DigiPiano für>250€

von till101, 13.01.07.

  1. till101

    till101 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    27.05.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #1
    Hi,
    ich spiele eig. Gitarre und will jetzt Klavier anfangen und brauche ein E-Piano, da ich Anfänger bin und mein Geld als Schüler sowieso knapp ist, wollte ich mich von eucgh beraten lassen, weil ich keine Ahnung von sowas hab.
    die grenze liegt leider bei 250€....

    mfg
    till
     
  2. Endorf

    Endorf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 13.01.07   #2
    Das wird kaum möglich, es sei denn im Gebrauchtmarkt. Oder du findest einen Händler der die eines seiner Ausstellungsstücke deutlich reduziert verkauft.

    Günstigstes, gerade so empfehlbares Neugerät wäre das Casio CDP-100 mit akzeptabler Hammermechanik, jedoch sehr schwachem Sound (wobei sich ein guter Sound später mal mit einem "Expander" für 300-500EUR nachrüsten ließe!):
    Casio CDP-100 Stagepiano (389,-)

    Da wäre dies hier (Yamaha P70) schon deutlich besser:
    https://www.thomann.de/de/yamaha_p70.htm (649,-)

    Gruß, Endorf
     
  3. till101

    till101 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    27.05.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #3
  4. Endorf

    Endorf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 13.01.07   #4
    Nunja, wenn man zwischen pp und ff immer den gleichen schlechen Ton hat, geht das sehr schnell auf die Motivation. Außderm lernt/fühlt man ja beim Klavierspiel, dass jeder der vielleicht 200 möglichen Lautstärken auch eine andere Klangfarbe hat - je billiger das D-Piano, desto weiter ist es i.d.R. vom akustischen Original entfernt und desto langsamer wird man vorankommen und sich auf einem solchen zurechtfinden...
    Die Hemingways kenn ich selber nicht, kommen hier im Forum aber sehr schlecht weg. Das Casio ist schon unterste Schmerzgrenze...

    Gruß, Endorf
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 13.01.07   #5
    Ich sag es mal ganz locker, weil ich das schon gespielt habe:

    Scheiß Tastatur, scheiß Sound!! Ganz einfach: Nicht brauchbar!
     
  6. till101

    till101 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    27.05.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #6
    ok danke,
    also das yamaha wäre also das mit der besten preis/leistung ?

    mfg
    till
     
  7. till101

    till101 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    27.05.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #7
    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    0 bis 600 €
    [ x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [ x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x ] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Hauptsäclich zu hause, bvlt. irgendwann mal woanders

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    klavierersatz

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    ich weiß nicht wie sich das bei mir entwickeln wird, aberzurzeit würde ich gerne einfach klassik spielen, vlt. irgendwann mal blues

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Kenn mich leider nicht wirklich aus, aber sollte einfach möglichst echt....so z.b. YouTube - Beethoven Sonata No. 8, Pathetique 1st mvt (NEW RECORDING)

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ x] Gute Sounds wobei mir ein guter reichen würde!!!!!
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ X] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ x] sonstiges: Kein Schnickschnack, einfach ein guter Sound der an was echtes rawnkommt, wobei man dann ja vlt. auch effekte so brauch, aber wie gesagt, ich kenn mich da nicht so aus

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)
    [x] Möglichst gleiches gefühl wie bei einem klavier

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    NEIN

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    nein
     
  8. firenze

    firenze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.07   #8
    ioch würde dir zu casio raten. denn casio - reihe ist in der unteren preisklasse (300-500€) meiner Meinung nach mit der preis leistung kaum zu schlagen. ich habe ein casio px110 für etwa 440€ und bin vollkommen zufrieden.
     
  9. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 14.01.07   #9
    Ich kenn die Exoten von Thomann, Centabile, Hemingway & Co leider nur vom Hören/Sagen bzw. von ein paar Sounddemos (und die waren durch die Bank eher mäßig). Die Casios, auch das PX110, hab ich aber schon ein paar Mal selber unter den Fingern gehabt ich halte die für den Preis definitiv für brauchbar!

    Ich hab grad versucht, mich gedanklich in Deine Situation reinzudenken (Schüler, chronisch knapp bei Kassa, billiges Digitalpiano gesehen, vielleicht besser als gar nix,...). Glaub mir, ich kann's Dir nachfühlen und würde da vielleicht auch zu einem Billigheimer greifen. Aber wenn Du die Luft hast, noch ein bisserl zuzuwarten, ein bisserl Geld von Oma und Opa oder sonstweg zusammenzubetteln,... dann warte/spare noch das bisserl und krall Dir ein Casio.
     
Die Seite wird geladen...

mapping