Dmx-anschluss

von Anthrax, 04.01.06.

  1. Anthrax

    Anthrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 04.01.06   #1
    Erstmal sry vorweg wegen des Titels, aber mir fällt wirklich kein besserer ein.
    Ich hab hier neben mir ein dmx interface von DMX4all, und möchte mir daraus jetzt mit hilfe mines laptops ein lichtpult basteln.

    Nun meine eigentlich recht simple frage, welcher anschluss ist den bei DMX signalen gänig?
    Ich dachte jetzt die werden mit XLR kabel verbunden, unsere Dimmerkästen haben aber DIN stecker drann. Unser LIchtpult hat auch Din Ausgänge drann.
    Hab das aber so in erinnerung das normalerweise XLR kabel verwendet werden. Sind ja auch nur + - und ground.
    Welcher Stecker ist den der Sinnvolste an mein interface zu basteln?

    Und das Analoge signale über DIn geschteckt werden ist mir schon klar, aber auch der DMX ausgang unseres pultes hat so nen schraubbaren DIN stecker.
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 04.01.06   #2
    Für 0-10 Volt Analog bräuchte man einen Demultiplexer auf DMX, dieser wandelt das Signal um.


    Dann bleibe doch bei der Analogtechnik für die Dimmer.

    USB > DMX Interface + Demux ist relativ aufwendig. Sonst für spätere Ausbauten kann man die Scans und Heads immer noch über DMX4all steuern

    3 Pol XLR kann man nehmen, bei längeren Strecken jedoch DMX Kabel, diese sind auch 3 oder 5 polig
     
  3. Anthrax

    Anthrax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 04.01.06   #3
    ok thx, sry wenn ich da jetzt noch nicht ganz durchblick, "DMX kabel" ? sind das spezielle kabel mit speziellen Widerständen oder sind es 3 oder 5 polige din stecker?
    Was haben denn so die gängigen BARs, Scanner und Heads den für nen anschluss?


    Kannste mir mal n pic von so nem DMX stecker zeigen?
     
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 04.01.06   #4
    Analog Stecker, die wir auch noch haben, sind mit 8 Pol Din belegt. DMX sind 3 oder 5 Pol ähnlich XLR

    3 Pol XLR gehen meist auch.

    Widerstände sind Endwiderstände am Ende der DMX Strecke
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 04.01.06   #5
    dmx kabel = kabel mit 3 oder 5 pin xlr, wie egsagt. werte sind die gleichen wie normales mikrokabel, NF leistung halt, bloß digitalsignal.

    Scanenr und Heads haben DMX-3 oder 5pol (da hat man sich noch nciht geeinigt), die bars werden ja nur bei dmx bars direkt angesteuert, dann natürlich auch mit XLR 3/5pol...normalerwiese geht 3 oder 5pol xlr an den dimemr, der dann mit Lastmulticore an jede bar für jede lampe einzeln den strom gibt.

    dimmmer können auch noch die 0-10V ansteuerung haben, falls nur diese steuerung vorhanden, entweder 2 Schleifen (eine 0-10V und eine DMX, bissle viel aufwand vll) oder 0-10V auf dmx konvertieren
     
  6. Anthrax

    Anthrax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 04.01.06   #6
    ok thx, also werd ich an mein interface sowohl 3pol wie auch 5pol DMX anschlüsse drannschrauben.

    Ist dieser 3pol jetzt mit XLR gleichzusetzen? versteh das noch immer ned, sry.


    EDit: Hab mal kurz im i-net gesucht, ok hab verstanden 3pol is wohl mit XLR gelich, 5pol so ähnlich.

    Frage: Beim 5poligen sind doch 2leitungen tot oder? oder wird das verwendet für sowohl hin als auch zurück??


    Funktioniert eine DMX line auch wenn kein Endstück drann ist? bei unseren Dimmern, ja die werden per DMX angesteuert, ist das kabel durch den ersten durchgeschleift, und verschwindet im 2. Wir ham da aber keinen endstück drann gemacht.
    Wir haben nämlich probleme mit dem DMX signal, das fällt ab und zu einfach mal aus.


    Edit2: @niethitwo
    ja meinte natürlich DMX-bars, das normale über lastmulticore laufen is mir klar.
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 04.01.06   #7
    gibts auch einfach adapter...bau 5pol ran und kauf/bau nen adapter 5pol-3pol.
    XLR ist bloß die stecker form.

    dann gibts: male: stecker
    female: buchse
    dann die polzahl: wie viele kontakte.

    mikro hat meistens 3, dmx hat öfters 3, manchmal auch 5..alles 3 sind xlr, die 3 pol für dmx und mikro snd absolut identisch.


    außerdem gibts in der lichtbranche noch 4pol, für RGB-Farbmischer, auch XLR ;)
    nein, sie sind meist unbenutzt, es kann aber nochmal ein zweites signal gleichzeitig durchgeschickt werden. bei größeren systemen ganz nützlich..

    dann gibts:

    1: masse
    2: + \ signal 1
    3: - /
    4: + \
    5: - / signal 2

    ob die + oder - polung sorum stimmt, weiß ich grad auch ent, 2 könnt auch mit - anfangen...
    mmh, also dass es nicht ut oder mal tut, kann scon am fehlenden endwiderstand akufen. bei guten geräten (MH, gute dimemr, Scanner etc.) kann man den im Menü einschalten, ansonsten gibts das auch als box...manche geräte akzeptieren dmx nur mit endwiderstadn. wieso, weiß ich nicht...:o

    gut,
     
  8. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 05.01.06   #8
    Hallo!

