Discount-Übungsraum-Recording möglich??

von dead_man, 27.02.07.

  1. dead_man

    dead_man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    29.09.16
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    212
    Erstellt: 27.02.07   #1
    Hallo!
    Ich hätte da mal ein paar Fragen.
    Es ist nämlich so, dass wir uns vorgenommen hatten eine einigermaßen akzeptable Proberaum Demo aufzunehmen. Soll heißen auf jeden Fall qualitativ besser als mit einem Mic und alle spielen drauf los ;)
    Idee war jetzt erst einmal alle gemeinsam den Song zu spielen und dann jeder einzeln und einfach die Spuren aufeinander zu legen.
    Den "Versuchsaufbau" hab ich mal angehängt, Problem ist jedenfalls dass man immer eine Verzögerung zwischen dem hat was man spielt bis man es auf dem Kopfhörer hört (z.B. Schlag auf die Snare).
    Ist es überhaupt möglich ohne extra Hardware einigermaßen passable Aufnahmen zu machen, sprich beim Laptop mit onboard Soundkarte.

    Danke schonmal
    Gruß
     

    Anhänge:

  2. mastercelebrator

    mastercelebrator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    161
    Erstellt: 27.02.07   #2
    Warum willste denn die gerade in der Aufnahmen befindlichen Sachen aus dem Laptop zurückschicken? Der Mixer hat doch nen Kopfhörerausgang! Da müsste doch das, was auch aus den Master- und Recordingausgängen kommt draufliegen. Also ist der Umweg über den Laptop unnötig. Bin i ja nciht sicher, aber ausserdem könnte es so sein, dass du dir quasi ne feedbackschleife aufbaust, oder geht das, was in den tape-in geht nciht auch wieder raus aus dem tape-out?!?
     
  3. dead_man

    dead_man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    29.09.16
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    212
    Erstellt: 27.02.07   #3
    Hi!
    Naja wir hatten eben zuerst mal den Song alle zusammen gespielt und als eine Spur auf dem Computer gespeichert. Dann sollt als nächstes unser Drummer dazu spielen und der musste den Song ja irgendwie hören.
    Daher wollen wir das vom Laptop gespeicherte auf den Headphones
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 28.02.07   #4
    Also der Aufbau ist schon richtig, man benötigt ja das Playback auf den Ohren, um die eigene Spur einzuspielen. Mit welcher Software nehtm Ihr auf? Wenn Ihr eine ASIO-fähige nimmt, dann könnt Ihr euch den ASIO4ALL-Treiber installieren, der mit den meisten Onboard-Soundkarten funktionieren soltle. Den müsst Ihr dann in der Aufnahmesofwtare auswählen. Und in dessen Einstellungen kann man die verzögerungszeit einstellen bzw. sollte die eh schon niedriger sein als ohne diesen Treiber.
     
  5. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 28.02.07   #5
    ich glaub für gewöhnlich nicht, nein
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 28.02.07   #6
    Für gewöhnlich doch ;-) Das TapeIn geht wie jeder andere EIngang auf die Summe, und die wiederum liegt beim TapeOut an. Das Behringer-Pult aber, um das es hier geht, bietet die Möglichkeit per Knopfdruck das Signal wahlweise auf die Summe oder nur auf Kopfhörer/Monitore zu schicken. Diese Funktion ist genau dazu gedacht, umd as Pult zum Recorden einzubinden, ohne dass das abgespielte wieder mit aufgenommen wird.
     
  7. DonStefano

    DonStefano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 01.03.07   #7
    ich machs immer mit meinem aux regler ich regel das aufzunehmende signal auf einen aux ausgang und gehe über kanal 9 und 10 wieder ins mischpult nach dem pc somit hab ich alles auf den kopfhörern ohne das die komplette summe wieder aufgezeichnet wird aber was ihr immer mit eurem asio und dem directmonitoring habt durch einfache verschaltung bekommt man alles synchron hin ohne asio treiber nugut man hat dann am schluss die spuren zeitversetzt da liegen aber das ist doch kein problem die 20 ms nach hinten zu verschieben. also wenn das playback aus dem rechner in das mischpult geht und die gitarre zb. auch ins mischpult geht, dann ist doch alles so ziemlich gleichzeitig im mischpult und von da wird dann das kopfhörersignal abgezweigt danach wird die gitarre weiter geschickt in den rechner. sie kommt dann ein wenig später an als das schlagzeug das man gehört hat aber dann eben verschieben.

    also noch mal im kurzen
    Gitarre-----> Mischpult<-------Schlagzeug (Playback)
    (Allesgleichzeitig)
    ...................|
    ...................|
    ..................Gitarrensignal in laptop..... perfekte aufnahme.
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 01.03.07   #8
    hm, jetzt mal zu meinem Verständnis:

    Tape Out ist dafür da, das Signal vom Pult zum Recorder zu schicken und Tape Return, um es wieder zurückzurouten, nich?

    moment... Tape In ungleich Tape Return?
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 01.03.07   #9
    Kann man so sagen
    äh, doch, die Bezeichnungen sind da nicht genormt. BEi meinem Yamaha MG Pult heißt das Ding auch nicht Tape schleife, stattdessen sind die ANschlüsse sind als "Rec Out" und "2TR In" bezeichnet.
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 01.03.07   #10
    aber dann versteh ich nicht, warum ein Signal, das von der Aufnahmemaschine kommt, wieder auf diese zurückgesendet wird?

    hm... moment... Tape... da kommt mir was... hat das also damit zu tun, dass man von Band einen Backingtrack runter und auf das selbe Band mit einer weiteren Spur wieder aufspielen konnte... als das noch so gehandhabt wurde mit Bandmaschinen mein ich jetzt ... ach ... egal, sorry für die Verwirrung an alle anderen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping