druckplattengewinde ibanez

von tiffybenton, 24.03.08.

  1. tiffybenton

    tiffybenton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    5.07.08
    Beiträge:
    4
    Ort:
    pott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #1
    zuerst möchte ich als newbie und anfänger die forenmitglieder grüßen!
    ihr habt ein sehr informatives forum hier.
    meine frage:
    bei meiner nagelneuen ibanez rg350 (hoffentlich die richtige wahl!) ist nach 2mal stimmen das E-seiten-gewinde der druckplatte ausgeleiert (schraube zu kurz?!), die druckplatte läßt sich nicht mehr festziehen.
    ich arbeite täglich mit z.t. filigranen titan-instrumentationen daher habe ich wohl nicht zu fest angezogen ;-)
    ist das ein bekanntes problem? sollte ich die gitarre gleich umtauschen?
    ich hab wohl die letzte vorrätige rg350 bekommen....
    gibt es eine alternative von ibanez?
    vielen dank schon mal für eure antworten!
     
  2. hdespect

    hdespect Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.10
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    392
    Erstellt: 24.03.08   #2
    Hallo,

    also erstens handelt es sich um Saiten ;) und zweitens ist es nicht eindeutig herauszulesen, was du überhaupt meinst. Ist der Reiter der E-Saite betroffen (die zur Intonation und Saitenbefestigung dienende Einheit auf deinem Tremolo) oder meinst du die fixierenden Mechaniken am Gitarrensattel?
    Und was ist ausgeleiert? Das Gewinde oder das Sechskantloch?

    Ausgeleierte Mechaniken bei Ibanez habe ich schon oft erlebt, wenn Garantie auf der Gitarre ist, ist es ein Garantieanspruch, ansonsten zahlt man dem Gitarrenbauer auch nicht viel, damit er in seiner Sammlung nach einer neuen passenden Schraube etc. sucht..
     
  3. mannermoe

    mannermoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    738
    Erstellt: 24.03.08   #3
    Ich glaube die Schraube vom Klemmböckchen am Klemmsattel ist gemeint (sofern die Gitarre ein Floyd Rose hat).
    Wenn die Schraube zu fest angezogen wurde ist wohl das Gewinde im Klemmsattel hin (oder von der Schraube).
    Beste Möglichkeit der Reparatur wäre meiner Meinung nach ein neuer Klemmsattel, alles andere wären nur Notlösungen die wahrscheinlich nicht allzulange halten würden.
    Oder wenn´s nur das Gewinde der Schraube ist halt ´ne neue Schraube.
     
  4. tiffybenton

    tiffybenton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    5.07.08
    Beiträge:
    4
    Ort:
    pott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #4
    entschuldigung, unpräzise.
    also: kopfwärts (nicht temolowärts) sind die sAiten mit so druckplättchen geklemmt. 3 stück für je 2 sAiten. vom plättchen der E/A-sAite ist das schraubengewinde ausgeleiert. glaube nicht, daß man das so einfach wechseln kann. und ich hab wirklich die schraube nicht angeknallt!
    ist es eigentlich normal, daß die gitarre dauernd verstimmt ist?
    ich weiß: sAiten sind neu und feintuning am tremolo...
    vielen dank für eure einschätzung!
     
  5. mannermoe

    mannermoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    738
    Erstellt: 24.03.08   #5
    Hast Du die Saiten auch ordentlich gedehnt?
    Wenn nicht, denn ist es normal daß sie sich anfangs öfter nochmal verstimmen aber das gibt sich.
    Auf jeden Fall lag ich dann mit meiner Vermutung richtig, was das Gewinde angeht.
    Wie gesagt, ich würde vorschlagen einen neuen Klemmsattel einzubauen oder einbauen zu lassen. Da das Gewinde nicht wirklich tief ist (schätze mal so ca. 4-5mm maximal) würde eine längere Schrauben nicht reichen, da nicht mehr genug "Fleisch" da ist für einen festen Halt.
    Du müsstest dann nur mal genau die Größe ausmessen und gucken wie er festgeschraubt ist (mit 2 Schrauben von oben so wie hier: http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG051&product=1621C/1621S/1623C/1623S oder oder mit 2 Schrauben die ganz durch den Hals gehen wie bei den meisten Sätteln von Schaller)
     
  6. tiffybenton

    tiffybenton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    5.07.08
    Beiträge:
    4
    Ort:
    pott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #6
    @manner:
    vielen dank, hab erst jetzt gepeilt, daß der klemmsattel angeschraubt ist :confused:
    allerdings finde ich, daß problem sollte unter die garantie fallen. immerhin >30euro für so einen sattel und ich bin mir keines fehlers bewußt.
    immerhin weiß ich jetzt, daß nicht gleich die gitarre getauscht werden muß - so schnell ist die wohl nicht zu beschaffen wenn ich das richtig verstanden habe....
    habe wenig vergleiche aber klang und design gefallen mir bis jetzt recht gut:)
     
  7. Der_alte_Sack

    Der_alte_Sack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    43
    Ort:
    L.-town / NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    352
    Erstellt: 25.03.08   #7
    Hi tiffybenton,
    o.a. Aufgabe kann ich dir abnehmen:
    Das originale Ersatzteil für die RG350 (von unten durch den HAls zu verschrauben und 43 mm breit ) kriegst du von Ibanez (= Gotoh-Teile ) per Bestellung (beim D-Imorteur Meinl) über jeden Ibanez-Händler (incl. allem Firlefanz wie aller Schrauben Klemmböcke, Retainer-Bar etc. )!
    Das Teil hat die Ibanez Teile-Nr 2LN1BR43K (K= Cosmo-Black = zur restl. Hardware passende Farbe für eine schwarze RG350EX )
    oder
    Teile-Nr 2LN1BR43B (B= Black = zur restl. Hardware passende Farbe für eine weisse RG350DX ) !
    Kosten betragen (unabhängig von der Farbe) etwa 19,90 € (zumindest bei meinem Händler ) und das ganze dauert ab Bestellung ca. 3 Tage !

    Wenn dein Händler auch noch etwas kulant ist, läßt er bezüglich der Kostenübernahme für das Teil oder ggf. einen Einbau vielleicht auch noch mit sich reden !
    Falls nicht: Was solls !
    Saiten ab, zwei Schrauben ab, Sattel abnehmen, neuen Sattel drauf, zwei Schrauben handfest rein, Saiten drauf und fettich !

    Schrauben kannst du gemäß eigener Aussage doch ! :)

    Grüße
    Bernd

    Ach ja:
    Falls mal noch was innne Wicken gehen sollte, guckst du hier ( Ersatzteil Datenbank Ibanez ):
    http://www.ibanez.com/parts/START_HERE.HTML
    und hier ( Ersatzteil-Listen-Preise Ibanez zur worts-case Abschätzung weil meist aber wesentlich günstiger zu haben ):
    http://www.ibanez.com/support/partspricing.aspx
     
  8. tiffybenton

    tiffybenton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    5.07.08
    Beiträge:
    4
    Ort:
    pott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #8
    echt guter service im music store!
    cooler typ, der laden knallvoll, nach kurzer begutachtung baut er einfach mitten in dem ganzen trubel einen klemmsattel aus ner austellungsgitarre aus und bei mir ein.
    statt ellenlanger telefonate und reparaturaufträge oder abwälzen auf die werkstatt...
    respekt!
    perfekt gestimmt hat er sie auch noch schnell:)
    hab aber auch hier schon viel gelernt - danke für die interessanten links!
     
Die Seite wird geladen...

mapping