Digitech

von RavenDead, 29.01.07.

  1. RavenDead

    RavenDead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    30.10.10
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 29.01.07   #1
    Servus,

    da ich (noch) keinen Plan von Effekten hab, wollte ich hier mal nachfragen ob meine Absicht, die folgenden Sachen zu kaufen, ok sind bzw. ob die was taugen.

    Also erstmal zum Equipment:
    Bass: Warwick Corvette $$ 4-String
    Amp: Hughes&Kettner Quantum 415

    Vom Geld her, hab ich mal so 150 - 200 Euro eingeplant.

    Ich möchte mir einen Kompressor zulegen und noch einen Drive-Effekt.

    Ich hab dabei jetzt an diese beiden Treter gedacht:
    Digitech Squeeze Compressor
    Digitech Bass Drive

    Die Soundbeispiele auf der Digitech Website fand ich garnicht schlecht.

    Was wäre eure Meinung dazu, bzw. welche alternativen würdet ihr vorschlagen für das gleiche Geld?

    Die Musikrichtung ist Metal.

    Danke schon mal!

    Gruß björn
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 29.01.07   #2
  3. RavenDead

    RavenDead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    30.10.10
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 29.01.07   #3
    ok danke.

    Wieviel Geld müsste man den für alternativen einplanen?
    Gibts da evtl. auch ne kombilösung mit Kompressor und Drive effekt in einem?
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 29.01.07   #4
    Nunja - Die Geräte von Boss haben schon auch einen guten Ruf - liegen aber preislich alle gegen 100,- €. (Einzeln)
    Und rechne immer so um die 30,- für Netzteil und Kabelei.
    Kombinationen gibt es so nicht => Multieffekte können dann schon eher "alles" aber oft eben auch nicht so "richtig" .
    Ein Multieffekt welches ich empfehlen würde
    Boss ME-50 B Bass Multi Effects
    kostet eben mehr :o
     
  5. RavenDead

    RavenDead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    30.10.10
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 29.01.07   #5
    Ein Multieffekt ist für mich evtl. nicht ganz das richtige, da ich nicht derjenige bin der tausend veschiedene Sounds braucht, aber trotzdem danke für den Vorschlag.

    Hier beim Musik-Service scheint ja Digitech in der Bewertung besser abzuschneiden als BOSS. :confused:

    Da ich jetzt eh noch ca. nen Monat warten muss bis ich mir die Sachen bestellen kann werd ich evtl. die Gelgenheit finden die Dinger mal anzutesten.
     
  6. Xflocke

    Xflocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    17.02.07
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.07   #6
    Ich hatte den Digitech Kompressor und er hat mir sehr gefallen, die Homepage mit den Sound-Sampels war für mich eine Kaufentscheidung, da ich dieses Spektrum was auf der Homepage präsentiert wurde, auch mir zu nutze machen wollte.
    Und der Kompressor liefert gute Arbeit ab,d.h. er greift nicht so sehr ein, so dass es mir in der Summe gefallen hat. Was ich nicht verschweigen will ist, dass der Kompressor von Digitech (ich weiß nicht ob das bei den anderen Modellen auch ist, soll aber angeblich so sein) ein Batterie fresser ist. Ich dachte Anfangs, das Ding sei kaputt, aber anscheinend kommst du ums Netzteil nicht rum. Naja wie gesagt, hatte, nun habe ich einen Hartke mit eingebauten Kompressor.
    Vom Overdrive/Distortion würde ich dir abraten, ich mein hörst du den Unterschied zwischen 70 und 20€, ganz ehrlich, der Behringer ist in einen Kunststoffgehäuse versteckt aber ansonsten braucht er sich nicht zu verstecken, außerdem frisst er die 9V-blöcke nicht so sehr, oder Als Overdrive gibt es noch den DOD FX91 den dir bullschmitt empfohlen hat.
    Solltest du doch auf ein höheres Preissegment beharren, dann rate ich zu BOSS, die Dinger sind zwar Stück teurer aber ihr Geld wert in meinen Augen, da ich mich selbst vom Gitarrero überzeugen ließ.
     
  7. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 29.01.07   #7
    Ich glaube hier liegt ein Missverständnis vor. Wir reden von der Digitech-Zerre und nicht von Behringer :). Ich hatte das "ganze Programm" und für den Anfang war es okay (Die Potis von Boss sind auch aus Plastik und wenn du falsch drauflatschst sind sie auch hin). Ich fand die Zerre von Behringer gar nicht so prickelnd. Sehr Rauschanfällig. Der DOD ist wirklich gut.
     
  8. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 29.01.07   #8
    @RavenDead: die bassquetsche ist m.e. für den preis prima, wenn man keine superansprüche hat und in die frickelige bedienung reingereift ist. ich habe sie seit knapp 2jahren im einsatz, auch als di-box-ersatz. wie gesagt, externe spannungsversorgung unerlässlich.
    wenn du den quantum in die "röhrenkompression" fährst, dezenter einsatz. level so, dass beim treten die lautstärke gleich bleibt (klar). x-over, high- und low-band zu beginn um 9.00 regeln und probieren, probieren ... . bei mehr als dezentem einsatz hängt die wolldecke über´m speaker.
     
Die Seite wird geladen...

mapping