DiMarzio...usw.

von Seelenkrieger, 28.12.06.

  1. Seelenkrieger

    Seelenkrieger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Nähe Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.12.06   #1
    Moin!

    Ma ne Frage an alle Ton-Bastler unter euch:
    Wer kann mir etwas zu dem Gitarrensound mit DiMarzio D Sonic DP-207 auf Bridge und DiMarzio AirNorton DP-193 auf Neck sagen? Der Schalter wäre ein 3-Way-Switch.

    Hat jemand von euch diese beiden in dieser Anordnung (evtl. sogar mitm Splitting) verbaut? Gibts da irgendwelche Besonderheiten, die man beachten muss, wegen der doch recht unterschiedlichen Outputs?
    Und wie klingt das ganze?
     
  2. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 28.12.06   #2
    Also in der einen RG 502 spiel ich ToneZone + AirNorton und die kombie ist eifnach nur hamma!
    der ToneZone is echt en klasse bridge pu der auch wie ich find sehr ausgewogen is, nich allzuviel höhen eher mittig... und genug bässe um nen amp zum schieben zu bringen =)

    der AirNorton ist im clean bereich sehr sehr sehr geil! schön warm =)
    wobei ich den EMG 85 in meiner anderen RG 1570 genau so gut finde... tut zwar nichts zur sache aba egal =)

    dann hatte ich in der RG 2570 den DropSonic + AirNorton... den Air weil er mir von der RG 502 super gefallen hat und ich den einfach gebraucht hab =)
    den DropSonic dacht ich test ich mal weil ich die Gitarre auf DropC hab, allerdings hat er mir nich so gefallen... hatte mir einfach zuviel höhen und war mir zu krazig... Darum bin ich wieder auf den ToneZone umgestiegen und der klingt auch im DropTuning bombenmäßig.

    EDIT: bei den dimarzios haste keine probs mim splitten und die klingen auch gut... bei der RG 502 hab ich neck und bridge in SC´s gesplittet.

    mfg Dresh
     
  3. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 29.12.06   #3
    ich habe in meiner EBMM JP6 den D-sonic nachgerüstet und bin voll zufrieden damit.
    wie dreshmaker schon geschrieben hat, er bietet dir mehr höhen als ein tonezone, aber auch mehr output. am hals ist ein EBMM-Dimarzio PU verbaut, der dem AirNorton sehr ähnlich ist. mir gefällt die kombination sehr gut, auch gesplittet klingt es sehr schön perlig und percussiv.
     
  4. Seelenkrieger

    Seelenkrieger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Nähe Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.12.06   #4
    Ok, danke mal soweit. Jetzt hab ich nur das Problem, dass ich keine Ahnung habe, wie das mit dem Splitten gehen soll auf nem 3-Way Switch. Wie ist denn das in der Petrucci gemacht? Soweit ich weiß, sind da die HBs auch gesplittet, oder?
     
  5. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 31.12.06   #5
    da ist ein spezieller schalter verbaut, an dem eine platine drann ist, wo jede ader einzeln aufgelötet wird. kostet dementsprechend auch eine menge kohle....

    wenn du einen toggleswitch zum schalten hast, dann wird das ein problem. in dem fall würde ich dir raten noch ein push-pull poti zum splitten mit einzubauen.
    wenn es ein bladeswitch ist, dann tausche den 3-weg gegen einen 5-weg 4 ebenen schalter. da haste dann gleich ncoh ein paar möglichkeiten mehr.
     
Die Seite wird geladen...

mapping