    Auch auf die Gefahr hin, wieder blöd angemacht zu werden :D , schau dir mal die folgende Homepage genauer an. Da gibts unter "Technik" eine Menge infos über DMX zum einlesen in die Materie: www.soundlight.de
     
  9. Anthrax

    Anthrax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 05.01.06   #9
    Thx an alle, die sich hier die mühe gemacht haben mir zu antworten.
     
  10. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 05.01.06   #10
    Kurze Frage:
    Was unterscheidet ein DMX-Kabel (mit 3-Pol-XLR) von einem Standard-Mikrokabel?
    AFAIK verwenden wir Mikrokabel, sind schon Distanzen von bis zu 50m gegangen?!?
    Gab allerdings nie Probleme...
    Beste Grüße
    Oli
     
  11. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 05.01.06   #11
    Microkabel gehen bei kürzeren Distanzen und wenigen Geräten auch ohne Probleme.
    Der Unterschied zwischen einem Micro- und einem DMX-Kabel liegt im Wellenwiderstand und der Kapazität.
     
  12. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 05.01.06   #12
    Heißt, ich kann bei maximal 5 Dimmerpacks und höchstens 50m DMX-Kabel auch weiterhin auf Mikrokabel vertrauen...?
    Wir haben halt eine Kabeltrommel mit XLR-Kabel, die wir meist für DMX nutzen, die aber halt auch mal für eine lange Mikroübertragung herhalten muss.
    DANKE für deine Hilfe
    Oli
     
  13. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 05.01.06   #13
    Microkabel dürfte auch bei mehr als 5 Packs noch einwandfrei funktionieren. Evtl. halt bei Problemen mal terminieren (Endwiderstand).
     
  14. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 05.01.06   #14
    und nach ca. 50m (können auch mal 100 sein...) hat man dann meist nen dmx-signal-booster. ganz normales Mic-Kabel reicht also :great:
     
  15. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 05.01.06   #15
    Also Endwiderstand ist eh immer dabei (120 Ohm im XLR-Stecker)
    Ist ja kein großer Aufwand, und bringt mir Sicherheit.
    Dann bleibst beim Mikrokabel!
    DANKE
    Oli
     
  16. Anthrax

    Anthrax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 06.01.06   #16
    So etz frag ich aber doch nochmal, wierum geht denn das signal durchs kabel?
    Ist das genauso wie bei MIkrokabeln, das das signal an der female seite rein und an der male seite raus? oder ist es genau andersherum?

    also mikro is ja:
    ->>>femalseite-----------------------------maleseite->>>
    oder is des andersherum, will ja nicht die falsche buchse löten
     
  17. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 06.01.06   #17
    Stehr alles auf www.soundlight.de unter dem Link "Technik"
    Sender: female; Empfänger male
     
  18. Anthrax

    Anthrax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 07.01.06   #18
    thx,
    konnte das auf der seite jetzt aber wirklich nicht finden, hab ein schaltbild gefunden, erkenn da aber nicht wo male und female.
    Aber thx
     
  19. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 07.01.06   #19
    "soundlight.de" - "Technik" - "Digitale Übertragung gemäß USITT DMX-512/1990"
    Ziemlich in der Mitte der Seite steht dann eine fettgedruckte Überschrift "Steckverbinder" und in dem Absatz steht das dann drin:

    " Steckverbinder: Wenn Steckverbinder verwendet werden, sind 5-polige AXR-Steckverbinder (XLR-Stecker) zu verwenden. Controller und DMX-Sender sollen female-Steckverbindungen benutzen, empfangende Geräte (Dimmer) sollen male-Steckverbinder benutzen. Auch wenn die Reservepins für eine zweite Verbindung benutzt werden, soll diese Zuordnung beibehalten werden. Nicht genormt, aber vielfach eingesetzt wird auch die 3-polige AXR (XLR)-Verbindung, da dies die Benutzung vorhandener Leitungen vereinfacht (zu den Qualitätsanforderungen an die verwendeten Leitungen siehe den nachfolgenden Abschnitt) und 3-polige XLR Stecker billiger sind als 5-polige. Insbesondere Hersteller von Billiggeräten sehen hier schon mal großzügig über die Normvorschriften hinweg. Geräte mit anderen als 5-poligen XLR-Steckverbindern dürfen jedoch nicht mit der Aufschrift "DMX-512" versehen werden, da sie mit dieser Bestückung der Norm, sowohl der amerikanischen als auch der deutschen, nicht entsprechen"
     
Die Seite wird geladen...

mapping