Digitech X Serie

von Xell2k, 03.02.04.

  1. Xell2k

    Xell2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.04   #1
    hm, ich suche nen vielseitigen verzerrer. da sind mir vor allem die 3 von Digirech ins auge gestochen (Tone driver, Hot Rod, Metal Master)

    sind die wirklich so flexibel wie vom hersteller angegeben wird? also wegen dem Morph regler
    und sind die siundmäßig schlechter als Boss geräte?
     
  2. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 03.02.04   #2
    aaaaaalso
    der morph-regler dient dazu die verschiedenen vorgesetteten modellings verschiedener Zerrpedale ineinander zu regeln.
    Beim Tone Driver sind glaub ich drei Modellings von der "Proco Ratte", vom "Boss SuperOverdrive" und von noch irgendeinem (weiß jetzt nicht welcher) drinne. Nun kannst du mit dem MorphRegler das gewollte Modelling aussuchen und logischerweise auch viele zwischennuancen finden. wer zum beispiel den Biss der Ratte mit der wärme vom Boss OD zu kombinieren weiß, wird am Digitech keine Probleme haben die entsprechende Klangfarbe einzustellen...
    soundmäßig sind die Digitech Pedale sehr weit vorne und können mit Boss auf jeden Fall mithalten. Die Boss Modellings entsprechen natürlich nicht den Originalen, aber sind trotzdem wiederzuerkennen.

    meine Meinung: Digitech ist der neue Standart im Bereich der Bodentreter
    -¥osh
     
  3. Xell2k

    Xell2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.04   #3
    hm, und welches der 3 digitech pedale findest du is am flexibelsten?
     
  4. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 04.02.04   #4
    es geht hier nicht um die frage welches der pedale am flexibelsten ist, sondern welche art zerre du haben willst!!

    ToneDriver -> Overdrive (wozu man Overdrives halt so braucht :))
    HotRod -> OD bis Distortion (für Blues bis HardRock)
    MetalMaster -> harte Distortion (für Hartgesottene)

    FLEXIBEL sind se alle drei. Sogar sehr flexibel...
    -¥osh
     
  5. Xell2k

    Xell2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.04   #5
    hm, dann werd ich mich wohl für den hotrod entscheiden 8)
     
Die Seite wird geladen...

mapping