Dr Z Z Wreck

von tele1961, 02.03.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. tele1961

    tele1961 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.17
    Zuletzt hier:
    18.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.03.17   #1
    hallo, ich habe nun immer Amp's mit Effektweg gespielt, nun neuerdings einen Z Wreck ohne Effekt Einschleifweg.
    Wie würdet Ihr die Bodentreter anordnen, von der Gitarre ab, um einen idealen Klang zu bekommen?
    Folgende Effekte sind im Board: Lehle A/B Schalter, Stimmgerät, Klon Centaur, John Langgraff Tube Screamer Ts 808 Boutique, Newnaber Reverb, Diamond Memory Lane Delay. Mit der Lehle schalte ich das Stimmgerät stumm!
    Evtl brauche ich für manche Locations ("voll dumpfe Löcher") noch meinen BBE Sonic Stomp.
    Viele Grüße
    Hans
     
  2. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    3.357
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.035
    Kekse:
    8.568
    Erstellt: 03.03.17   #2
    Für MICH gehört Hall immer hinter die Zerre und Delay meistens dahinter.

    Will ich die Ampzerre nutzen kämen für MICH nur nur Amps in Frage mit Loop oder guten Reverb im Amp.
    Ansonsten die Verzerrer nach Geschmack sortieren. Dein No1 Pedal kommt dabei zum Schluß der Zerrer.
     
  3. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    3.408
    Zustimmungen:
    1.463
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 03.03.17   #3
    Jio. Mach ich auch so. Aktuell ists bei mir
    Tuner-Phaser-Zerrer-Flanger-Chorus-Tremolo-Delay-Hall. Hab deine Effekte jetzt nich aller gegooglt, was davon vertretrn ist, aber das dürftest du ja wissen. Ab Flanger ists genau genommen bei mir im Loop.
    Sachen wie Chorus/Flanger/Phaser sind eher reine Geschmackssache. Hall hinter die Zerre ist außer vll für ganz abgedrehte Sounds eig immer hinter Zerre, für Delay gilt imo das selbe (je mehr man zerrt, desto eher Delay/Hall imo hinter die Verzerrung) . Selbe und ähnliche Effekte unter sich kann man eig so anordnen, wies einem am liebsten is (bspw Reihenfolge der Zerrer, oder Modulationseffekte wie Chorus/Phaser)
     
  4. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    12.907
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.339
    Kekse:
    24.119
    Erstellt: 03.03.17   #4
    Ich hab früher auch ales was in den Loop kann da reingehauen, mittlerweile hab ichs davor und es klingt top - nicht verrückt machen lassen durch den fehlenden beim Dr Z.

    Meine Reihenfolge:
    POG2, Fuzzwah, Tubescreamer, Muff, Flanger/Chorus, Tremolo, Delay (Reverb hat der Amp).

    Dabei hab ich den Flanger recht früh bewusst vor die Ampzerre geschnallt, da er mir so besser gefallen hat.
    Macht also auch Sinn, sowas generell auszuprobieren.
     
  5. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    7.243
    Zustimmungen:
    1.280
    Kekse:
    17.334
    Erstellt: 03.03.17   #5
    Sehe ich genau so.
    Erlaubt ist was gefällt und wenn du es super findest einen flanger vor deinem verzerrter zu verwenden, dann mach das.
    Es gibt zwar bestimmte Regeln, aber ich habe z.b. nur im Loop verwendet wenn es sich um rackgerät gehandelt hat. Pedale verwende ich immer vor dem Amp und weißt du was? Es funktioniert super und bis jetzt ist noch nichts explodiert ;)
     
  6. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    3.348
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    940
    Kekse:
    17.101
    Erstellt: 03.03.17   #6
    Also bei einem Amp wie dem Z Wreck der ja nicht wahnsinnig stark verzerrt geht das eigtl prima. Zumal du jetzt ja fast nur Overdrive und Booster verwendest. Bei einem Delay habe ich da auch keine Bedenken. Beim Reverb funktioniert es tatsächlich besser je weniger der Amp zerrt, finde ich.

    Ich spiele den ceriatone c-wreck, der sich an den Z-wreck anlehnt aber noch ein paar Features extra hat. Der Amp hat bei Bedarf sogar ordentlich Gain. Und trotzdem klingt er mit sämtlichen Pedalen davor niemals verwaschen, das geht so perfekt. Ist aber immer ne Frage wie man die Effekte auch einsetzt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.364
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    2.607
    Erstellt: 03.03.17   #7
    Wie spielst du den ZWreck denn? Clean mit Zerre aus Tretern (was schon fast eine Schande wäre bei dem Amp :) ) oder den Amp aufgerissen und Zerrgrad gesteuert mit Vol.Poti der Gitarre?
    Wenn du ihn clean spielst, pack einfach alle Effekte vor den Amp. Zerrst du den Amp, kannst du ein analoges Delay (geht nicht mit jedem Delay!) vor den Amp packen, was dann auch wieder auf das Vol.Poti der Gitarre reagiert. Das kann wirklich cool sein, muss es aber nicht. Reverb vor einem zerrenden Amp finde ich immer furchtbar (persönlicher Geschmack).

    Die beste Lösung mMn ist es, dem Amp einen Loop hinter der Endstufe zu verpassen. Das geht mit einem BadCat Unleash oder einer Fryette PowerStation (mein Favorit). Dann hast du auch gleich einen hervorragenden Attenuator mit an Board und kannst den Amp so spielen, wie er gespielt werden muss - aufgerissen.
    Ich spiele ein ganz ähnliches Setup mit einem Komet 60 (oder 50W Plexi) in eine Fryette Power Station und habe seit dem alle Pedale außer einem Delay im Loop der Power Station verbannt.
     
  8. peerteer

    peerteer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Lübbecke
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    517
    Erstellt: 03.03.17   #8
    Delay und Reverb geht auch vor Ampzerre. Man muss diese nur sehr dezent dosieren, d.h. geringen Effekt-Level einstellen, da dieser durch den Amp ja umso mehr verstärkt wird. Es empfiehlt sich dann, nach sehr rauscharmen Effekten Auschau zu halten.
     
  9. tele1961

    tele1961 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.17
    Zuletzt hier:
    18.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.03.17   #9
    Danke für die Tops, werde mal alles so durchtesten!
     
  10. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    3.408
    Zustimmungen:
    1.463
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 03.03.17   #10
    Mein Phaser und Flanger sind auch mal vor Amp und mal im Loop. Geht auch bei Highgain super, gibt halt nur 'nen unterschiedlichen Sound. Tremolo wollte ich irgendwann auch nochmal vorm Amp ausprobieren, das dürfte in der Tat auch gut gehen.
    Beim Delay war ich halt auf "sauberen" Sound aus, genau wie beim Reverb, und da ich ja doch eher Highgain fahre tuts sichs halt im Loop am besten. Kann mir aber auch vorstellen, dass in diesem Fall zumindest das Delay auch wunderbar vor der Zerre funktioniert. Ausprobieren!!
    Mein Chorus ist eher fest im Loop verankert, einfach weil ich beim Rumsolieren (Oder eher "beim versuchten solieren" :p) das ganz gerne mit 'nem dezenten Chorus+Delay anfette. Da ging mir bei höherer Verzerrung der Chorus dann doch immer zu sehr unter. (Logisch, iwann ist dir Kompression halt recht stark und das "dezente anfetten" wird wegkomprimiert) Ist die Zerre aber moderator, kann auch das wunderbar vor der Verzerrung gehen.
    ich glaube, man kanns ganz gut zusammenfassen: Reverb hinten, Delay je nachdem, Rest nach belieben und was man erreichen will. :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping