Dobble Lock Tremolo und D-Drop/Undrop

von Juiles-Nevada, 27.03.06.

  1. Juiles-Nevada

    Juiles-Nevada Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    20.06.07
    Beiträge:
    100
    Ort:
    hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 27.03.06   #1
    oder wie auch immer. wer aus der überschrift nciht ganz schlau wird, heir konkret die frage:

    hab neuerdings ne e-gitarre mit diesem dobble locking system. also oben saiten fest, unten auch, und feinregelung nur mit den kleinen schreubschen. aber egal.

    das problem ist, im gegensatz zu früher, dass ich nciht mal eben schnell die saiten umstimmen kann da das hier nun zu einem großem zeitvertreib aussartet weilll:
    von der grundeinstellung will man tiefes e auf d stimmen. dadurch verstimmen sich alle anderen saiten extrem mit, da die zugkrafft nun auf ihnen erhöht ist.
    will man diese dann wieder urechtregulieren, passt das mit dem "d" nciht... wenn alles mehr oder weniger passt, dann liegt miest das tremolo nicht in der waagerechten und dann geht das so weiter und so weiter und bis man das endlcih alles passend abgestimmt hat, können locker 2 stunden bei mir vergehn. (habs bischen nur 3 mal gemacht)
    beim zurückstimmen auf E wieder das gleiche theater ;)


    habt ihr nen tipp wie man das am besten sicher, einfach und schnell hinbekommt?
    einmall wennich von e auf d druppe und einmal wieder umgeehrt.
    ich wär euch wirklcih sehr sehr dankbar wenn das hilftt :great:

    ich glaub zwar nciht dass hier das gitarrenmodel etwas zur sache tut, aber fals doch, es is ne ibanez rg 2550 sonstwas, lackierung schwarz, material: holz, metall und kunststoff, saitenanzahl 6 ;):D
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 27.03.06   #2
    geht nich anders. blockieren oder ne black box würde helfen. dadurch gehen aber die wichtigsten funktionen vom system verloren.
     
  3. Juiles-Nevada

    Juiles-Nevada Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    20.06.07
    Beiträge:
    100
    Ort:
    hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 27.03.06   #3
    mh son mist... was is ne blackbox wnen man so fragen darf?
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.03.06   #4
    Beim Umstimmen auf Drop D sollte das Tremolo aber nicht schräg stehen. Eine Saite um einen Ganzton, das macht am Gesamtzug wirklich nur ganz wenig aus.

    Ich mach das an meiner Jackson derzeit auch öfters (die ist auf D einfach so ultrafett ohne zu matschen :D), und da senkt sich das Trem vielleicht nen halben Millimeter, wenn man genau hinguckt.

    Und das Umstimmen dauert 2 Minuten.

    Ich hab keine Ahnung, warum die Leute immer diese Probleme mit den Floyds haben, die doch auch nicht anders funktionieren als jedes andere freischwebende Trem.

    Die Methode mit kurz mal Keil hinten rein geht da natürlich nicht, so wie beim Saiten komplett runter machen und wieder neue drauf oder beim Umstieg auf nen komplett anderen Saitensatz. Braucht man aber auch nicht.

    E-Saite auf D, dann verstimmen sich die anderen 5 minimal nach oben, also die 5 nachstimmen. Dabei verändert sich die Dasaite wieder bissel, allerdings nur um ne Winzigkeit. D-saite nachstimmen. Und das wirkt sich dann auf die anderen 5 kaum mehr aus, zumindest ist das nicht mehr, als die gegenseitige Beeinflussung generell beim Feinstimmen. (streng genommen müsste man bei bei jedem Drehen an EINEM Finetuner die 5 anderen auch alle anpassen)

    Letzten Endes hält sich die Verstimmung der 5 anderen Saiten bei Drop D absolut in grenzen. Bei mir ist das zur Korrektur nicht mehr als ne Umdrehung an den Feintunern. Also nicht anders als sonst, wenn die Gitarre aufgrund von Temperaturschwankungen eben nicht mehr stimmt und gestimmt wird.

    Ehrlich gesagt: von 30 Grad auf 20 runter ist schlimmer. :)
     
  5. Juiles-Nevada

    Juiles-Nevada Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    20.06.07
    Beiträge:
    100
    Ort:
    hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 27.03.06   #5

    ooooh danke endlich mal ne anständige antwort =)

    aberrr hm... ich weiß, also bei mir verstimmt sich das shcon ziemlich. also nen halbton garantiert. (nicht dass ich da leztens so genau drauf geachtet hab) und dann gehts los mit hier stimmen da stimmen und boah...

    naja ich werds ma versuchen demnächst. heut wohl nicht mehr ^^


    ahai, liegts vielleicht an der aitestärke, dass das bei mir so ist? hab 9-45 oder so. naja 9 auf der hohen e-saite jedenfalls
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 27.03.06   #6
    ich hab custom light (9-46), also im vergleich zu den dünnen hohen 9er-saiten sogar ne dicke 10er E-Saite (9-42 wäre normal für 9er). Müsste sich also sogar stärker bei mir verändern.

    Habs jetzt eben noch mal ausprobiert. Sauber auf E gestimmt, dann locking nut auf, tiefe E aud D runter. Das Trem hat sich so gut wie nicht bewegt............BOING <an die Stirn klatsch>. , klar, ich hab 4 Federn drin.:o

    Das könnte es sein. Falls du nur zwei oder drei Federn drin hast, kippt dein teil natürlich anders.

    Ich geh mal schnell an die andere Floyd-Rose-Klampfe, die hat derzeit statt 5 feste nur 3 schwache Federn drin....Moment.........


    ........wieder da: Is net wirklich anders. Hab testweise mal die E-Saite ne ganze Oktave runtergestimmt (schwabbel :D), da hat sich die Platte hinten um weniger als 1 mm gesenkt. Verstimmung hält sich auch in Grenzen, kann man ohne Probleme ganz normal an den Finetunern regeln. So wie beim normalen Stimmen.

    Keine Ahnung, wies mit 2 Federn ist......
     
  7. Juiles-Nevada

    Juiles-Nevada Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    20.06.07
    Beiträge:
    100
    Ort:
    hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 27.03.06   #7
    lol. du hast um diese zeit auch nichts besseres zu tun, oder? ;)

    ey aber echt danke dass du das sogar extra mal eben nachgeguckt hast. ich denk mal morgen mach ich mich da mal ans werk.
    stimmst du bei den finetunern dann eigentlich von der hohen e auf die a oder von a nach e? also reihenfolgemäsig von unten oder von oben?

    hab übrigens 2 federn...*nachguck* ne 3. aber ich weiß nciht ob light oder sonstwas.

    mir fällt auch auf, ich hab bisher bei dieser aktion immer alle saiten oben so gestimmt wie ich es grob wollte, dann festgeklemmt und dann erst die finetuner.
    vieleicht hätt ich das garnicht machen müssen. ma sehn.


    greetz
     
Die Seite wird geladen...

mapping