Digitech 2120 FX mit Engl Powerball?

von wolfmoon3, 09.06.07.

  1. wolfmoon3

    wolfmoon3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.07
    Zuletzt hier:
    5.07.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.07   #1
    Hallo,

    ich wollte gestern meinen Digitech VGS 2120 als reines Effektteil im Engl Powerball einbinden. Das hat aber irgenwie net so geklappt. Habe den Send jeweils mit dem anderen Return verbunden, den FX Loop am 2120 habe ich auch eingeschaltet.
    Hat irgendwer Erfahrung damit und diese Verbindung schon mal hingbekommen?

    Mich irritiert auch ein wenig die Angabe im Manual des Digitech. Hier ist es so beschrieben, dass der FX Loop nur Fremd-Effekte einspielen kann, die Eigenen Effekte über den FX Loop jedoch nicht ausgeben kann. :screwy:

    Vielen Dank schon mal Vorab!
     
  2. Jack Butler

    Jack Butler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 09.06.07   #2
    Hallo

    Ich besitze zwar kein Digitech, geb aber trotzdem meinen Senf dazu!:)

    Hast du jetzt den FX-Send vom Engl mit dem FX-Return des Digitech und umgekehrt verbunden? Das wäre nämlich völlig falsch!

    Du müsstest den FX-Send mit dem Input des Digitechs und den Output des Digitechs mit dem FX-Return des Engl verbinden! Du willst ja nur dein Digitech einschleifen und zwar im Effektweg des Engl. Der Effekt-Loop des Digitechs ist nur für weitere Effekte gedacht.

    Aber wie gesagt, dass wär für mich jetzt einfach logisch. Ich kenn die Anschlüsse des Digitechs nicht.

    Fals du aber alles richtig verkabelt hast => Sorry, kann dir nicht weiterhelfen.
     
  3. wolfmoon3

    wolfmoon3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.07
    Zuletzt hier:
    5.07.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.07   #3
    Hallo,
    macht eigentlich schon Sinn was du schreibst, allerdings hatte ich in einem älteren Forumsbeitrag mal was gelesen, dass das 2120 send am ENGL return und umgekehrt angeschlossen gehört.
    Muss ich nochmal rumprobieren.
    Wenn irgendjemand die Konstellation Digitech 2120 --> Engl Powerball nutzt, wäre ich für jeden Beitrag dankbar.
     
  4. Jotun

    Jotun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    503
    Erstellt: 10.06.07   #4
    Jeweils Send und Return zu verkabeln macht überhaupt keinen Sinn. Schau dir mal den Signalweg an:

    Möglichkeit A: Du verbindest deine Gitarre mit dem Input des Amps

    Gitarre-->PB(Input)-->PB(Send)-->2120(Return)-->keine Endstufe am Output des 2120 angeschlossen-->kein Ton


    Möglichkeit B: Du benutzt den Input des Digitech

    Gitarre-->2120(Input)-->2120(Send)-->PB(Return)

    In diesem Fall hättest du eine vollständige Signalkette mit Pre-,Poweramp und Box, würdest allerdings sowohl die Vorstufe des ENGL, als auch die Effektsektion des 2120 umgehen.
    Das wäre natürlich vollkommener Unsinn!:screwy:


    Ich schlage dir folgende Verkabelung vor:

    Gitarre-->2120(Input)(-->)2120(Send)-->PB(Input)(-->)PB(Send)-->2120(Return)
    (-->)2120(Output)-->PB(Return)
    (Für die Pfeile in Klammern brauchst du natürlich kein Kabel)

    Damit hättest du Kompressor und Wah vor der Vorstufensektion des PB und alle anderen Efekkte im FX Loop.
    Du musst nur bei allen Presets des 2120 den Loop aktivieren und den Preamp deaktivieren. Wenn du nun mal den Preamp des 2120 nutzen willst, deaktiviere einfach den Loop.:great:

    Viel Spaß beim Kabel sortieren!
     
