die toms...

von patricksson, 12.03.05.

  1. patricksson

    patricksson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.08
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Schweden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.05   #1
    hellas!
    also ich hab probleme, da ich oft im lied nich weiß welche wann/wieviel oft ich die toms im lied passend spieln soll. ich mein wenn ich das lied vorher schon kenn kann ich mir überlegen, ah da passt diese abfolge und dann is das kein problem mit dem spielen, aber wie is es mim improvisieren woher weiß ich da wann und wie oft ich die toms spielen soll?? das prob is auch da ich nur 3 toms hab, dass ich im spielen bin und dann fehlt da einfach 1 oder 2 weitere toms damit sich der fill gut anhört!!
    könnt ihr mir maln paar tips geben?
    DANKE!
     
  2. mickey_mike

    mickey_mike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 12.03.05   #2
    also das mit den 3 toms stimmt net.klar kannst du da nich so viel fills spielen wie mit 4 oder 5 aber mit 3 lassen sich auch sehr gute spielen.ich spiel auch nur mit 3 und bekomm meiner meinung nach einigermaßen gute fills hin
     
  3. patricksson

    patricksson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.08
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Schweden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.05   #3
    ja wie machst du dann längere fills, fängst du wieder beim erste an oder wie??
     
  4. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 12.03.05   #4
    Mit ein wenig Dynamik im Spiel kannst du auch deine 3 Toms so klingen lassen als hättest du z.B. 5!
     
  5. PaseR

    PaseR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    13.09.09
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.05   #5
    sei kreativ! ^^

    hast du einen lehrer? oder freunde die auch drumen? dann kannst dir von denen fillins zeigen lassen.

    außerdem hast du ja 3toms und eine snare, die macht auch was ^^

    ich zB hab 12"tomtom 13"tomtom 14"snare und 16"standtom

    hier ma ppar fillins (anfangs die standart teile)

    s=snare
    12=12"tom
    13=13"tom
    16=16"tpm


    1. 4x S; 4x 12; 4x 13; 4x 16
    2. 4x S; 4x 12; 4x S; 4x 13; 4x S; 4x 12; 4x 13; 4x 16
    3. S S S S; 16 S S S; 16 S S S; 12 12 13 13

    hm, die andere sind bissl kompliziert zum aufschreiben ^^, mit links und rechts

    was spielst du denn so? wie lange spielst du?



    bye
    PaseR
     
  6. patricksson

    patricksson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.08
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Schweden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.05   #6
    hey cool danke!

    also ich hab kein lehrer und habs mir selbst beigebracht. ich bin rock-orientiert, hard und soft :) je nach dem was zum song passt.
    kann es sein dass man irgendwie aus dem zählen rausfinden könnte welcher fill/wie lange passt??
    das komische is, dass ich nie beim spielen zähl :) is das komisch? zählt ihr immer auf 4 oder was weiß ich?
     
  7. shitzo

    shitzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.05   #7
    also ich zähle nicht also nicht wirklich eher unterbewusst, merke aber ja wenn ich fills spiele obs zeitlich alels passt denke da enbtwickelt man n bissl n gefühl für. ansonsten was fills angeht bin ích so der typ der saumäßig viele fills spielt ka hab da keine lust zu, viel zu stressig und anstrengend :)
     
  8. PaseR

    PaseR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    13.09.09
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.05   #8
    jo, seh ich auch so, ich zähl selbst auch nicht, vielleicht wenn ich ma mitten in einer schaffensphase bin und mir grad ein fillin einfällt, dann gugg ich nochma, spiel nochma, ob das auch alles passt *g*

    ich spiel selbst erst total kurz (4 oder 5 monate) aba kann, wie ich finde doch schon relativ voel (für die zeit)

    ich find man merkt, wenn der takt vorbei is, auch wenn man das fillin spielt, dann "hört" man ob das fillin passt oder nicht.

    die fillins die ich dir gegeben habe kann man einfach am ende eines 4/4taktes packen, die sind genauso lang wie der takt, dann hast du kein problem das fillinf einzubauen.


    noch ein kleines aber feines fillin:

    (8tel takt)

    1+2+3+4+5+6+7+8+
    X-X-X-X-X-X-X-X--
    -----S--------S----
    B---------B--------

    den takt.
    und dann am ende( das 8. +) machste mir rechts und links jeweils einschlag auf der snare) dann wieder mit nem crash den takt anfangen

    ich hoffe das war nicht zu umständlich beschrieben ^^

    quasi so:

    bumm..tschack..bumm..tschack..tschacktasckbumm...tschack....bumm...tschack
    usw ^^


    :D
    bye
    PaseR
     
  9. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 13.03.05   #9
    Ich find', auch mit variierten Wirbeln auf der Snare kann man gute Fills spielen.
    Also je nach Lust und Laune mal herumwirbeln, mit unterschiedlicher Tonlänge. Mal 16tel, 8tel, 4tel... Mal crescendo, oder decrescendo.. Und abschließend dann nochmal auf ein, zwei Toms hauen. :great:

    Ansonsten muss man ja auch nicht immer von hoch zu tief gehen. Mal abwechseln, o.ä...

    Achja, ich spiele mittlerweile seit 5 Monaten.. Da entwickelt man schon ein Gefühl für Fills. Am Anfang wusste ich auch nicht, was ich spielen sollte, kam immer raus, hab die zu kurz oder zu lang gespielt... Das kommt mit der Zeit :great:
     
  10. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 13.03.05   #10
    Ich persönlich zähl auch nicht beim Spiel außer bei Stellen im Bandzusammenspiel wo es mal wichtig sein könnte, von wegen Einsatz verpassen und so :D

    Mit 3 Toms hast du seeeehr viele Möglichkeiten, es gibt viele Gute Schlagzeuger die haben nur 2 oder sogar 1 Tom und können viel damit machen du musst halt nur kreativ sein mal was mit der Bassdrum dazu spielen...

