Digitalpiano und Aufnahme am PC?

von drum_machine, 21.12.04.

  1. drum_machine

    drum_machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.04   #1
    Schönen Tag,

    mich hat gerade die Lust gepackt, meine eigenen Songs vom Kawai CA7 auf eine CD zu packen, damit ich die dann in aller Ruhe in meiner Anlage anhören kann. Vorher wird im PC noch fleissig bearbeitet, also Hinzufügen von Bass, Gitarre und Schlagzeug und eventuell Gesang.

    Tja und jetzt bin ich dort angelangt, wo ich schon keine Ahnung mehr habe.

    Was genau brauche ich, um überhaupt mein Piano mit dem PC verbinden zu können. Mir bleibt derzeit nur die Wahl der Bestellung über's Internet, und der ganze Kabelsalat hat mich sehr verwirrt. Ein Midi-Kabel wäre sicher nicht schlecht, aber welches? Was brauche ich noch, um das Kabel dann mit meinem PC zu verbinden? Bedarf es da einer speziellen Soundkarte oder eines Adapters?
    (In meinem derzeitigen ist eine Onboard Karte verbaut)
    Und zu guter letzt: Welches Programm könnt ihr mir für's Bearbeiten empfehlen? Freeware wäre natürlich immer am besten, aber wenn es gute (mehr oder weniger teure) Programme gibt, dann werfe ich auch darauf meine Blicke.

    Danke schon mal für die Antworten. :)

    edit: ups, falsches foum. :p :)
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 21.12.04   #2
    Bei mir hängt das Stagepiano am Line-In vom Rechner. Die Sache mit MIDI ist die: Spielst du über MIDI ein, erhält der Rechner nur Steuersignale und übernimmt die Klangerzeugung selbst. Dann hast du nicht den Kawai-Klang auf der Aufnahme sondern den vom Rechner.

    Gruß,
    Jay
     
  3. Dunkelzahn

    Dunkelzahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    23.06.16
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.04   #3
    Dein CA7 verfügt über einen USB-Port, darüber kannst Du Midi-Daten relativ bequem übertragen. Wenn Du Dein Geklimper auch auf CD aufnehmen willst, musst Du natürlich auch das Audiosignal abnehmen. Für den Anfang sollte dazu das Line-in Deiner Onboard-Soundkarte reichen.

    Zum Aufnehmen selber empfehle ich Dir z.B. "Tracktion" von Mackie anzusehen. Das kannst Du aus Promotionzwecken diesen Monat kostenlos herunterladen und auf bis zu zwei Rechnern installieren. Eigentlich hat es alles was man für den Anfang braucht. Für Lau auf jeden Fall einen Blick wert:
    http://my.mackie.com/tracktionpromo.asp

    Gruß
    DZ

    P.S. Die Option Midi + Audio hat den Vorteil, daß Du erstmal Deinen Song aufnehmen und das Ganze dann relativ easy bearbeiten kannst(Midi). Wenn Du zufrieden bist spielst Du einfach die Midispur ab und nimmst die Audiospur auf :great:
     
  4. drum_machine

    drum_machine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.04   #4
    Danke für die Antworten.

    Bei dem Kabel handelt es sich dann um ein USB Line-In Kabel?
     
  5. Dunkelzahn

    Dunkelzahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    23.06.16
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.04   #5
    Nein, ein ganz normales Gerätekabel (wie Du es auch an einen Drucker o.ä. anschließen würdest), ausschließlich für Midi-Daten. Für die Audioverbindung brauchst Du ein Audiokabel :D In Deinem Falle wahrscheinlich Klinke-Klinke 6,3mm auf 3,5mm.
     
  6. szallah

    szallah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.05   #6
    also wenn du's über midi einspielst, könntest du ja theoretisch das midi in nen vst-fähigen sequenzer importieren, und dann als vst-instrument n steinway piano machen, und dann dein gepieltes stück mit dem klang eines steinways hören...
    und zum direkt anschließen: also n kumpel von mir hat n casio-klavier, und als wir das direkt über klinke in den line-in einspielen wollten hat's total gedröhnt... über mic-in klang es schon besser, aber bei weitem nicht so gut wie das klavier selbst... haben zum aufnehmen adobe audition genommen... hab ich da beim anschließeb irgendeine kleinigkeit übersehen?? muss das kabel vielleicht besonders dick und übermäßig isoliert sein? :o

    ps: das klavier hat nen kopfhörer-ausgang, und keinen line-out... liegt's vielleicht daran?
     
Die Seite wird geladen...

mapping