digitale effekte an röhrenamp

von Jion, 11.07.05.

  1. Jion

    Jion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.05
    Zuletzt hier:
    4.11.07
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Homburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 11.07.05   #1
    Warum verurteilen das so viele leute? Hat das nen technichen hintergrund oder nur rein den apsekt vom Gehör her? es geht doch trotzdem alles noch über den, wenn ich ne mine davor schalte...

    her mit den meinungen :)

    PS: War mir jetzt net sicher ob das in die AMP sparte oder die Effekt-sparte gehört. Hab mich ma für effekte entschieden :)
     
  2. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 11.07.05   #2
    ? :confused: Fast 90% der Effekte sind digital !!!!
    Naja Analog hört sich halt runder an! Wobei 16 bzw. 24 bit schon extrem rund sind und das Digitale nicht mehr hörbar ist!
     
  3. Jion

    Jion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.05
    Zuletzt hier:
    4.11.07
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Homburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 11.07.05   #3
    ich mein ja nur weil gerade bei line 6 (zB das über metal) effekten wird das ja immer dazu gesagt "is aber digital" und da hab ich hier auch schon oft gelesen, dass leude das schrecklich finden sowas vorn röhren amp zu setzen.. frag mich nur warum?!
     
  4. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 11.07.05   #4
    Naja wenns um effekte geht, dann hat eigentlich niehmand was gegen Digital, so G-major, Rocktron Xpression, Boss GT-8 und wie sie alle heißen sind ja 100% digital, dass ist aber kein Problem, wos kritisch wird, ist wenn die Zerre aus nem Digitalen Amp oder FX kommt, da scheiden sich dann die Geister.

    cu :)
     
  5. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 12.07.05   #5
    :confused: , warum ??? Wie??? :confused: ??? Ich glaub 80% der Effekt User hier schließen an ihr Röhrenamp ne digitale Zerre!
     
  6. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 12.07.05   #6
    Das glaub ich ehrlich gesagt kaum. Und wenn dann bei den meisten aus boost zwecken...
    ich benutze als hauptsound jedenfalls mein laney head.
     
  7. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 12.07.05   #7
    das ist ja geschmackssache ob als booster oder als zerre ...... ausserdem wenn man mal unter guitargeek schaut gibt´s einige bekannte die ihre zerren auch als zerren nutzen und zwar an Röhrenamps!

    Ich persönlich würde auch meinen LEAD1/2 jedem Tretter vorziehen, aber schlecht sind die teile nicht und schlecht klingen tun die schon gar nicht!
     
  8. nermin

    nermin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 28.07.05   #8
    Ich höäng auch nen Guv´Nor vor mienen DSl 401 und der gibt den Druck,den ne 4x12 bringt,so in etwa,ich find das geil,aber so zu Soundverzerrung nutze ich den net viel,wenn dann am Transen VS15...
    hab aber vor mir demnnächst nen V amp von behringer für den DSL zu kaufen,weil man da viele effekte drin hat,das teil sehr viele amps und spealker simulieren kann und es einfach nen guten Preis hat...
     
  9. J0an

    J0an Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.12
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 28.07.05   #9
    Das hängt aber auch alles mit dem Leadkanal des Topteils zusammen!

    Ich denke mal, dass Leute bei z.B. einem Rectifier wohl eher noch ein Pedal nutzen, um einen Plexi-Sound zusätzlich zu haben o. einen anderen Leadsound / Crunchsound zusätzlich zu haben.

    Bei einem Marshall halt, um den Leadkanal aufzupeppeln / zu ersetzen (Sorry, aber die Marshallzerren sind für mich :eek: ). Will hier niemanden mit einem Marshall beleidigen, ist meine gewonnene Meinung.

    Ebenfalls wenn wohl kein Leadkanal vorhanden ist, werden dann die (digitalen) Distortions davor gehauen. Prinzipiell sollte man unwissend alle Tretminen testen, am besten noch mit Augen zu! Das Image der Marke, das Aussehen ("Geil, das Ding ist orange-metallic! Die Farbe hab ich noch nicht...") und auch die Information, ob es digital oder analog ist, beeinflussen garantiert enorm! Da mach ich ne Wette...

    Muss ich selbst mal machen. Kumpel mitnehmen in den Laden und der wechselt die Effekte hinter meinem Rücken und stellt etwas den Sound ein. Obwohl... nachher lande ich noch bei Danelectro :D Neeeeeiiiinnn! :p
     
  10. el_duderino

    el_duderino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 28.07.05   #10
    die zerren sind aber nicht digital sondern analog!! ich kenne jetzt persönlich gar keine digitalen-einzelpedalzerren. der line6 übermetal vielleicht, aber sonst?
     
  11. turbo-d

    turbo-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    800
    Erstellt: 28.07.05   #11
    der line 6 ist natürlich digital, aber echt ein brocken. preis leistung stimmt und der sound kann sich hören lassen. dagagen kannst du den jackhammer echt in die tonne treten
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 28.07.05   #12
    Ich seh das so...


    Zwischen gutem Digitalen Systemen und guten Analogen Systemen herrscht relativ wenig qualitativer Unterschied. Es ist meiner Meinung so dass Analog suggeriert, dass das Gerät aus der ´guten alten Zeit´ stammt wo alles toll geklungen hat und deshalb dem digitalen überlegen ist.
    (Stichwort Vintage-Hype)


    Zusätzlich haben wir das Phänomen dass viele digitale Treterlies zu einem günstigen Kurs angeboten werden, so nach dem Motto: Das kostet wenig und hat alles was man braucht. Das sind dann Geräte die auf Konsum und nicht auf Klangqualität aus sind. Diese Geräte sollte man nicht mit in den Vergleich mit einbeziehen!

    Es gibt sie nämlich doch, die tollen digitalen!
    Oder möchte jemand bezweifeln dass Geräte wie die Eventide Harmonizer oder das G-Force schlecht klingen?

    Daher denke ich dass man nicht der Technik, sondern den Ohren vertrauen soll, schließlich ist erlaubt was gefällt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping