dj-equipment->was würdet ihr verändern, (neu)erfinden...?

von Mr.Splinter, 18.11.03.

  1. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 18.11.03   #1
    hallo

    mr. LSV-HAMBURG hat es in einem posting schon mal zum ausdruck gebracht, jedoch ging es dabei um das traum dj pult oder so änlich
    was ich von euch wissen wollte ist ( ihr hättet das nötige geld und technische mittel dazu), was ihr erfinden würdet um das auflegen zu einem noch größerern "erlebnis" zu machen, es zu erleichtern, zu erweitern oder einfach nur an bestimmten geräten was hinzufügen/entfernen
    also, postet eure ideen und vorschläge. freu mich drauf
     
  2. michi-x

    michi-x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    21.03.04
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.03   #2
    auf den platten fänd ich ne sichtbarere trennung zwischne den titeln praktisch...
     
  3. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 19.11.03   #3
    @michi

    also auf meinen pladden gibts das schon
    z.B. Obie Trice - Cheers/ Noisy Stylus - Stylus Breaks/Nas - Illmatic
    aber auch z.B. bei Grimms Märchen

    vielleicht hast du die falschen pladden??
     
  4. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 19.11.03   #4
    hallo veto

    was michi glaube ich meinte, is das man zwar schon die enden/anfänge auf platten sehen kann, diese sollten aber anders gekenntzeichnet werden, z.b. mit weißer farbe.
    is ne echt koole idee, denn manchmal sieht man das kaum.

    gruß lennart
     
  5. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 19.11.03   #5
    aso, ja gut dann hab ich da wohl was falsch verstanden.
     
  6. R.o.t.licht 2k4

    R.o.t.licht 2k4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.03
    Zuletzt hier:
    20.09.04
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.04   #6
    ...warum is da eigentlich noch keiner drauf gekommen? fände ich ja cuh gut...
    aber ich finde, es müsste plattenspieler geben, mit zwei tonarmen, damit man traxx von eienr platte mixen kann... und nadeln, wo man gegenstoßen kann, und die verrutschen nicht... und pulte, die voll auf den plattenspieler eingestellt sind, also mit an/aus, pitch und sowas, aber das gibt's ja schon... zumindest steht's bei mir als eigenbaute rum... ich modde die dinger halt gerne selbst...
     
  7. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 17.01.04   #7
    hallo rotlicht

    ich find es komisch, dass du noch ein tonarm haben willst, denn dann wird es noch enger auf dem turntable. wie hast du denn deine turntbales ausgerichtet, horizontal oder vertikal? was gut wäre, wenn man den tonarm links oder rechts hinsetzen könnte, also dass der tonarm an dem linksstehenden turntablesoben links, der rechtsstehende oben rechts moniert ist.
     
  8. R.o.t.licht 2k4

    R.o.t.licht 2k4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.03
    Zuletzt hier:
    20.09.04
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.04   #8
    fänd ich aber besser, wenn man ne compilation-vinyl hat... brauch man die,w enn man diese zwei traxx unbedingt mixen will, nicht unbedingt doppelt... aber das mit dem links/rechts aussuchen geht doch meinich beim neuen ttx, oder?
     
  9. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 18.01.04   #9
    hallo rotlicht,

    ichw eiß niht, ob es beim ttx klappt, bei meinem technics jedenfalls nicht! ;)
    ok, jeder hat seine eigenen vorstellung
     
  10. R.o.t.licht 2k4

    R.o.t.licht 2k4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.03
    Zuletzt hier:
    20.09.04
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.04   #10
    eben.
    wenn alle die gleiche meinung hätten, würde die industrie ja nix neues mehr erfinden und für teuer verkaufen können... *gg*
     
  11. da_kare

    da_kare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.04
    Zuletzt hier:
    6.02.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.04   #11
    hmm... ich suche bauanleitungen für miditaktgeber, der von dem bass der platte den midi timecode setzt...
    oder ne anleitung für den umbau einer meiner Gainregler zu nem midi controller, damit ich mein akai mfc bequemer steuern kann...
    also midiinterface tutorials oder so...

    schick dir gerne meine hardware zu, wenn du so fähig bist...
     
