Dreiklänge- Richtig gemacht?

von Minoried, 27.06.07.

  1. Minoried

    Minoried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Fischen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    962
    Erstellt: 27.06.07   #1
    Hallo,

    hab nur eine ganz kurze frage sind diese Dreiklänge korrekt?
    (G Notenschlüssel, und sorry für die schlechte Zeichnung)

    Danke für die Mühen

    greetz
     

    Anhänge:

  2. roofonfire

    roofonfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.07
    Zuletzt hier:
    25.03.11
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    488
    Erstellt: 27.06.07   #2
    ja, korrekt bezeichnet würde ich sagen
     
  3. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 28.06.07   #3
    Dreiklänge setzen sich aus dem 1., 3. und 5. Ton der Tonleiter zusammen.
    Moll unterscheidet sich von Dur durch eine verminderte Terz (auch kleine Terz genannt)
    also 1, b3, 5 für den Dreiklang.

    => F#m = fis, a, cis
    => Ab = as, b, es

    Deine Akkorde sind also wunderbar korrekt !!

    Du kannst Dir das übrigens leicht auf der Gitarre auf den oberen 3 Saiten herleiten:
    nimm einen beliebigen Grundton auf der g-Saite (zb F im 10. Bd.
    Der zugehörige Dreiklang ist dann x x x10 10 8, also f, a, c
    Beim Moll wird die 3 vermindert: also Fm = x x x 10 9 8 = f, as, c

    Oder C im 5. Bd.
    Der zugehörige Dreiklang ist dann xxx553, also c, e, g
    Beim Moll wird die 3 vermindert: also Cm = xxx543, also c, es, g

    usw.

    Alles klärchen?

    A.
     
  4. ferdi

    ferdi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 28.06.07   #4
    Die kleine Terz ist nicht dasselbe wie die verminderte Terz.
    Der Moll-Akkord hat eine kleine Terz.
    Die verminderte Terz wäre nochmal einen Halbton tiefer (bb3), also enharmonisch verwechselt auch die große Sekund.
     
  5. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 28.06.07   #5
    Jaja - aber da hat der Ferdi jetzt ganz einfach recht !!

    Asche auf mein Haupt!

    :-)
     
Die Seite wird geladen...