Digitale Klangerzeugung

von Don.Philippe, 20.12.04.

  1. Don.Philippe

    Don.Philippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 20.12.04   #1
    hallo die runde,

    ich frag mich schon seit längerem, wie genau eigentlich die digitale klangerzeugen wie z.b. bei modelling-effekten (pod, v-amp...) und modelling-amps (vetta, cube...) funktioniert. verfügen diese geräte etwa über eine festplatte mit vielen mp3-dateien, die bei saitenanschlag abgespielt werden oder wie? ;)
    es muss ja schon irgendwie software im spiel sein wenn sich das ganze 'digital' schimpft.

    kann mich mal wer aufklären?
     
  2. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 20.12.04   #2
    Der Klang wird nicht digital erzeugt, sondern digital Verändert.
    Also das was im analogen Fall eine Röhre oder ein Transistor macht (wenn wir mal die Verzerrung nehmen) macht beim digitalen ein DSP indem er das Signal anhand bestimmter Algorithmen umrechnet.
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 20.12.04   #3
    lol, wenn das so wäre würde ich mich erschießen :D so funktioneirt das ungefähr bei (gitarren-)synthesizern, aber nicht bei modeling-amps (das wär ja noch schöner, dann würde ne 100€ stagg nicht anders klingen als die teure gibson die für die aufnahmen benutzt wurde :D)

    das prinzip ist einfach: das elektrische signal einer gitarre wird durch die Schaltung eines amps verändert (bedingt durch elektrische bauteile), was dazu führt dass verschiedene amps mit verschiedenen bauteilen/konstruktionen zu verschiedenen sounds führt.
    der amp-modeller versucht diese Klang-Beeinflussung durch digitale Signalverarbietung (EQ, Kompressor, etc pp) und durch digitale simulation verschiedener Schaltungen nachzubilden.
     
  4. Don.Philippe

    Don.Philippe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 20.12.04   #4
    das war doch auch null ernst gemeint ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping