DRINGEND!!! Unterschied zwischen "Fostex D1624" und "Fostex D80"

von Gerry1982, 11.11.06.

  1. Gerry1982

    Gerry1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    29.10.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.06   #1
    Hallo,
    ich habe mich schon durch das ganze Internet gegoogelt, doch konnte einfach nicht die richtigen Infotmationen über das D1624 und D80 von Fostex finden.
    Könnte ihr mir da weiterhelfen? [​IMG]


    Also eigentlich würde ich nur ersteinmal gerne wissen welches das bessere Modell ist.

    Gruß Gerry
     
  2. dererstemann

    dererstemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    6.01.15
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    468
    Erstellt: 12.11.06   #2
    keine Frage, der D 1624 natürlich.
     
  3. Gerry1982

    Gerry1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    29.10.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.06   #3
    Hey, super das sich endlich wer damit auskennt. :great:
    Kannst du mir vielleicht ein paar mehr Unterscheide nennen? Ich habe bei Ebay nur folgendes gefunden: D80 hatte eine 6GB Festplatte, der D1624 eine 40GB Festplatte. Außerdem hat der D1624 16 Spuren und der D80 nur 8. Ist dasd soweit richtig?

    Gruß Gerry
     
  4. dererstemann

    dererstemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    6.01.15
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    468
    Erstellt: 23.11.06   #4
    Moin,
    Den größten Unterschied stellen die Wandler da, die mit 24 bit/96 khz arbeiten, während der D80 nur mit 16 bit/ 44,1 khz arbeitet. Klanglich ist beim D1624 wesentlich mehr zu holen und das Teil stellt so ziemlich den aktuellen Stand der Digi Mehrspurrekorder da. Der D80 war glaub ich sogar der erste Fostex Digi Mehrspurrekorder, der übrigens komplett unsymetrisch ausgelegt ist.
     
  5. flocko

    flocko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    10.06.10
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 19.12.06   #5
    Hi,

    ich habe selbst einen D-80 und habe damit Drums aufgenommen und war sehr zufrieden mit der Qualität. Festplatten kannst du mit dem "Caddy" einfach und schnell selbst wechseln. Ich glaube das Gerät akzeptiert bis zu 20 GB.
    Ich habe irgendwas um die 3 Stunden aufnahmezeit für alle acht Spuren.
    Das mit der Wandlerqualität ist so ne Sache. Es kommt natürlich auch an was du für Mikros benutzt und welche Preamps usw.

    Das Schlagzeug von meiner Band Counterface Myspace
    hab ich mit dem D-80 aufgenommen.

    Es kommt also sehr auf deinen Zweck und auf dein Budget an.

    Falls du Interesse an dem D-80 hast, melde dich bitte per PM. Würde es evt. verkaufen...

    lg
    Volker
     
Die Seite wird geladen...

mapping