dropped b/c workshops im Netz

von hatebreed123, 08.03.07.

  1. hatebreed123

    hatebreed123 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    19.09.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -18
    Erstellt: 08.03.07   #1
    gibt es irgendwo im internet workshops für metal-guitars??? ich meine workshops ohne standard tuning??? sagen wirs so ... es sollen erste schritte behandelt werden, wie ich hatebreed, slipknot und so nachspielen kann (nein, ich meine keine tabs):screwy:
    die frage geht besonders an die metaler draußen
     
  2. Bloodjunkie

    Bloodjunkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    17.03.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.07   #2
    Dir kann da eigentlich nicht viel beigebracht werden, was du nicht in einer anderen Musikrichtung auch findest. Alternate Picking beispielsweise, halt nur schneller gespielt im Metal. Generell reichen die Tabs meiner Meinung nach.
     
  3. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 08.03.07   #3
    Ich möchte mich oben anschließen. Metal ist auch bloß eine Musikrichtung. Sie hat ebenfalls Töne und Notenwerte wie jeder andere Stil auch. Nur eben bei ungefähr 200 bpm.
    Wichtig ist hier wie überall auch: sauber spielen, üben, sauber spielen und üben.

    Wenn Dir alles zu schnell sein sollte, probier mal so was:

    Guitar Trainer

    Oder leg Dir Programme zu, die das Tempo ändern können, wie z.B. Aufnahmeprogramme.

    Irgendwelche Workshops für Drop-Tunings sind mir nicht bekannt. Fänd ich auch nicht übermäßig sinnvoll... Dinge wie Sweeping u.ä. kannst Du Dir auch so beibringen. Dazu findest Du hier alleine schon 'ne Menge.
     
  4. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 08.03.07   #4
    In den Stimmungen sind die Noten auf dem Griffbrett anders verteilt als bei der E-Stimmung und auch wesentlich tiefer, logisch eigentlich. ;) Wie wäre es wenn Du einfach spielst.

    Was willst Du genau? Schneller werden oder einfach irgendwelche Vorlagen nach denen Du spielen kannst in den genannten Stimmungen?

    Vielleicht solltest Du Dich auch mal in die Theorie einarbeiten oder mal was Richtung Griffbrettorientierung machen. Es besteht bestimmt die Möglichkeit, Skalen die man auch in Standard E spielt, so in der Art verschieben kann, das Du diese auch in anderen Tunings spielen kannst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping