Dreck in den Eingeweiden

von Scandalo, 14.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Scandalo

    Scandalo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.09
    Zuletzt hier:
    12.06.12
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.12   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe jetzt meine zweite E-Gitte in Benutzung, beides sind wohl Mittelklassemodelle "Made in China". Da ich begeisterter "Schrauber" bin habe ich auf der Korpusrückseite natürlich sofort die Poti- und Schalterdeckel aufgeschraubt um an die Volumepoti´s einen Kondensator zur Reglerdämpfung anzulöten.
    Was soll ich sagen? So schön und perfekt verarbeitet die Gitte äußerlich mit Hochglanz usw. war, so katastrophal haben diese Innenfächer ausgesehen. :bad:Ein richtiger Drahtverhau, komplett unübersichtliche Verdrahtung, und das Schlimmste war der offensichtliche Dreckbelag auf allen innenliegenden Teilen. Auf den Poti´s, Schaltern und Kabeln war ein durchgängig grauer Schmutzbelag dass man nur den Kopf schütteln konnte. :igitt:
    Jetzt habe ich leider noch nie eine der teuren Markengitarren von Fender, Gibson usw. in Händen gehabt, aber mich würde einfach mal interessieren wie die Innenverarbeitung bei diesen Herstellern aussieht. Ich habe mir sogar gedacht, dass dieser Belag vieleicht sogar ein antifungizider bzw. -insektizider Schutzbelag sein könnte, denn immerhin kommen diese Gitten ja teilweise übers Meer aus recht exotischen Ländern zu uns. Oder ist das einfach nur ganz gewöhnlicher Dreck?
    Ist das nur Nachlässigkeit oder steht da eine Absicht dahinter? Arbeiten die großen Markenhersteller da besser, oder siehts bei denen in den Fächern auch aus wie bei "Hempels unterm Sofa"?

    Ciao von Scandalo/Willi
     
  2. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    11.597
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.513
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 14.03.12   #2
    Mach doch mal Fotos
     
  3. incoming

    incoming Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    1.292
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    3.185
    Erstellt: 14.03.12   #3
    Also meine Gibsons sehen sehr aufgeräumt und ordentlich aus :D
     
  4. Scandalo

    Scandalo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.09
    Zuletzt hier:
    12.06.12
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.12   #4
    Hi foxytom,

    ich könnte zwar Foto´s machen, aber ich glaube das macht wenig Sinn. Den Dreckfilm kann man auf Foto´s wohl nicht abbilden, da bräuchte ich eine Makro-Ausrüstung. Aber es sieht halt so aus als ob jemand mit einer Spühdose einen feinen Drecknebel drin verteilt hätte. So als ob sich über einen langen Zeitraum eine dünne Dreckschicht gebildet hätte. Wenn man mit dem Finger drüberwischt geht der Belag ganz leicht ab, es ist also kein Schutzlack oder sowas ähnliches.
    Das schockierende an dieser Verarbeitung ist vor allem, dass es sowas bei einer Michael Kelly Gitarre gibt.:confused:
    Diese Gitarren sind bekannteweise absolut perfekt verarbeitet, da stimmt einfach alles. Z.B. sind die Schnittkanten der Bundstäbchen nicht nur entgratet, sondern regelrecht rund angeschliffen. Auch die Lackierung ist so perfekt dass sie seinesgleichen sucht. Nach meiner Beurteilung gehören die Michael Kelly Gitarren zu den best verarbeiteten Gitten überhaupt. Sogar der Deckel ist innen metallisch abgeschirmt. Da passt alles bis ins Detail.
    :great:Aber dann dieser Dreckfilm ...
    Das passt irgendwie nicht zusammen. Hast Du da eine Erklärung dafür? Du hast doch sicher schon mal einer der teuren Markengitten in die Eingeweide geschaut? Ich muß noch dazu sagen, dass ich beruflich Techniker bin und ansich an ordentlich verkabelte Bauteile gewöhnt bin. Aber sowas dilettantisches darf man sich auch von einer 500.- EUR Gitte nicht erwarten, oder? :bang:
     
  5. ValleysOfNeptune

    ValleysOfNeptune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.11
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    2.587
    Kekse:
    19.941
    Erstellt: 14.03.12   #5
    Also meine Epiphone sieht innen auch nicht gerade sauber aus, ähnlich wie du es beschrieben hast.

    Meine Fender hingegen sieht innen aus, wie außen.
    Alles super sauber und ordentlich. Kein Krümel Dreck und dergleichen.

    Vielleicht liegt es wirklich am Preis.
    Vielleicht wischen die bei Fender/Gibson und andere Edel-Gitarrenherstellern einfach nach dem Fräsen mal durch und wischen alles ab, sodass kein Staub mehr drin ist, währen womöglich andere Hersteller die Gitarren ohne sauber zu machen fräsen, lackieren, montieren und dann verkaufen. Könnt ich mir gut vorstellen, weil das ja eine der Stellen ist, wo ziemlich einfach gespart werden kann.

    lg
    ValleysOfNeptune
     
  6. MrKnister

    MrKnister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    893
    Kekse:
    7.568
    Erstellt: 21.03.12   #6
    schöner Thread Titel :D mehr habe ich nicht hinzuzufügen :D
     
  7. Scandalo

    Scandalo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.09
    Zuletzt hier:
    12.06.12
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.12   #7
    :great: Den hatte ich extra so formuliert weil ich hoffte dadurch mehr Resonanz zu bekommen. Aber leider sind die Antworten darauf sehr mager. Entweder will niemand outen, dass selbst seine 2000 EURO Gitte schlecht verarbeitet ist, oder die Leute wissen nicht mal dass unter den Deckeln auf der Rückseite was drin ist. :nix:
     
  8. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    11.597
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.513
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 22.03.12   #8
    ... oder es interessiert die Leute nicht, wie ihre Gitarre innen aussieht und machen lieber Musik ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Fantus

    Fantus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    2.627
    Ort:
    Lübbecke
    Zustimmungen:
    933
    Kekse:
    11.193
    Erstellt: 22.03.12   #9
    eventuell ein Schirmungsspray? miss doch mal ob der Belag Strom leitet
     
  10. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    8.725
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.304
    Kekse:
    48.058
    Erstellt: 28.03.12   #10
    Ich tippe auf Poliermittelreste...... die finden sich in je nachdem größerer oder kleinerer Menge in (fast) jeder Gitarre, bevorzugt in den Ecken der Fräsungen..
     
  11. Fantus

    Fantus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    2.627
    Ort:
    Lübbecke
    Zustimmungen:
    933
    Kekse:
    11.193
    Erstellt: 28.03.12   #11

    ja sicher ... aber auf den Potis? die kommen doch erst nach dem polieren rein, oder?
     
  12. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    8.725
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.304
    Kekse:
    48.058
    Erstellt: 29.03.12   #12
    Erstens wird das Zeuch mit der Zeit (wieder) locker und zweitens glaub ich kaum dass die die Gitarren im Reinraum zusammenschrauben.. ;)
    Aber ohne aussagekräftige Fotos ist eh alles Spekulation und man könnte auch mutmaßen wie der TE mit den Geigen umgeht... Koffer oder Wand zum Abhängen? Staub kriecht in die kleinste Ritze und wenn jemand in einer stark staubbelasteten Gegend wohnt wird sich selbiger auch nach einiger Zeit in der Klampfe finden....und bezüglich Drahtverhau: Das ist der Tribut den man für schnelle und billige Produktion zahlen muss, sauberes Verlöten kostet Zeit und Geld und beides soll halt eingespart werden um Kosten zu reduzieren..
     
Die Seite wird geladen...

mapping