  5. Hans Muff

    Hans Muff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 10.06.07   #5
    Ich hatte diese Konstellation mal gehabt. Das klappt und macht auch durchaus Sinn! Du musst in jedem Fall in den Presets den FX Weg einschalten! Sonst kommt da nix raus.
    Wenn Du es so verkabelst, umgehst du quasi die Vorstufe des 2120 und nutz nur die Effekte. Genau das willst Du ja und habe ich auch so gemacht. So bekommt man keine Störungen der Vorstufe in den Sound.
    Allerdings hatte ich elendige Umschaltzeiten. Deshalb musste das System wieder gehen.

    MFG

    Hans Muff
     
  6. Jack Butler

    Jack Butler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 10.06.07   #6
    Aha, mann kann also die Vorstufe des Digitechs nicht ausschalten und nur die Effekte laufen lassen wie z.B. beim POD?

    Dann machts natürlich Sinn! Sorry:o

    Gruss

    Jack
     
  7. Hans Muff

    Hans Muff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 11.06.07   #7
    Doch, das geht auch. Einfach die entsprechenden Effektblöcke auf Bypass stellen. Aber wozu, wenn man sie eh nicht braucht.

    Wie gesagt. Wichtig ist bei dieser Verkabelung, dass du den Effekt Loop in den Preset aktivierst!
     
  8. Jack Butler

    Jack Butler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 11.06.07   #8
    Wenn das ja auch geht (Vorstufe ausschalten und nur Effekte laufen lassen) kann man doch das Digitech einfach ganz normal im Loop des Engl laufen lassen?

    Kapier ich nicht! Habt erbarmen mit dem Unwissenden und belehrt mich!:)

    Gruss

    Jack
     
  9. Hans Muff

    Hans Muff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 11.06.07   #9
    Ohje. Hab gerade meinen Fehler bemerkt. Wenn man das Ding nicht vor sich hat passiert sowas leicht.

    Also. Die korrekte Einbindung des 2120 als FX in den Loop des PB sieht so aus:

    - Git -> Input PB
    - FX Loop PB "Send" -> FX Loop 2120 "Return"
    - 2120 "Mono Out" (also nicht den Send!!!) -> FX Loop PB "Return"

    Dann in den Presets den FX Loop einschalten und es geht!


    Alternativ kann man statt des Return des 2120 auch den Input nehmen. Dann kann man auch noch die Vorstufe mitnutzen. Die erste Variante klingt aber meiner Meinung nach besser und macht auch mehr Sinn. Man will ja über den PB nicht unbedingt die Zerre des 2120 jagen :).
     
  10. Jotun

    Jotun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    503
    Erstellt: 11.06.07   #10
    Dabei nimmt man allerdings in Kauf, dass die Vor-Preamp Effekte (sprich: Comp, Wah) nicht mehr funktionieren!

    Wenn dir das egal ist, ist das sicherlich die beste Lösung (im Loop wären die sowieso etwas deplatziert).
     
  11. wolfmoon3

    wolfmoon3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.07
    Zuletzt hier:
    5.07.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.07   #11
    Also erstmal besten Dank für die raschen Antworten.

    Jetzt macht für mich der Beitrag von Hans Muff:
    - Git -> Input PB
    - FX Loop PB "Send" -> FX Loop 2120 "Return"
    - 2120 "Mono Out" (also nicht den Send!!!) -> FX Loop PB "Return"
    auch Sinn.

    Das ist nämlich genau das, was ich wissen wollte. Den Preamp (auch das Wah und den Compressor) des Digitech will ich nämlich umgehen und wirklich nur die Effekte nutzen.
    Die Alternative mit dem direkt in den Input des 2120 funktioniert natürlich, war aber gerade das, was ich umgehen wollte.
    Jetzz muß ich aber nochmal die Problematik mit den Umschaltzeiten prüfen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping