Diplomarbeit/ Röhrenverstärker

von fangorn, 29.05.05.

  1. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 29.05.05   #1
    Guten abend

    nachdem ich gerade die bauteilliste für die vorstufe fertig hab wollt ich mal den ehrenwerten forumslesern meine neue aufgabe für den sommer kundtun :)

    ich und 2 freunde bauen uns über die sommerferien und weiter ins nächste schuljahr jeder einen röhrenverstärker als teil unserer diplomarbeit.
    die idee ist und irgendwann in den letzen 2 monaten gekommen und nach einigen rescherschen(schreibt man sicher nicht so) haben wir dann mit diversen lehrern gesprochen , und sind jetzt gerade mitten in der planungsphase.
    werden solls für mich (als bassist) so etwas in richtung fender bassman, wobei die entgültige leistund noch nicht feststeht,
    und für den einen kollegen (gitarrist)etwas richtung marshall
    der 3 weiß noch nicht so recht, und 2 verstärker würden uns für den rest der diplomarbeit schon genügen.

    wir haben im moment die schaltpläne soweit fertig, und angefangen die gehäuse zu entwerfen, ich hab vor das ganze in eine 150 cm hohe ,stehende plexiglasröhre einzubauen,
    mal sehn wie teuer das rohr wird sonst wird nach alternativen gesucht.
    mein freund wird einfach eine ganz normale holzkiste bauen, wie so ein verstärker halt aussieht, also nichts sonderlich aufregendes, is aber auch verständlich , da er ja um einiges mehr effekte einzubauen hatt als ich .


    was ich noch dazusagen sollte, unser projekt läuft unter dem titel "automatisiertes messen von verstärkerschaltungen diverser art"
    dh.: wir bauen 2 verstärker, und schreiben dann ein program dazu das sämtlichte daten mist, auch an anderen versärkern, also keine die für musik im groben sinne gebaut sind.


    zu meien verstärker noch ein ,zwei kurze worte, weil über die anderen bin ich im moment noch nicht so im bilde

    gedacht sind 2 getrennte vorstufen mit 3band eq, wie beim vorbild, dazu ein kompressor. also nichts aufregendes
    als kleines extra wil ich mir noch direkt ein funk system einbauen, aber das is noch nicht fix.

    pläne bilder usw. folgen noch , kan aber etwas dauern weil ich euch ja nichts halbes vorlegen will, ;)

    das wars für heute , schönen abend

    edit: für die deutschen user
    diplomarbeit macht man bei uns in österreich im maturajahr(abiturjahr), so als eine art praktische übung die dann benotet wird,
    wobei jedoch in den meisten fällen bereits in den ferien begonnen wird, oder kurz davor( wie wir)
     
  2. Noroelle

    Noroelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 29.05.05   #2
    Hört sich toll an! Ich denke da wartet ne ganz schöne (auch sehr lange) Arbeit auf dich =) .
    Das mit dem Plexiglas ist ne gute idee. Dann sieht man die schönen Röhren und theoretisch kannste noch n bisschen "modden" also n paar leutende LED's einbaun zum 'gut aussehen'.

    :great: Super dass sich Leute wie dich für sowas interessieren. Meiner Meinung nach macht die Arbeit dann auch viel mehr Spaß ;). Wünsch dir viel Erfolg und bin gespannt auf deine nächsten Posts in diesem Thread!
     
Die Seite wird geladen...

mapping