Die Verschiedenen Tremolos!

von Saladi, 19.09.05.

  1. Saladi

    Saladi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    297
    Erstellt: 19.09.05   #1
    Ich bin eh anfänger und hab nix ahnung von tremolos!
    Ich will hier mal ne kleine sammlung mit den verschiedenen tremolos machen (fast so ne ar review:rolleyes:)
    Könntet ihr einfach mal beschreibungen von verschiedenen tremolos und deren technik hier posten, da es schon so viele verschiedene gibt, und man gar nicht mehr weiss was für eins..
    Ich kenne nur das ... ääää.ää ibanez tremolo neck thru mit normalen saiten..:o

    Ich danke euch für eure posts!:great:

    Mfg Junior_Met!
    (Bis in 4 wochen:o )
     
  2. Melone

    Melone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    15.05.10
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 19.09.05   #2
    gibt dann noch des bigsby trem oft bei paulas und sg's
    bigsby

    edit: ach man ich laber nur krampf gibts natürlich bei vielen klampfen mir sind jetzt nur als erstes die beiden eingefallen
     
  3. BigBrueder

    BigBrueder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    405
    Ort:
    A-Deutschlandsberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 20.09.05   #3
    Ich versuch mal so nen Querschnitt aufzustellen:

    1. Fixed Bridge
    Die Fixed Bridge bietet dem Gitarristen nicht viele Features. Die Saiten laufen heir einfach nur über einen Steg. Der Vorteil ist aber, dass die Saiten hier unabhängig von einander gestimmt werden können und dass auch schnelle Stimmungswechsel kein Problem darstellen.

    2. Vintage
    Die Vinatge Vibratos (anderes Wort für Trem.) haben da schon mehr Features.
    Sie leigen bereits nicht mehr auf dem Korpus der Gitarre auf, sondern schweben viel mehr. Großes Feature: Sie haben bereits einen WhammyBar (oder Jammerhacken oder VibratoHebel etc.) Allerdings sind die Teilchen bei großer Benutzung des Hebels, nicht besonders Stimmsstabil. Bei Tuningwechsel, muss allerdings die Spannung des Trems. mit Hilfe von Schrauben wieder angepasst werden.

    3. FloydRose Trems. (Double Locking Trems.)
    Für das FloydRose System, muss die Gitarre bereits gefräst werden. Also ein Umstieg von anderen Trems auf FR ist oft sehr aufwendig. Außerdem werden die Gitarren mit sogennanten Locking Nuts ausgestattet. Diese befinden sich zwischen Kopfplatte und Griffbrett und "klemmen" die Saiten dort noch mal nieder, um eine größere Stimmstabilität zu erzeugen. Hier kommen die Saiten nicht "von Hinten" aus der Gitarre und legen sich dann übers Tremolo, sondern werden direkt ins Tremolo eingeklemmt. Das FR garantiert hohe Stimmstabiliät aber großen Aufwand, wenn es um Tuningwechsel geht.


    Natürlich gibt es noch andere Arten (Kahler z.B) aber ich habe hier die 3 häufigsten aufgelistet.
     

    Anhänge:

  4. inoX

    inoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.05   #4
    und dann hat ibanez noch n neues system entwickelt, das auf das floyd rose basiert... mit dem unterschied, das einstellungen der federspannung ohne werkzeug leicht von außen vorgenommen werden kann. zudem is das system so aufgebaut (keine ahnung wie, abers funzt) dass beim reißen einer saite die anderen nicht verstimmen.
     
  5. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 20.09.05   #5
    Das, wie ich finde, beste tremolo (obwohl ich kein fan von Tremolos bin) ist das Kahler -> LINK

    Ich hab zwar leider noch keine Gitarre mit diesem tremolo gespielt, aber wer sich mal die fotos und skizzen anschaut und das system des kahlers versteht, glaub ich wird sehen, das es doch um welten einfacher einzustellen ist als ein floyd rose!!!

    das kahler ist ja fast wie eine steg der sich um eine achse drehen lässt...und die reiter bleiben dabei immer in einer fixen position!!
    FOTO

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping