Die Röhren leuchten, aber sonst tut sich nicht viel...

von Shinkansen, 26.01.04.

  1. Shinkansen

    Shinkansen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Mainfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 26.01.04   #1
    Hallo zusammen, habe mich vor kurzem hier in Texas mit einem Typen getroffen, um ihn seinen Ampeg V4 (Magnavox!!!) für einen - in meinen Augen - Spottpreis abzukaufen: 175$. Einen Haken hatte die Sache jedoch: Das Ding funktionierte nicht. Wir haben ihn im Proberaum eingestöpsel, den Power-Schalter eingeschaltet und alle Röhre haben gar wunderschön geleuchtet. Danach den Stand-By-Switch angeschaltet und...nichts tat sich. Wirklich nichts. Kein Geräusch, kein Rauschen, gar nichts. Haben dann verschiedene Boxen, Speaker- und Instrumenten-Kabel probiert und es ging immer noch nichts. Äußerst komisch, denn: Der Verkäufer (ein sehr netter und glaubwürdiger Mensch) hat ihn vor einem Jahr zum letzten Mal gespielt und seitdem nur noch im Schrank aufbewahrt. Von daher folgende Fragen:

    1. Was kann an dem Teil kaputt sein, wenn alle Röhren schön leuchten?

    2. Was kostet es normalerweise, so was zu reparieren?

    Ich weiß, es ist wahrscheinlich schwer bis unmöglich, mit so wenig Angaben eine Diagnose zu stellen. Aber da das Ding in einem guten Zustand war - bis auf den Fakt, dass es nicht funktioniert ;) - überlege ich mir ernsthaft, ihm ein Angebot (50$ oder so) zu machen und es defekt zu kaufen. Nur müsste ich dafür wissen, ob es etwas gravierendes sein kann oder nicht. Also: Haut rein und vielen Dank für alle Tipps!
     
  2. CHILDofTOOL

    CHILDofTOOL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.01.04   #2
    Naja wenn du das Teil auf jeden Fall haben willst, dann würde ich es auch defekt kaufen. Reparieren kann man es ja immer, fragt sich dann nur wie teuer es wird.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 27.01.04   #3
    Es kann was Gravierendes sein (z.B. Übertrager / Trafo kaputt) oder was Einfaches (z.B. Standby-Schalter mechanisch defekt - obwohl auch das in Bastelei ausarten kann, wenn es in Sachen Schaltgehäuse/Frontplattenausstanzung ein Teil ist, was schwer oder gar nicht als Ersatz zu bekommen ist). Entweder der VErkäufer lässt dir das Teil für 50 Taler oder er lässt den Fehler auf seine Kosten checken.
     
  4. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 27.01.04   #4
    wenn das teil einen vorstufenausgang/preampout hat kannste mal testen ob da was raus kommt... falls ja liegt es an der endstufe.

    1. das leuchten heißt nur das die heizung funktioniert, nicht das die röhren ok sind.

    fehlerursachen sind da sehr vielfältig

    2. kosten von 50 cent für sicherung bis zu unrentabel alles drin.
     
  5. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 27.01.04   #5
    lass ihn am besten echt ml durchecken...

    MFG Dresh
     
  6. filth

    filth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.04   #6
    ich finde für 50$ kann man nix falsch machen. Zu not nachher bei Ebay für den selben preis weiterverkaufen, da gibbet genug leute die auch zb auf Wireless Lan Kabel über 10 eus bieten....
     
  7. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 27.01.04   #7
    auch dir rate ich mal, wie in nem andern thread, mal den einschleifweg zu überbrücken!


    mfg kusi
     
  8. Shinkansen

    Shinkansen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Mainfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 27.01.04   #8
    hey, danke, für die Antworten! Werde ihn mal fragen, ob wir uns nochmal treffen können, um den Einschleifweg zu überprüfen.
     
  9. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 27.01.04   #9
    Hallo,

    nun wenn sich gar nix tut (auch kein Rauschen / Brummen) dann tippe ich nicht auf den Einschleifweg.