    Am besten solltest du dir mal nen Lehrer zulegen, der kann dir könnte dir dann ja mal zeigen was mit Toms so machen kann;)
     
  11. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 13.03.05   #11
    Richtig... Dave Grohl hat ja 2 Toms, und ich finds Klasse, was er da rausholt. Spielt ja auch keine (kaum) Fills im klassischen Sinne, aber je nach Stil braucht man eben keine 30 Toms (wie herr Bozzio :screwy: ):great:
     
  12. Horschig

    Horschig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    28.02.06
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 13.03.05   #12
    hör dir einfach mal ein paar lieder an, ich kann mal eben n paar raussuchen, das sind aber alles lieder, die ich sehr geil finde, wo ich nich besonders viel aufs schlagzeug achte :)
    am besten suchst du dir dazu dann tabs raus, weil das am einfachsten is
    wenn du guitar pro hast kannst du zB auf www.mysongbook.com gehen

    Titel - Band

    My Letter - Flaw
    Home - Three Days Grace
    I'm Best At Ruining My Life - From Autumn To Ashes
    For A Friend - The Beautiful Mistake

    Naja, das reicht erstma, ich will jetz auch nich alle coolen Lieder hier aufschreiben ^^

    edit:
    So als Tipp:
    1. Alles was du spielst, hört sich für dich eintöniger an als für die Zuhörer, kA warum, is aber so...
    2. Meistens, oder sagen wir oft, spielt man 3 Takte Groove und 1 Takt Fill-In, oder 3,5 Takte Groove, und den letzten halben Takt dann einen Fill-In
     
  13. zerhacker

    zerhacker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    11.01.06
    Beiträge:
    371
    Ort:
    in schortens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 13.03.05   #13
    bozzio ist solokünstler der seine toms rechts diatonisch und links chromatisch gestimmt hat, er macht musik mit seinem drumset...
     
  14. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 13.03.05   #14
    Dumm gelaufen, dazu gibt's dann Gitarren oder Klaviere...
    :screwy:
    Na wenn's ihm Spaß macht, für mich ist Schlagzeug dennoch ein Rhythmusinstrument.
     
  15. racw_disaster

    racw_disaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    2.08.15
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 13.03.05   #15
    Widerspruch :D

    Man muss ja auch nicht immer nur 16tel spielen, manchmal ist weniger mehr :)
     
  16. zerhacker

    zerhacker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    11.01.06
    Beiträge:
    371
    Ort:
    in schortens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 13.03.05   #16
    klar ist das schlagzeug im grundgedanken ein rhythmusinstrument...

    nur bei fill-ins hört das mit dem rhythmus schon auf, in dem moment versuchst du dem stück würze zu verpassen, indem du spannungsbögen einbaust etc...

    das schlagzeug ist kein reines rhythmusinstrument, manche leute (wie bozzio) machen daraus halt noch mehr und produzieren mit dem schlagzeug auch musik und es hört sich nichtmal schlecht an ;)
     
  17. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 14.03.05   #17
    Hier ist aber keiner Bozzio, deswegen steht das auch garnicht zur Debatte.
     
  18. zerhacker

    zerhacker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    11.01.06
    Beiträge:
    371
    Ort:
    in schortens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 15.03.05   #18
    ich beziehe mich in dem post auf #11, #13 und #14
     
  19. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.537
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 15.03.05   #19
    Ich finde dass das jeder Schlagzeuger selber merkt (merken sollte), wieviel Improvisation er noch reinwursteln kann, dass er sauber wieder auf 1 rauskommt, oder wie auch so oft, auf 3. Das hast du im Blut, denke ich. Ausserdem ist es sicher hilfreich wenn du die HiHat nebenbei betätigen kannst, sie zum Beispiel immer durchtritts während du ein Fill spielst. Das hilft dir in der Unabhängigkeit von Fuss und Hände weiter und gibt dir zudem mehr Sicherheit.
    Dass du mit 3 Toms eingeschränkt bist ist Unfug, du kannst damit genau so viel machen. Vorschläge wurde ja schon gebracht. Oder du setzt Flams auf die Toms (von hoch nach tief) und trittst immer Doppelschläge mit der Base dazwischen, wenn du zu einem tieferen Tom wechselst. Es gibt hundert verschiedene Möglichkeiten... Probiers einfach mal! Und nimm dir vielleicht gelegentlich nen Lehrer! (Guter Tipp von mir/uns). Denn der hilft wirklich weiter.

    Tschüdlü Limerick
     
  20. seventhson01

    seventhson01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    31.03.05
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.05   #20
    hy!
    also ich würde dir einfach raten, soviel wie möglich
    musik von bands deiner stilistik, aber auch andere
    anzuhören, und aktiv zuzuhören.
    merk dir die fills, oder notier sie vielleicht sogar aus.
    musikvideos bringen auch sehr viel, ebenso wie
    auf musik zu spielen, und die fills nachzuspielen.
    oder probier einfach ein wenig rum, du kannst ja
    auch die snare mit reinnehmen.
    schieb dir einfach n fill zusammen aus 8tel und 16tel.
    ganz einfach zum beispiel

    4 * tom 1 (16tel)
    2 * snare (8tel)
    und das je nach dem 2mal.

    du kannst auch die bassdrum als ergänzung nehmen,
    so dass es sich so anhört als hättest du mehr toms.

    wenn du zb n 16tel fill spielst folgendermaßen, klingt
    total fett:

    3*tom1 vierte sechzehntel ist dann bd
    3*tom2 vierte sechzehntel ist dann wieder bd
    und so weiter.

    hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.

    cheers,

    seven:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping