die moll - dur regel oO

von Wüstenstaub, 23.03.06.

  1. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    767
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    400
    Erstellt: 23.03.06   #1
    Hallo

    also ich war gestern bei meinem gitarren lehrer und
    dan war da irgenwie was,

    also wenn die Rhytmuss gitarre

    |------------------|
    |------------------|
    |------------------|
    |---9--------------|
    |---7--------------|
    |---5--------------|

    also ein A powerchort mit irgenwie einer quinte oderso kein plan

    dann passt da was 3 töne tiefer ist also C
    für die lead gitarre ^^
    also die Pentatoniik oderso... aber keine ahnung
    und bei moll were das 2 töne höher

    edi: also die lead gitarre spielt das solo auf C-dur und die rhytmuss gitarre im Amoll
    und das hamoniert dann ganz toll ^^ k.a


    ich habs nur total falsch und unvollständig im kopf weil er nix zum schreiben hatte^^

    und ich weiß jetzt nix richtiges,

    wisst ihr was ich meine ? ist undeutlich ausgedrückt ich weiß aber habs halt unvollständig behalten


    mfg Satec
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.03.06   #2
    Das ist ein A Powerchord (Grundton mit Quinte drüber/Quart drunter) plus große None. Ganz was spezielles...The Police lassen grüssen ;)

    In andere Reihenfolge wäre das vom Tonmaterial her ein Esus4 oder Asus2

    Ich glaube, du meinst, dass die Patterns (Skalen) für A-Moll die gleichen sind wie C-Dur, nur mit anderen Anfangspunkt. Wenn du nen A-Moll Akkord spielst und die C-Durskala drüber spielst, ist das A-Moll äolisch. Die gleiche Skala über C-Dur ist C-Dur ionisch.

    Das mit den drei Tönen tiefer ist ne optische Frage. Wenn du z.B. Pattern X in C-Moll spielst, kannst du das gleiche Pattern X drei Töne nach unten verschieben und hast C-Dur. Und musst nix umlernen. Das entspricht dann übrigens wieder der A-Moll-Skala ;)
     
  3. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    767
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    400
    Erstellt: 24.03.06   #3
    ok das hilft mir schon mal weiter

    gibs dann auch n empfelens werten link zum üben?

    bei googel hab ich nur Bücher undsowas gefunden
     
  4. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 25.03.06   #4
    Nicht böse gemeint:
    Du hast ja nen tollen Gitarrenlehrer, er schafft es immerhin, seinen Schülern Sachen unverständlich/nicht zu erklären, von beibringen kann keine Rede sein. Die Frage sollte sich im Unterricht erübrigt haben oder der Lehrer hat in seiner Funktion versagt...
    Ein guter Spieler ist noch lange kein guter Lehrer. Siehe Ray;), der gleich mit Kirchentonleitern anfängt, aber dennoch recht hat:D.
    Gruß,
    Dainsleif

    P.S.: Den Deutschlehrer würd ich auch wechseln;):D!
     
  5. Utti

    Utti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    347
    Erstellt: 25.03.06   #5
    nochmal ganz einfach gesagt:
    c-dur hat als parallel tonart a-moll!
    des ist ganz einfach, du schaust dir einfach nen quintenzirkel an!
    du kannst auch jeder tonart leicht ausrechnen!
    wenn du in einer dur-tonart bist und die passende parallel tonart suchts, dann rechnen eine kleine terz runter(3halbtomschritte)! umgekehrt einfach eine kleine terz hoch, wenn du zur moll-tonart die passende dur-tonart suchst!
     
  6. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    767
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    400
    Erstellt: 25.03.06   #6
    naja also das nicht ganz richtig, nur hat er mir noch was anderes beigebracht,
    und da hab ich mir denn teil nit ganz merken können,
    war grad kein baltt da um das aufzuschreiben sonst hätte ich es mir nochmal angesehn und hätte es wieder gewusst...



    @Utti danke
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.03.06   #7
    Ich bin aber kein guter Spieler....

    90% meiner Zeit verbringe ich mit Technik, Theorie, Gitarrengeschichte, Testen, Zuhören.......das Spielerische leidet :)

    PS: dass meine Erklärung auch net perfekt war, weiss ich. Aber einfacher gings net. Man muss dafür eigentlich entsprechend Backgrounds haben.

    ich kann da jedem nur empfehlen, sich justchords.com vorzunehmen oder ein gescheites Buch wie In Vivo Guitar oder den haunschild.
     
  8. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 26.03.06   #8
    Aha, ein Akademiker-Gitarrist;)! Weisst ja, wies gemeint ist/war:).
    @ SaTEc: Versteh ich, aber wenn er Dir neue Sachen beibringen will, wenn die alten noch nicht sitzen isses ja auch nich Sinn der Sache. Einer von Euch beiden sollte doch Blatt und Stift in Reichweite haben...;)
    Gruß,
    Dainsleif
     
  9. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    767
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    400
    Erstellt: 25.04.06   #9

    naja nicht wircklich neue sachen halt soooo ein Rock licke ;) der was mit demm thema zu tun hatte ^^

    naja morgen hab ich wieder untericht und ich hole ein blatt pappiert mit *g*
     
  10. angiemerkel

    angiemerkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Freising / Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 25.04.06   #10
    Du sagst das, als sei das etwas schlechtes.

    Theorie muss man immer selber durchdenken, um sie zu verstehen.
     
  11. Fun Tom

    Fun Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 26.04.06   #11
    ...oder nicht besoffen posten!

    Ehrlich, wenn ich so ein lustlose Gestammel wie den Initialpost lese, kommt mir echt die Wurst hoch!
    Nach dem Motto: Ich mache mir zwar nicht die Mühe, verständlich zu formulieren was ich will, aber es wird schon ein paar gutmütige Idioten geben, die sich dann anstrengen, darin einen Sinn zu finden und mir dann alles mundgerecht servieren.
    Sorry Alter, aber wenn du Hilfe erwartest, sollte wenigstens ein bisschen Mühe deinerseits erkennbar sein, sonst wird dein Posten in Zukunft sehr einseitig verlaufen.

    Es ist normal, dass man sich als Anfänger vllt. zwischen den ganzen Fachbegriffen noch etwas unsicher fühlt. Dann umschreibt man es eben, wobei lediglich "kein Plan" und "keine Ahnung" nicht besonders geeignet sind.
    Mach dir bewußt, dass du erwartest, dass sich hier Leute für dein Problem Zeit nehmen. Würdest du auf sowas antworten?
     
  12. Martin Dillinger

    Martin Dillinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.05
    Zuletzt hier:
    17.07.07
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    425
    Erstellt: 26.04.06   #12
    Exakt!
    Noch einfacher zu merken: Pentatonik spielen --> Letzter bzw. 2ter Ton = Paralleltonart.

    Ansonsten wurde ja alles geklärt! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping