Doppelhals Bass / Gitarre "Zwitter"

von tweippert, 04.11.05.

  1. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 04.11.05   #1
  2. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 04.11.05   #2
    Da musste mal Martin Hoffmann fragen. ;)
     
  3. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 04.11.05   #3
    Genau, er wird dir ein qualitativ Hochwertiges in stylischem schwarz andrehen können.
     
  4. xnihilo

    xnihilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 04.11.05   #4
    Also ich hab gelesen, dass schon bei 5-Saiten wegen der groesseren Masse des Korpus ein deutlicher Klangverlust auszumachen ist. Ich will gar nicht wissen, wie das hier reinhaut ^^
     
  5. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 04.11.05   #5
    Tut mir leid, das ist Schwachsinn.

    Warum soll ein großer Korpus einen Klangverlust verursachen?

    Abgesehen davon wird der Klang bei einem Fünfsaiter durch die veränderte Halskonstruktion (Mehr Masse, höhere Spannung, mehr Querschnitt, was wiederum die Resonanzfrequenzen verschiebt.) beinflusst und nicht durch den Korpus, der ja meist mit dem eines Viersaiters identisch ist, abgesehen von einer größeren Halstasche.
    Ob dies positv oder negativ ist, muss jeder selber entscheiden. Es gibt genug Bassisten mit 6+ Saitern, die einen genialen Ton haben.


    Mehr Korpus verändert auch den Klang, aber hier gilt das gleiche wie beim Hals. Anders heißt nicht schlechter.

    Zum Selbstversuch: Spiel mal Bass normal eine Leersaite an und dann noch einmal, wenn du ihn bündig auf einen Tisch legst. Das wird den Klang verändern, da jetzt der Tisch mitresoniert.
    Normalerweise versucht man aber eher, größere Korpusmassen zu verwenden anstatt kleinere, deswegen muss ein Doppelhalsbass klanglich nicht schlecht sein.


    Gruß
    Matthias
     
  6. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 04.11.05   #6
    oO

    Wo hast du das denn her?

    Und vielleicht könntest du das nochmal erklären? :rolleyes:
     
  7. ich_alex

    ich_alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    3.06.07
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 04.11.05   #7
    Nich Doubleneck! EIN Hals mit allen Seiten vom tiefen Bass-H/B bis zum Hohen Gitarren E...auf einem Griffbrett.....find das Bild grad nich bei google...kommt noch.

    So...das kommt dem schon näher..aber is nich das was ich suchte...

    [​IMG]
     
  8. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 04.11.05   #8
    Und Packman als Inlay :D

    Doof nur dass kein Mensch die 5 tiefsten Saiten greifen kann...
     
  9. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 04.11.05   #9
    Hi

    Warum sollte man nicht an die 5 untersten Saiten drankommen?


    Man muss halt greifen wie auf dem Chapman Stick. Wenn der Bass hoch genug hängt, sollte das kein Problem sein.



    Gruß
    Matthias
     
  10. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 04.11.05   #10
    mit die 5 tiefsten meinte er wohl die oberen...
     
  11. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 05.11.05   #11
    ja, und? wenn mans so greift wie mit nem chapman stick, dann kommt man auch problemlos an ALLE saiten dran :rolleyes:
     
  12. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 05.11.05   #12
    @ Thommy

    Ich meinte auch die tiefen, also B,E,A usw. Je nach Sichtweise sind das die obersten oder auch die untersten ...:p


    Gruß
    Matthias
     
  13. Kampfsemmel

    Kampfsemmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wagna
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    301
    Erstellt: 09.11.05   #13
    ja, ich bin unwissend aber was ist bitte ein chapman stick?
     
  14. bionictom

    bionictom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    13.01.12
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    303
    Erstellt: 10.11.05   #14
    Die tiefste saite ist ein F#

    der Bassist heißt Jean Baudin, der hat auch noch nen 11 Saiter, und z.B: einen anderen 9-Saiter von conklin.
     
  15. bionictom

    bionictom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    13.01.12
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    303
    Erstellt: 10.11.05   #15
    www.stick.com

    Der stick ist ein sogenanntes "tap-Style instrument". Wurde besoinders konstruiert um gut damit tappen zu können. Er hat zwischen 8 und 12 Saiten, wobei die so augespannt sind, dass die hohen Saiten in der mitte sind und außen die tiefen.
     
  16. bionictom

    bionictom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    13.01.12
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    303
    Erstellt: 10.11.05   #16
    Es gibt solche instrumente von Rickenbacker (Der klassiker) und Gibson (in EB/SG Form).

    Chris Squire von Yes spielt so einen, und PEte Trewavas von Marillion/Transatlantic/Kino
     
  17. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 10.11.05   #17
    das ist wirklich falsch. Durch den massiven Body ist die Basswiedergabe sogar sehr fett, tiefer!

    Ich habe 4 Doppelhals Instrumente, alle mit 12-String und 4- bzw 5-String Bass

    Problematisch: die Stimmstabilität bei Rickenbacker4080, die Kopflastigkeit bei Shergold, lediglich der speziell nach meinen Wünschen gefertigte Framus Seventeen läßt sich einigermassen angenehm spielen, zumal auch das Gewicht mit ca. 7 kg imRahmen bleibt. Ein Doppelhals macht eigentlich nur Sinn mit einem Basspedal, das einen Midi-Synthesizer steuert, ohne werde ich wohl niemals wieder auf eine Bühne klettern... wenn man Gitarre spielt kann man mit dem Pedal den Bass-Part weiterspielen, den sonst jemand anders übernehmen muss - ich kann nur sagen Basspedal spielen ist affengeil, vor allem wenn die PA richtig fett ist!

    berühmte Bedal-Spieler:

    Chris Squire von YES
    Michael Rutherford von GENESIS
    STING
    Geddy Lee - von RUSH
     
  18. Mikelee

    Mikelee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.09
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Nähe Düsseldorf
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    169
    Erstellt: 23.03.13   #18
    @ Martin Hofmann
    ich hab noch genug mir meinen Fingertechniken zu tun, als mich auch noch um n sicherlich obergeiles Effektgerät zu kümmern.


    @all

    Bastelprojekt: Doppelhals-Bass-/Gitarre
    habe hier eine Squier-Strat und einen LH Framus-Peci. Den häng ich mir "normal" nach links.
    Weg mit fast der unteren Hälfte vom Bass, ab mit der oberen fast-Hälfte der Strat.
    Sauber zusammengeklebt, Überstände ignorieren (oder auch nicht) - Klebeband druff.
     
Die Seite wird geladen...

mapping