  12. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 01.02.04   #12
    Um das Thema Plattenspieler aufzugreifen... Ich würde ein neuartiges Tonarm- und Tonabnehmersystem erfinden. Und zwar so:

    Der Tonarm wird nicht mehr durch die Rillenführung weiter zum Spindel geführt, sondern durch einen leichtgängigen Motor. Darauf basierend würde ich ein Tonabnehmer realisieren, der die Rille optisch abtastet (Laser, Infrarot usw.). Es müsste so konstruiert sein, das der Tonarm immer in der Höhe der Platte bleibt (um Wellen oder Verformungen der Platte auszugleichen). Somit würde man ja erreichen, das es keine Nadel mehr gibt, die springen kann und alle Nachteile nichtig macht (Plattenabnutzung, Nadelabnutzung usw) .
    DAS einzigste Problem ist, das Platten schwarz sind und somit alle Formen von Licht absorbieren anstatt sie zu reflektieren, was eine Messung des Inputs unmöglich macht (ausser man hat andersfarbige Vinyls).
    Ich fands eine so schöne Idee :(
     
  13. osterchrisi

    osterchrisi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    6.04.08
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 01.02.04   #13
    :D :D
    kann es sein, dass du von einer cd sprichst? :D
    (und es gibt keinen superlativ von einzig...)
     
  14. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 01.02.04   #14
    @ R J-M D:

    Na motorgetriebene Tonarme sind doch schon sehr lange am Markt, Stichwort Tangentialarm !
    Eine Abtastung per Laser ist hingegen schon der Schritt zur CD.
     
  15. R.o.t.licht 2k4

    R.o.t.licht 2k4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.03
    Zuletzt hier:
    20.09.04
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.04   #15
    wer bitte???? :shock: würd ich ja gerne mal sehen, wie sowas aussieht... :o
     
  16. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 01.02.04   #16
    @ R.o.t.licht 2k4:
    Eine einfache Suchmaschinen Abfrage mit dem Begriff "tangential Tonarm" z.B. bei web.de oder google hätte dein Ansinnen befriedigen können !

    Hier siehst Du schon mal ein Beispiel:

    [​IMG]

    Wie Du sehen kannst ist diese Technik schon mehr als ein "alter Hut" !
     
  17. R.o.t.licht 2k4

    R.o.t.licht 2k4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.03
    Zuletzt hier:
    20.09.04
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.04   #17
    na das sieht ja mal richtig scheisse aus... Da bleibe ich bei meinem "normalen" Tonarm...
     
  18. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 02.02.04   #18
    NEIN! So meinte ich das ÜBERHAUPT nicht! :D
    Also so einen Tonarmmotor ist ja das letzte, was ich meinte. Ich meinte, das der Tonarm nach meiner Idee nicht wie ein Tangential Tonarm aussieht, sondern immer noch wie ein zweipunkt gelagerter Drehtonarm! Der motor soll nur dazu dienen, den Tonarm auf sagenwirmal 3mm über der Platte schwebend zu halten. Der Motor soll aber nicht die Leichtgängigkeit des Tonarms beinflussen, sondern ihn nur bei der Abtastung stützen. Die optische Abtastung soll genauso arbeiten wie eine Nadel. Das kann ich jetzt mit Worten schlecht erklären, bin nicht so redegewand (JA TSCHULDIGUNG, das ich ein Holländer bin ;) ).
    Ich will auf keinen Fall die Vinyl neu erfinden, sondern nur eine Möglichkeit offenbaren, wie man die elementaren Abnutzungen (Nadel und Vinyl) vielleicht auf Null runtersetzen hätte können.
     
  19. R.o.t.licht 2k4

    R.o.t.licht 2k4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.03
    Zuletzt hier:
    20.09.04
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.04   #19
    naja, zum dem zweck gib's ja cds... nur denke ich mal, das würde eine menge kosten, denn schließlich, wenn das vinyl optisch abgetastet wi3rd, muss das ja auch erstmal in ton umgewandelt werden...
     
  20. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 03.02.04   #20
    Ich will aber niemals nie mit CD's mixen. Das Gefühl, das Knöpfe und Jogdials zwischen mir und meiner Musik stehen, lässt mir einen Schauer über den Rücken ziehen :D !
    Ausserdem geht's in diesem Thread ja erstmal nicht um Kosten, sondern was wir verändern/neu erfinden würden ;)

    Also das mit der optischen Abtastung... Nochmal von vorn:

    Bei der Wiedergabe von Platten wird ja die Nadel (was zur Info ein Diamant ODER auch ein Saphir sein kann) durch die Rillenform in Schwingungen versetzt. Die Nadel ist dabei an sogenannte Piezoquarze gebunden, die durch die schwingende Nadel gebogen wird auf piezoelektrischem Weg. Dadurch wird eine Spannung verursacht. Diese geht dann durch einen Verstärker weiter an die Lautsprecher, wo die Spannung wieder zu Schall umgewandelt wird. Soweit alles klar?

    Ich will jetzt nur das statt einer Nadel sagenwirmal ein winziges Kügelchen drei Millimeter über der Platte schwebt und der Laser dieses Kügelschen in schwingungen versetzt und dann der übliche Umwandlungsweg von statten geht. Der Laser tastet die Rillenform statisch ab und gibt das so an das kleine Kugeldings weiter. Wenn das jetzt immer noch zu kompliziert ist, dann lasst mich in Ruhe ;) :D ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping