Digitech GSP 2101 + Fireball

von monsy, 06.12.05.

  1. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.351
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 06.12.05   #1
    entschuldigung, falls schon etwas dazu gesagt wurde... in dem Fall wäre ich für Links dankbar..
    aber.. würde es sinn machen einen Digitech GSP schlicht als Multifx (für einen engl fireball) zu benutzen oder ist davon abzuraten?
     
  2. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 07.12.05   #2
    Das Teil hat einen Preamp drin, von daher ist davon abzuraten außer du willst dir deinen schönen Powerball Sound "kaputtmachen"

    Nehme er ein reines Multifx. Da wäre:G-Major,Rocktron Xpression usw...
     
  3. monsy

    monsy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.351
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 07.12.05   #3
    das ärgerliche ist, dass ich nun einen vollfunktionsfähigen gsp2101 mit controll one hab und der leider optisch leicht mitgenommen aussieht.. wenn ich ihn also verkauf wär der wertverlust zu hoch, als dass ich genug geld kriegen könnte, um mir dafür ein anderes multifx zu kaufen.... das leben is hart ;)
    Kann man die vorstufe denn nicht irgendwie umgehen? ich will natürlich nicht den fireball nur als endstufe nutzen... sonne highgain brachialgewalt kriegt ich so und so ausm dem gsp ja nich raus...
     
  4. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 07.12.05   #4
    Du könntest das 2101 immer Clean laufen lassen. In wie weit das aber den Sound beeinflusst, kann ich dir nicht sagen.

    --> Selbst ausprobieren!
     
  5. Park Lane

    Park Lane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #5
    Hol Dir das Gmajor! Hab auch versucht das Digitech VGS als FX Gerät zu nutzen (Allerdings mit meinem Preamp) Klang völlig daneben! Mit dem Gmajor bin ich nun mehr als glücklich!
     
  6. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 08.12.05   #6
    Sorry aber wenn ich das jetzt sagen muss,

    aber wer zu doof ist das Teil zu bedienen, bekommt keinen gescheiten Sound raus.

    Ich habe auch meine Zeit gebraucht, aber jetzt klappt das super.
    Und mir kann keiner sagen, dass das VGS dem G-Major nicht ebenbürtig ist.
     
  7. Park Lane

    Park Lane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.05   #7
    Ich habe das Digitech VGS 2120 seid ca. 8 Jahren. Glaub mir, dass Ding ist echt kein Vergleich zu dem Gmajor, wenn man einen externen Amp oder Preamp dazu nutzen möchte. Das Problem ist schon alleine gegeben, das man Compressor und Noisegate vergessen kann, da diese keine echten FX sind
     
  8. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 09.12.05   #8
    hm, also beim digitech 21xx vgs kann man ja beide preamps auf bypass schalten und nur die effekte nutzen, also kann man den puren fireball sound mit den effekten versehen ohne den sound zu verändern! das digitech hat etwas mehr möglichkeiten was effektzusammenstellungen angeht.. z.B. kann man jeden effekt beliebig oft in eine kette nehmen, also auch zum beispiel 2mal ein delay um so ganz andere neue effekte zu kreieren (z.B. rhythmisches delay) außerdem hat es von vorneherein mehr effektmöglichkeiten als das g-major. (beim digitech 2101 kommt es jedoch glaub ich darauf an ob es schon eine prozessorerweiterung hat!! das 2120 hat dann sowieso schon 2 prozessoren)

    die effekt qualität ist geschmackssache, wobei ich beide effekt preamps ziemlich gut finde von der qualität. zumindest die harmonizer effekte des digitechs finde ich etwas besser, man hat auch mehr möglichkeiten.

    ich habe beide effekt preamps, also g-major und digitech 2120 (ist soweit ich weiß sehr ähnlich mit dem 2101 bis auf den erweiterten prozessor und andere factory presents) ich würde sagen, wenn du hauptsächlich standart effekte einsetzen möchtest, mal etwas delay und reverb um ein solo aufzupeppen, dann würde ich dir zum g-major raten, da es wesentlich einfacher zu bedienen ist(!) und dafür echt super geeignet ist.

    willste aber viel mit effekten experimentieren und auch abgefahrne sachen starten (zb. rhythmisches delay, sampler, endlos loops, harmonizer effekte etc) dann würde ich die eher zum digitech raten!

    das noisegate im g-major hat mich übrigens auch nicht so wirklich überzeugt hab mir zu den effekten noch ein dbx 266 xl gekauft, mit dem ich wirklich zufrieden bin!


    ich hoffe ich konnte dir etwas helfen, die anleitungen der beiden geräte gibts übrigens als pdf auf den herstellerseiten, um dir mal einen überblick über die möglichkeiten zu verschaffen!!

    viele grüße

    kev


    edit: mal noch für weitere meinungen:

    http://www.harmony-central.com/Effects/Data/DigiTech/2101-1.html

    http://www.harmony-central.com/Effects/Data/TC_Electronic/G_Major_Guitar_Processor_-1.html
     
  9. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 09.12.05   #9
    Danke @ Kevin_frustrato! :)


    Wieso ist das ein Problem für dich? :confused:

    Wenn man es bedienen kann, wird man dem Teil super Sounds entlocken.
    Punkt.
    Beweise gibts dafür genug.
    Wenn du mit dem G-major besser zurecht kommst, bitte.

    Aber der nette Threadersteller wollte eine Hilfestellung und keine Kaufsberatung.
    Wenn du ihm die nicht geben kannst, poste bitte nicht.

    @monsy: Probiere mal den Preamp zu bypassen, oder mach einfach den Bright Tube als Preamp. Dürfte sich recht wenig ändern!
    Durch so Leute wie dich laufen dann normale Threads ruck zuck OT.
     
  10. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 09.12.05   #10
    oh.. nochwas..


    ich hatte die zweite post von monsy nur überflogen, dachte er hätte es noch nicht!..

    also falls das digitech 2101 genauso funktioniert wie das 2120 dann..:

    auf edit um den present zu ändern -> auf den unterpunkt tube gehen, und dort auf page 1 auf byP (dann ist er bypass) das gleiche dann auch noch auf dem unterpunkt Dist (falls dieses aktiv ist)

    wie das ganz genau geht ist hier nachzulesen (sorry war etwas schwer zu finden, musste selbst 2mal gucken):

    http://www.digitech.com/ftp_mirror/PDFs/Discontinued/Manuals/GSP2101manual.pdf


    viele grüße

    kev
     
  11. Simul_Sven

    Simul_Sven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    102
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    425
    Erstellt: 02.01.06   #11
    Da ich selbst ein Digitech 2101 langjährig bediene kann ich nur noch zum gesagten ein paar Kleinigkeiten zufügen! Ich hab mein Digitech im Loop vom Triaxis hängen. Compressor, und Preamp auf jedenfall auf bypass stellen. Je nachdem wo der Fireball seinen Loop send/ return sitzen hat kann der Compressor sehr unangenehm die Treiberröhren kaputt "komprimieren". Ich hab sämtliche einstellungen durch! Lasse mich gern trotzdemgerne belehren. Meinee Ansicht nach ist am besten den Compressor aus lassen. Auch der Preamp sollte aus sein weil der Engl mehr geile Preamppower hat als das Digitech. Beide Bypass dazu Noisegate off, loop off. effekte mit dem global mix wet/dry einmischen.
    Neben den Effekten nutze ich in erster Linie den 7 Band EQ, schalte den 15 Band EQ dahinter und dann noch den Paramet. 5 Band um damit gezielt "wummern" oder "näseln" in schmalen Frequenbänderen rauszuziehen! Den Global EQ habe ich generell auf flat stehen und nutze ihn nur um bei Auftritten um schnell ein wenig den aktuellen Sound anzupassen. Diese 3 EQs nutze ich mit bedacht ohne perverses V oder scoop effekt. Wichtig finde ich auch die Master Vol (vom 2101) auf 0.dB zu halten, damit das signal nicht verfälscht wird. So macht sich das digitech wunderbar. Schraub mal ein wenig an den EQs vom 2101 und dein Fireball wird noch aufblühen.

    Ich finde auch das 2101 lässt sich wunderbar bedienen, genauso wie alle hier genannten Geräte. Wer sich damit ausseinander setzt (egal welches Modul) sind die doch alle zu bedienen. Klaro ist das G-Major geil aber auch 10 Jahre jünger als das Digitech Gegenstück. Jedem sein Modul, ohne ansatzweise militante Verteidigung seines Favoriten. Sound kommt ausse Fingers.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping