Digitalpiano oder akustisches Klavier

von rhythm9, 06.10.04.

  1. rhythm9

    rhythm9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    30.03.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.04   #1
    Hallo. Ich spiele seit 5 Jahren auf einem Digitalpiano - Kawai CA750. Klavier spiele ich seit ca. 8 Jahren, lerne Richtung Barpiano, Jazz.

    Nun bin ich am Überlegen, ob ich mir ein akustisches Piano kaufen soll und zwar ein Klavier mit Silent System (ermöglicht das Spielen mit Kopfhörer), da ich auch viel in der Nacht übe und das Verhältnis zu meinen Nachbarn nicht zerstören möchte.

    Ich war bis jetzt mit dem Digitalpiano immer recht zufrieden, denke aber, daß man sich mit einem richtigen Klavier doch besser weiterentwickeln kann. Andererseits habe ich gehört, daß das Silent System die Spielweise eines Klaviers auch bei normalen Speilbetrieb beeinflußt. Wer hat hier Erfahrungen?
    Die Vorteile des Digitalpians sehe ich in der Möglichkeit mit Kopfhörer und leise zu spielen sowie sich beim Spielen aufzunehmen.
    Ein weiterer Grund, der für ein Klavier spricht, ist, daß ich es im Wohnzimmer stehen habe und es optisch besser wirkt.

    Was meint ihr dazu, zahlt es sich aus, auf ein richtiges Klavier umzusteigen? Insbesonders rentiert sich der Preisunterschied in Bezug auf Klang und Spielweise und vor allem der Vorteil, mit einem richtigen Klavier zu spielen?

    Was meint ihr generell zum Unterschied Digitalpiano – Klavier?
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 07.10.04   #2
    Der Unterschied wird vor allem geprägt durch finanzielle Verhältnisse, Platz und äußerliche Lebensumstände. Natürlich ist es fantastisch, auf einem echten Klavier zu spielen. Aber ich als armer Student habe weder Platz noch Geld für ein Klavier, und da ich auf absehbare Zeit umziehen werde, wäre es auch da sehr hinterlich. Und so ist ein Digitalpiano (in meinem Fall das P-90) ein mehr als akzeptabler Ersatz.

    Gruß,
    Jay
     
  3. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 07.10.04   #3
    Du hast vollkommen recht - wenn Du Platz hast für ein akustisches Piano - dann stell Dir eins hin. Es wird Dich sehr viel weiterbringen.
    Die Einschränkungen durch ein Silentsystem sind erheblich geringer als durch den Einsatz eines Digitalpianos.

    ciao,
    Stefan
     
  4. Kai Steier

    Kai Steier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.04   #4
    Aufgrund des Anschlags würde ich auf jeden Fall zu einem akkustischem Instrument greifen. Bei der Suche würde ich die Priorität dann aber nur auf den Anschlag der Tastatur legen und nicht auf den akkustischen Klang, denn durch den Einbau eines Silent Systems kann man im Normalbetrieb nicht speziell leise spielen, was den Klang meiner Meinung nach kaputt macht.

    Dafür war mir mein (gutes)Klavier viel zu schade. Deshalb hab ich mir noch ein Roland FP5 besorgt, und spiele nun 50/50 auf den verschieden Instrumenten. Zum Einstudieren von Stücken reicht das Stage Piano ja lange, und für den musikalischen Genuss und das Verbessern der Technik gehts dann ab ans Klavier.

    ...für diese Variante bruacht man natürlich Kohle und viel Platz, aber es ist wohl die beste.
     
  5. rhythm9

    rhythm9 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    30.03.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.04   #5
    Ich würde mir ein Klavier (wahrscheinlich von Yamaha) kaufen, wo das Silent System bereits eingebaut ist.
    Meinst du, in diesem fall ergibt sich auch das Problem, daß man nicht leise spielen kann.
    Denke ein akustisches und ein Digitalpiano ist sicher die Optimallösung. Für beide habe ich aber keinen Platz. Darum ergibt sich nur die Möglichkeit, entweder beim Digitalpiano zu bleiben oder Klavier mit Silent System.
    Wer hat betreffend Silent System noch Erfahrungen?
     
  6. mnutzer

    mnutzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 12.10.04   #6
    Yamahas Silent System ist prima zum Üben über Kopfhörer, der gesampelte Flügelklang kommt einem sogar gewaltiger vor, als der natürliche Klavierklang, den ich im Vergleich mit anderen Klavieren nicht so toll finde.

    Ich kann das bei Bekannten ausgiebig testen. Für mich habe ich allerdings der getrennten Lösung von mechanischem Klavier und E-Piano den Vorzug gegeben, hauptsächlich, weil ich von unterschiedlichen langen Haltbarkeitszeiten ausgehe.

    Wenn die Elektronik des Yamahas längst veraltet, defekt und irreparabel ist, wird das natürliche Klavier zwar bestimmt noch weitere Jahrzehnte spielbar sein, aber Du ärgerst Dich täglich über den Elektronikschrott. Parallelen dazu hat es z.B. schon bei den "elektrischen" Klavieren gegeben, wo auch die Abspielmechaniken (Walzen, Scheiben u.a.) längst verschlissen und technisch veraltet sind, während die Klaviere als reine Musikinstrumente noch spielbar waren.

    Bei aller Vorliebe für einen excellenten Flügelklang möchte ich das "private" Üben und Spielen ohne unfreiwillige Zuhörer nicht mehr missen. Ich spiele auf dem E-Piano nicht nur zu "unmöglichen" Nachtzeiten, sondern auch wieder so frei und ungehemmt wie in einem schalldichten Studio. Die 88-er-Tastatur eines Stage-Pianos läßt sich schnell durchs Flight-Case geschützt hochkannt verstecken, da sollte Raummangel kein Gegenargument mehr sein.

    Also, ich plädiere für beide Instrumententypen getrennt nach ihren Einsatzmöglichkeiten und nur als Notlösung würde ich auf das hybride Silentpiano zurückgreifen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping