Distortion für Pinch Harmonics

von guitarstar, 15.05.06.

  1. guitarstar

    guitarstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.03
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 15.05.06   #1
    Ich wollte mit ein neues Distortionpedal besorgen, welches unter anderem richtig schöne Pinch Harmonics aus der Gitarre kitzeln kann, auf Grund des "Gains"
    DIe Technic ansich hab ich schon ganz gut drauf... wollte mir von Marshall den Jackhammer holen, was meint ihr?!?!

    zweite Frage: Stimmt es, dass man die harmonics auf dickeren Saiten besser und leichter hinbekommt?! Spiel momentan 9er saiten auf ner les paul mit nem dimarzio tonezone..
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 15.05.06   #2
    pinch harmonics bekomm ich auf dünnen saiten besser hin. aber dat is bestimmt auch wieder ne geschmacksfrage

    keine geschmacksfrage is allerdings wie der pinch harmonic rüberkommt, sicher mit sehr viel gain is das ganze leichter hinzubekommen aber der gesamte sound leidet dadrunter, ich würds eher mit moderatem, halt normal verwendeter gain-mege weiterprobieren bis auch hier die pinch harmonics sauber und druckvoll kommen, davon haste im endeffekt mehr als von nem treter.

    aber eine frage noch, was hast du fürn amp?
     
  3. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 15.05.06   #3
    Der Jackhammer fabriziert durchaus nette Pinch Harmonics, jo, nur das Ding macht halt ein dermaßen derbes Brett, dass sich mir die Frage stellt, ob das zu deinem restlichen Sound passt...das musst du wissen bzw ausprobieren.

    MfG OneStone
     
  4. guitarstar

    guitarstar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.03
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 15.05.06   #4
    ich habe einen 1-kanal vollröhrenverstärker aus den 70er jahren, marke echolette!

    danke für die tipps, werd mir wohl den jackhammer gönnen...
     
  5. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 15.05.06   #5
    naja in solchen fällen kann man bestimmt noch das brett aus nem bodentreter allgemein sehr gut gebrauchen ;) also geh ich recht in der annahme, das dein amp quasi keine vorstufenzerrung besitzt sondern höchstens durch endstufensättigung hervorgerufene zerre? dann gönn dir den hammer
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 16.05.06   #6
    Hm echolette...nuja der wird höchstens crunchen, denk ich mal. Ein Brett macht der sicher nicht, dazu ist der Jackhammer ideal, also KAUFEN. Bei Ebay schmeißen sie einem die Dinger nach, ich wollt mir auch schon einen kaufen...nur kommt das blöd, wenn man Effekte ohne Ende hat aber ned ordentlich spielen kann *ggg*.

    Edit: @ GI Peter Pan: In der Regel zerren IMMER die Vorstufen, bevor die Endröhren das Leuchten anfangen, außer man baut total kranke Monster-Treiberschaltungen, die erst in die Knie gehen, wenn die Endröhren schon am Wegschmelzen sind (in meinem Boneshaker ist das der Fall). Die Endstufensättigung erreicht man bei derartigen Amps wie dem Echolette normalerweise erst NACH der Vorstufensättigung, wenn man dann noch weiterkurbelt, dann steht irgendwann auch das Endrohr an.

    Steht das Endrohr an, sieht man was es kann.
    War zu groß die Last, nen glasig Klumpen hast. ^^ (sry, bin gut gelaunt ^^)

    MfG OneStone
     
Die Seite wird geladen...

mapping