. Pop-Sound in Perfektion, der auch auf Muttis primitiven Küchenmonoradio gut klingt.

    Secrets Of The Mix Engineers: Chris Lord-Alge


    Mastering:

    Bob Ludwig. Hatte schon alle namhaften Künstler im Studio, von Led Zeppelin bis Loreena McKennitt. 11 Grammys.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Bob_Ludwig

    Soundstage Interview


    Produktion:

    Es ist zwar vielleicht etwas Klischee, aber Mike Clink und Guns N' Roses, insbesondere Appetite for Destruction, und Use your illusion II. Estranged ist für mich ein Meisterwerk, und die Songs sind durch die Bank Lehrstücke für Struktur.



    Und dann gibt es noch so Universalgenies wie John Leventhal, die in Personalunion Komponist, Produzent, Multiinstrumentalist, Mixer und Recording Engineer sind. Er hat Shawn Colvin vor Larry Klein gerettet und aus ihrem Album "A Few Small Repairs" eines der erfrischendsten Pop-Folk Alben überhaupt gemacht. Seine beste Arbeit als Produzent ist für mich aber Colvins Album "Whole New You".

    Oder Kevin Killen, der wie Leventhal sowohl Mixer als auch Produzent und hin und wieder Musiker ist. Der Haus-und-Hof Mixer von Tori Amos war auch als Produzent für Paula Cole aktiv (Where have all the Cowboys gone, Throwing Stones).

    Rick Rubin für die American Alben von Johnny Cash. Obwohl Rubin für so unterschiedliche Leute und Bands wie Jake Bugg, Linkin Park, Lady Gaga oder Metallica produziert hat, ist er für mich wegen seinen Johnny Cash Alben ein Genie. Es ist wohl nicht so schwer, Cash am Lebensende "dramatisch" zu verkaufen, aber das auch noch charmant zu tun, ist schon außerordentlich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    16.08.17
    Beiträge:
    2.586
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    483
    Kekse:
    9.536
    Erstellt: 28.02.17   #17
    Echt jetzt? der Thread is mehr als 12 Jahre alt..
    Vielleicht zwar immer noch interessant aber von aktuell
    (im Titel steht immerhin "Die HEUTIGEN TopProduktionen") keine Spur. :D

    LG
    Jakob
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Mfk0815

    Mfk0815 HCA Digitalpulte HCA HFU

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    16.08.17
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    1.616
    Kekse:
    21.441
    Erstellt: 28.02.17   #18
    Hmm, gibt es aktuelle Top-Produktionen? Oder ist die Zeit dafür auch schon vor mehr als zehn Jahren ausgelaufen und heute reichts gerade mal für 128kbs mp3.
    Mal sehen ob das Thema auch heute noch für eine Diskussion reicht;-)
     
  19. DerStietz

    DerStietz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.16
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    20
    Erstellt: 28.02.17   #19
    Top Produktionen ?

    Nach welchem Maßstab ? Aus meiner Sicht wurden die besten Alben bis in die späten 90er hinein
    produziert, danach wurde es nur noch zu laut und zu perfekt.

    Woran das lag ? Ich vermute mal durch den entgültigen Einzug digitaler Technik,
    angefangen von Pro Tools bis hin zum VST Standard usw.
    Nicht, dass Software oder die digitale Welt schlechter klinge, sondern anders, mehr Möglichkeiten,
    keine bzw kaum Grenzen, neue Mastering Tools wie der Waves L2 die sehr laute Mixe ermöglichten.

    Es scheint immer, dass laut besser klingt, mehr Druck hat. Tut es aber nicht, aber das checken die wenigsten,
    also wird weiter laut gemastert... Ich verstehe das nicht .... Dynamik klingt doch toll ?

    Jede alte Hendrix Aufnahme klingt geiler als der plattkomprimierte Pop krams ...
     
  20. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    2.967
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    628
    Kekse:
    4.506
    Erstellt: 02.03.17   #20
    Das versteh ich generell nicht hier im Forum. Gibt es keine Funktion, die eine Thread nach 1-2 Jahren automatisch schliesst, wenn da nichts mehr kommt? Zwar sieht man am Computer immer ein roter Balken, dass es sich um einen alten Thread handelt. Aber das interssiert keinen wirklich. Am Handy sieht man den z.B. garnicht (so hatte ich auch mal letztes Jahr einen alten Thread am Handy beantwortet). Wenn einem zu einem entsprechenden Thema noch was einfällt, oder man dieses auffrischen will, kann man ja auch mal einen neuen Aufmachen. Es gibt ja z.B. jede Woche min. 10 Beiträge wie "Was brauche ich zum Aufnehmen" oder "Kann mir jemand ein Interface für Gesang und Gitarre empfehlen". Ist keine Kritik an dem "neuen" Beitragsersteller.
     
Die Seite wird geladen...

mapping