DRINGEND! 3 über achtel?

von Reamon, 31.07.04.

  1. Reamon

    Reamon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 31.07.04   #1
    Hey Leute, ich habe eine superdringende Frage:
    und zwar hab ich ein Leedsheet von einem Tune (4/4) und da hat es in einem Takt 6 Viertelnoten? d.h. es sieht ungefähr so aus:
    --3----3
    ¦ ¦ ¦ ¦ ¦ ¦
    0 0 0 0 0 0

    zusätzlich hat es über dem zweiten und dem fünften Viertel die Zahl 3...nun was heisst die Drei? Triole? und wenn ja, dann ist nur der betreffende Viertel eine Triole? und wieviel "Wert" hat dann diese Note (bzw. eine Triole?)
    irgendwie geht es rechnerisch nicht auf, es dürften ja nur 4 Viertelnoten in einem Takt vorkommen?

    ein sehr verwirrter
    reamon
     
  2. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 31.07.04   #2
    Hi Reamon -

    in einem 4/4-Takt dürfen natürlich 8 normale Achtel vorkommen (Länge von zwei Achteln entspricht einer Viertel, das macht bei vier Vierteln: Acht)


    Deshalb kann es sein (da bei Deinem Beispiel nur 6 vorkommen), dass Du von Viertel-Triolen sprichst.


    Wenn Du aber sowas meinst:
    [​IMG]

    Bietet der Vocalszene Noten-Workshop folgende Erklärung:

    Mit Vierteltriolen ist es im Prinzip das gleiche: Du teilst 2 Taktschläge (also eine halbe Note) durch drei statt durch zwei - und schwupp hast Du Vierteltriolen (und damit 6 Vierteltriolen im 4/4-Takt).

    ciao,
    Stefan
     
  3. Reamon

    Reamon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 31.07.04   #3
    hm, also ich hab mich natürlich verschrieben...sorry, es sind 6 Viertelnoten in einem Takt, halt eben sechsmal hintereinander:
    ¦ wobei der Kreis natürlich ausgefüllt ist.
    0

    nun bezieht sich die 3 über der 2. und 5. nur auf die 2. und 5. Viertelnote, oder fehlt halt einfach nur der Triolenbogen zu den aussenliegenden Noten?

    ich kapiers nicht mehr...also
    [​IMG]
    es sieht wie links aus (einfach 6 Noten), aber der "Triolenbogen" fehlt und zwischen den 6 viertelnoten hat es keine Verbindung.

    gruss
    reamon
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 31.07.04   #4

    # Eine einzelne Noten kann niemals eine Triole sein.

    # Eine Triole besteht immer aus drei Noten, wie der Name "tri" schon sagt.

    # Der Zählwert einer Triole mit Viertel entspricht 2 Viertel Noten oder 1/2 Note.

    # Üb erstmal Achteltriolen. Zähl 1,2,3,4 und klopf mit dem Finger auf jeden Zähler gleichmäßig drei Achtel. Dann weißt du, wie es klingt. Gehörts hast du das sicher schon oft.

    # In deinem Beispiel sind es Vierteltriolen. Auf jeden halben Takt müssen drei Töne gleichmäßg kommen. Alter Trick: zähl am besten im Takt nur die 1 und 3, dann bekommst du die Noten schön gleichmäßig drüber. Das Zählen von "6 gegen 4" ist nämlich ganz schön tricky und braucht einiges an Übung.
     
  5. Reamon

    Reamon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 31.07.04   #5
    ok, langsam kapier ichs...dh wenn ich jetzt zu zählen anfange mit 1,2,3,4 dann kommen die Töne auf 1 / und /2 (bei der ersten Triole) und auf 3 /und /4 (bei der 2. Triole) zu liegen
    ...und auf das "2und" gibts ne pause, das`s ein viertel ist...oder?

    ich glaub ich kapiers

    danke!
     
  6. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 31.07.04   #6
    Nein. Es gibt keine Pausen. Du hast einfach statt zwei Schlägen drei Schläge zu spielen.

    Hier mal das ganze als Notation und als Midi (im Zip-file) anbei.

    ciao,
    Stefan
     

    Anhänge:

  7. Reamon

    Reamon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 31.07.04   #7
    alright, jetzt hab ichs draussen, vielen dank!
    in der Theorie war ich noch nie gut *schulterzuck*...aber kaum hab ich das Midifile gehört, konnt ichs...bin halt eher der "Ohrmensch"...aber cooler Rhythmus, klingt sehr Latin, bossamässig

    gruss
    reamon
     
  8. elSmo

    elSmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.02.10
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.04   #8
    ja, natürlich, aber man kann genauso gut jede weitere Notenanzahl mit der Art und weise wie triolen aufgebaut sind, bilden.

    Also z.B. 5 gleichlange Noten in einem 4/4 Takt etc.
     
  9. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 06.08.04   #9
    Halt Dich bloß davon fern, ich muss sowas manchmal spielen :D
     
  10. elSmo

    elSmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.02.10
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.04   #10
    nach meinem posting mußte ich das gleich mal probieren, ist echt kein geschenk., dagegen gehen triolen ja noch.
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 07.08.04   #11
    Das ist dann aber eine Quintole und keine Triole. :D
     
  12. elSmo

    elSmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.02.10
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.04   #12
    das ist natürlich richtig, wollte nur darauf aufmerksam machen :D
     
  13. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 17.01.05   #13
    Eine gute Uebung zum Triolen zaehlen ist das einerlei...

    Wenn du also einen 4/4 Takt hast, zaehlst du nicht
    1--2--3--4--
    sondern (in der gleichen Geschwindigkeit)
    einerlei-zweierlei-dreierlei-viererlei-

    Das hoert sich zwar scheisse an, klappt aber. Du must halt dann drauf achten, dass du keine Pausen reinbaust, bzw. die Geschwindigkeit aenderst! Am besten Tappst du mit dem Fuss noch die normalen viertel mit.
     
  14. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 17.01.05   #14
    quintole grenzt ja schon fast an off beat ^^
     
  15. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 17.01.05   #15
    Üblicher wäre 123 223 323 423.

    Aber Fuß, Finger, Händeklatschen, sonstwas ist schon richtig, um das Feeling dafür schnell 'reinzukriegen.
     
  16. TzTz

    TzTz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.05   #16
    wah normale triolen sind kein prob (also 3 töne rechte hand ein ton linke , z.B. achteltriolen mit 4tel) aber wenn ich vierteltriolen mit viertel spielen soll kack ich ab ^^ 8tel mit achtel geht eher oO seltsam
     
Die Seite wird geladen...