Droppen und das Tussroad

von losferatos, 17.02.06.

  1. losferatos

    losferatos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    23.10.09
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 17.02.06   #1
    Hi,

    wie warscheinlich isses denn, das man bei Veränderung der Saiten/Tuning am Tussroad (oder wie heists nochmal) rumdrehen muss?
    Will von standard auf 52-er Saiten und Drop C gehen, ich hab ne Epi SG G400, muss ich mir da eigentlich keine Sorgen machen? Weil will weder wirklich daran rumdrehen noch natürlich das sich der Hals verzieht.

    Also, wie warscheinlich is das? Oder hat jemand zufällig mit der gleichen Klampfe/Saiten etc schon Erfahrungen?

    MfG
    Eric
     
  2. KingNothing`

    KingNothing` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 17.02.06   #2
    warum willst du da nich dran rumdrehen? da kann man eigtl nix falsch machen, an der garantie veränderts auch nix, also why not?
     
  3. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 17.02.06   #3
    Och, wenn man zu sehr dreht kann einiges kaputt gehen und das hat nichts mit Garantie zu tun. Wenn was kaputtgeht ist ja kein Materialschaden sondern Selbstveschulden, also nix mit Garantie...

    Wenn du von Standard (009er Saiten ?) auf ich schätz mal 011er gehst musst du wohl die Halskrümmung einstellen. Mehr dazu:
    http://planetguitar.de/knowhow/tipp_07/tipp.html
     
  4. losferatos

    losferatos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    23.10.09
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 17.02.06   #4
    Na okay, und ggf wieviel Drehungen sind normal? Is ne Viertel Drehung schon viel oder eher wenig? Man sollte ja wenn, dann nur schrittweise dran "rumspielen". Nich das ich da nur n stückchen drehe und mir es gleich das Ding zerfetzt.
     
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 17.02.06   #5
    Also mit so kleinen Schritte sollte ansich nichts passieren. Solange du jetzt nicht mal eben 2,3, komplette Umdrehungen machst.... ;)
     
  6. fragelf

    fragelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 17.02.06   #6
    hab auch mal mit dem Gedanken gespielt anders zu tunen... aber da empfiehlt es sich ja fast ne zweite Gitarre zuzulegen... am besten noch ne 7-Saiter denn da hat man als tiefste Saite in der Standardstimmung n H wenn ich mich net irre..
     
Die Seite wird geladen...

mapping