Drop D Tuning bei Ibanez RG mit Edge Pro

von ibanezplayer, 17.12.05.

  1. ibanezplayer

    ibanezplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.122
    Erstellt: 17.12.05   #1
    Hallo zusammen,
    hoffe ich bin im richtigen Forum!
    Ich habe vor öfters mal meine Ibanez RG tiefer zu stimmen.:cool:
    Das Problem ist nur, dass wenn ich das tue das Tremolo
    in die Fräsung zurück sinkt, sodass die Saiten auf den Pickups aufliegen.
    Könnte ich das verhindern, indem ich irgendwas zwischen das Tremolo und die Fräsung
    stecke um das Tremolo zu blockieren?
    Will nämlich nicht immer stärkere Saiten aufziehen und
    außerdem soll die Tieferstimmung nicht auf Dauer sein.
    Das Tremolo benutze ich sowieso fast nie.
    Könnte es bei meinem Vorhaben Probleme geben?
    Hoffe ihr könnt mir helfen.
    Danke
     
  2. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 18.12.05   #2
    das gleiche problem habe ich auch mit meiner ibanez gehabt... man könnte etwas zwischen tremolo und korpus stecken, z.b. ne 9 volt batterie, allerdings is das nich die opti-mopti lösung... du musst allerdings auch nich immer die saiten wechseln, du könntest auch einfach die schrauben an denen die federn hängen etwas lockern... is aber auch immer wieder ein aufwand... deswegen bin ich seitdem ein verfechter des standard tunings....

    ich empfehle einfach eine gitarre ohne tremolo... :D
     
  3. heavenshallburn

    heavenshallburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    27.08.08
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #3
    habe ne rg 370 und hatte det gleiche problem. mein tipp(s):
    .........mach auf alle fälle stärkere saiten drauf z.B. ghs boomers zakk wylde (ich hab adario 11-52)
    .........säg dir nen holzblock zurecht oder nimm watt anderes und klemm das hinters tremolo um es zu fixieren

    ich selber hab das mitm holz noch nie gemacht, bei mir gings bloß so durch die dickeren saiten, werde ab in kürze mein tremolo auch fixieren damit ich auch mal schnell drop c und b spielen kann.
     
  4. moleman

    moleman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #4
    ich hab an meiner gio rg einfach nen tremolo-stop angebracht !
     
  5. Mr. Heavy

    Mr. Heavy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #5
    wo gibts denn sowas und wie sieht das aus?
     
  6. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 18.12.05   #6
    und an meiner rg hab ich einfach auf dropped d runter gestimmt und dat tremolo is nich total abgesackt ;).

    naja bin aba mitlerweile auch verfechter des standard tunings
     
  7. Hexer

    Hexer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    76
    Erstellt: 18.12.05   #7
    kannst das mit den federn die das trem im gitarren-korpus halten korrigieren, aber das ist natürlich ein gewisser aufwand
    eigentlich sollte ein umstimmen von E-standard auf drop-D aber keinen SO großen unterschied machen, oder?
    oder liegen deine PUs sehr dicht an den saiten (bei standard-tuning)?
     
  8. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 18.12.05   #8
    solche leute braucht das land :D
     
  9. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 18.12.05   #9
    Wenn ich dich richtig verstehe, geht es dir um ein Verstimmen auf begrenzte Zeit, z.B. in einem Lied normal, im nächsten Dropped-D. Andere Saiten aufziehen ist also derbe umständlich. Ich würde dich auf die "Back Box" verweisen:

    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp?artnr=3099191&sid=!18121995&quelle=volltext

    Damit kannst du dein Floyd in eine Richtung arretieren, so dass du zwar nach unten modulieren kannst (Divebomb...) aber nicht nach oben. Du kannst dann, wenn du im Standardtuning spielst, die Klemmböckchen lösen und auf Dropped-D stimmen ohne dass sich die relative Stimmung verändert.

    Es gibt da noch einen D-Tuner, der dir das Ganze auch blitzschnell und ohne Schrauberei bewerkstelligt, allerdings nur in Verbindung mit der Back Box:

    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/3019030/sid/!18121995/quelle/listen

    Verstimmt die E-Saite mit einem Handgriff um maximal einen Ganzton. Ich habe damit aber leider keine Erfahrung, und das Ding ist ganz schön teuer.

    Der Trend geht übrigens zur Zweitgitarre...
     
  10. GC

    GC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 19.12.05   #10
    Habe den D-Tuna auf meiner Musicman Axis. Funktioniert hervorragend. Allerdings ist hat die Axis ein Floyd Rose ohne Unterfräsung. Heisst man kann das Tremolo nur nach unten drücken.
    Wie oben beschrieben funktioniert das Teil bei freischwebenden Tremolosystemen nur, wenn man es mittels backbox oder ähnlichem arretiert.
     
  11. ibanezplayer

    ibanezplayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.122
    Erstellt: 19.12.05   #11
    Danke für die vielen Antworten.
    Werd mir mal die Blackbox anschauen.
    Aber warum soll ich stärkere Saiten draufmachen?
    Da zieht es doch das Tremolo nach oben! Reichen meine 10er Saiten nicht?
     
  12. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 19.12.05   #12
    für dropped d reichen zehner saiten alle mal, da würd ich mir keine sorgen machen
     
  13. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 19.12.05   #13
    achtung, fehlinformation!!!

    wenn man sich eine back box (auch black bock genannt) einbaut, kann man sehrwohl noch in beide richtungen das tremolo benutzen. es wird nur immer wieder in die gleiche position zurück gebracht. wenn man die ganze gitarre einen ton oder auch nur nen halben tiefer stimmen will, reicht das ding nicht. aber für drop D ist das ding ideal.

    und mal so gennerell: saiten wählt man danach aus, was am besten klingt/womit man am besten spielen kann, und man passt dann die federspannung den saiten an. und nicht umgekehrt
     
Die Seite wird geladen...

mapping