drum am pc programmieren...

von bloodyfuck, 12.08.07.

  1. bloodyfuck

    bloodyfuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    10
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #1
    ich bin auf der suche nach ner guten möglichkeit um das drum für eigene songs am pc zu komponieren, nur mit welchen programm sollte ich arbeiten?steh grad am urschleim der digitalen musik und such nach tipps mit denen man den richtigen weg einschlägt...also ich hätte vor mit cubase sx zu arbeiten und hab da auch schon die vst instrumente entdeckt nur muss ich da jeden schlag einzeln aufnehmen zurechtschneiden und kopieren und so weiter oder gibts da gewisse paterns und muss ich mir drumspuren als "audio-spur" für bass-snare etc---einzeln erstellen...oder muss ich über diese vst spuren arbeiten...????verzweiflung macht sich breit

    vielleicht habt ihr ja auch literatur oder tipps für einen blutigen anfänger

    dank im vorraus
     
  2. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 12.08.07   #2
    was für eine cubase sx version hast du?
    hast du ein midikeyboard?
    kennst du guitar pro?
     
  3. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 12.08.07   #3
    Die meisten VST Drums werden mit fertigen Patterns geliefert, die man verwenden kann. Die Vorgehensweise hängt ein wenig vom Plugin ab. Ob Cubase einen solches Drum Plugin mitliefert, ist mir leider nicht bekannt.
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 12.08.07   #4
    google mal nach "leafDrums" - gibts dann als testversion zum runterladen.

    Ich finde das ist ein unaufwändiges programm, mit dem man schnell beats gebastelt bekommt.
    Auch Fill Ins und breaks funzen ganz gut.

    Ich bastel mir die dort, exportiere die als audio-datei in cubase und kann die dann noch nachbehandeln. Dabei exportiere ich die einzelnen instrumente des drum - dafür gibt es eine extra Funktion dort - das ist sehr praktisch.

    Du kannst die auch als midi-datei exportieren und dann in cubase importieren, glaube ich, und dann kannst Du andere drumsounds hinterlegen.

    Also um für mich songs zu machen, wo andere wissen: so soll es klingen finde ich das ziemlich ideal.
    Unser drummer bekommt da mit sound-nachbearbeitung auch sehr gute sachen raus.

    Eine andere Möglichkeit bietet das Programm: band in a box. Auch über googeln und als demo-version runterladen.
    Dort kannst Du verschiedene Stile angeben und so drums ala phil collins oder so.
    Dann das gleiche Spielen: exportieren, in cubase importieren, nachbearbeiten.

    Ich bin aus eher persönlichen Gründen kein sonderlicher freund von band in a box, aber schau Dir mal beide Programme an.

    x-Riff
     
  5. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 12.08.07   #5
    Eine andere Möglichkeit wäre Loopazoid. Schmeiß das am besten mal in die Suchfunktion, da sollten ein paar brauchbare ergebnisse bei rauskommen.

    Grüße
    Nerezza
     
  6. bloodyfuck

    bloodyfuck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    10
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.07   #6
    ich danke erst mal und werd mal nachschauen
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 13.08.07   #7
    hi bloodyfuck - sach mal was dazu, wie du es verwenden willst.

    eher um songs zu entwerfen, die dann aber in der band umgesetzt werden oder in demoqualität oder willst Du mit pc-drums ne professionelle CD machen?
     
  8. bloodyfuck

    bloodyfuck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    10
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.07   #8
    also ich bin gitarrist und hab vor mir songs am rechner zu bauen---sprich also ne drumspur erstellen am besten mit breaks und einwürfen und allem drumherrum und denn halt meine gitarrensachen drüberbauen um es denn nen drummer zu schicken der sich daraus nen fertigen song erarbeiten kann...brauch das drum halt als grobe richtlinie...

    also guitar pro hab ich auch aber ich find das ist nen bissl zu umständlich mit dem drum von gp zu arbeiten...und die andren sachen habsch mir jetz mal besorgt und hab bis jetz auch noch nix richtiges gefunden....

    wie gehst du vor um dir nen drum zu bauen?
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 13.08.07   #9
    na ja - ich nehme eben leafdrums.

    Ist einfach zu editieren (Maus und gut) - kannst recht einfach die takte verlängern und damit habe ich dann eine grundstruktur, über die ich die gitarre lege.

    Dann weiß ich, dass ich an den und den Stellen einen Break haben möchte oder Becken, dann gehe ich noch mal in leaf drums und bastel mir die und improtiere das wieder in Cubase.

    Das gibt mir das Gefühl, mit einem beat im Hintergrund das Riff und den song zu machen und meinem drummer reicht das aus, um auf der Grundlage was ordentliches hinzuzimmern.

    x-Riff
     
  10. reacom

    reacom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    161
    Erstellt: 14.08.07   #10
    frooty loops wäre auch noch eine sehr gute alternative. wobei auch hier die drums in der gänze selbst gebastelt werden müssen. du kannst dann z.b. einen takt im ersten llop basteln, gehst dann auf einen zweiten loop und bastelst wieder einen takt. dann kannst du beide loops in einem seperaten fenster anordnen und dann die jeweiligen loops nach beliebiger reihenfolge anlegen.
    frooty lopps ist wirklich eine sehr gute software für drums. habe sie mir nur deswegen gekauft und bin selber gitarrist. zu empfehlen; das "FPC" drumset!

    gregor
     
  11. eviltom

    eviltom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 26.08.07   #11
    ich benutze den groove agent 2 im cubase SX und steueren den GA2 mit midi spuren an, in denen ich mein drum einfach programmiere. Anfangs gestaltet sich das bestimmt ein wenig kompliziert, aber da du in Cubase bleibst, ist das meiner meinung einer der besten lösungen. Wenn sich dann mal ein vernünftiger workflow einstellt, geht das wie von selbst. Logo muss man jeden schlag selbst setzen, wenn man individuelle sachen machen will. Aber selbst da gibt es einige gute kleine helferlein bei Cubase.
     
  12. Soultrash

    Soultrash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
Die Seite wird geladen...

mapping