    Aber es gibt noch einen Trick, um was festzustellen
    Speziell wenn Du den Standby einschaltest, also der Amp dann verstärken sollte, kannst Du an den Röhren kurzzeitig im Einschaltmoment ein leichtes bläuliches Glimmen am Glaskolben sehen - vorausgesetztder Amp hat eine Anodensicherung und die ist i.O.
    Falls nicht, entweder Sicherungen für die Endröhren prüfen (soweit vorhanden-wenn Hochspannung vorh. müßte aber evtl. die Vorstufe funktiononieren), falls nicht wirds interessant von Schalter, Gleichrichter, Netztrafo ist alles möglich
    Falls Hochspannung (das bläuliche Glimmen) da ist, liegt vermutlich ein Ausgangstrafo-Defekt vor (außer es wäre ein Anschlußdraht an de Buchse abgebrochen; auch das wird teuer.

    Denkbar für mich nach 1 Jahr sind die Hochspannungs-C's eingetrocknet und haben im 1. Einschaltmoment einen so hohgen Strom gezogen, daß die Hochspannungssicherung angesprochen hat (falls vorh.; siehe oben)

    Na dann viel Spaß.

    Falls Du es selbst nicht feststellen kannst, bist auf die Hilfe eines guten Technikers angewiesen

    Norbert
     
  10. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 27.01.04   #10
    Hallo,

    nun wenn sich gar nix tut (auch kein Rauschen / Brummen) dann tippe ich nicht auf den Einschleifweg.

    Aber es gibt noch einen Trick, um was festzustellen
    Speziell wenn Du den Standby einschaltest, also der Amp dann verstärken sollte, kannst Du an den Röhren kurzzeitig im Einschaltmoment ein leichtes bläuliches Glimmen am Glaskolben sehen - vorausgesetztder Amp hat eine Anodensicherung und die ist i.O.
    Falls nicht, entweder Sicherungen für die Endröhren prüfen (soweit vorhanden-wenn Hochspannung vorh. müßte aber evtl. die Vorstufe funktiononieren), falls nicht wirds interessant von Schalter, Gleichrichter, Netztrafo ist alles möglich
    Falls Hochspannung (das bläuliche Glimmen) da ist, liegt vermutlich ein Ausgangstrafo-Defekt vor (außer es wäre ein Anschlußdraht an de Buchse abgebrochen; auch das wird teuer.

    Denkbar für mich nach 1 Jahr sind die Hochspannungs-C's eingetrocknet und haben im 1. Einschaltmoment einen so hohgen Strom gezogen, daß die Hochspannungssicherung angesprochen hat (falls vorh.; siehe oben)

    Na dann viel Spaß.

    Falls Du es selbst nicht feststellen kannst, bist auf die Hilfe eines guten Technikers angewiesen

    Norbert
     
  11. Shinkansen

    Shinkansen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Mainfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 27.01.04   #11
    ...oh, Entschuldigung, da fällt mir noch was ein: Als wir den StandBy-Schalter betätigt haben, gab es ein kleines, kaum wahrnehmbares Geräusch, das meiner Ansicht nach aber nicht von den Lautsprechern, sondern vom Verstärker selbst (!!!) kam. Ist das möglich; und vor allem: Hilft das euch vielleicht weiter? :?:
     
  12. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 27.01.04   #12
    war vielleicht das "klicken" des schalters?!?!
     
  13. Shinkansen

    Shinkansen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Mainfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 27.01.04   #13
    Na komm' schon, so taub/doof bin ich auch nicht. Nein, war schon ein "elektronisches Geräusch", kurzes Summen, ganz leise.
     
  14. Herrrmann

    Herrrmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.09.15
    Beiträge:
    590
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    229
  15. Shinkansen

    Shinkansen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Mainfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 27.01.04   #15
    Tja, das hat sich jetzt leider auch erledigt:

    150$ hat er noch gekriegt... :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping