Drumbox like Roland TR505 nur besser!

von Holle39, 15.04.07.

  1. Holle39

    Holle39 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    15.04.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.07   #1
    Hallo!

    Hätte mal folgende Frage:
    Es gab vor bestimmt schon 10 Jahren eine Drumbox von Roland (ich glaube er hieß Roland TR505), wo man über Pads einen Rytmus eingeben konnte, und die Drumbox hat diesen dann weitergespielt (loop - im perfekten Timing). Nun konnte man noch Hihat und Becken zufügen und die Drumbox hat auch die dann zu vorher eingegebenen Rytmus gespielt (ganz praktisch, da man mit zwei Finger nicht alles gleichzeitig spielen kann).Nur das aneinanderreihen der Rytmusparts (man mußte Takte abzählen), war recht kompliziert und der Speicher sehr klein. Nun zur Frage: Wer kenn eine Drumbox, wo man den Rytmus über Pads auch so einspielen kann (am besten 2 Takte lang, da dann mehr leben drin ist),die Drumbox spielt das dann, nun noch Becken und sowas nachträglich einfügen über Pads und dann die Parts einfach aneinander reihen. Und natürlich genügend Speicher für mind.10 min.Song und mehr. Bitte nennt mir auch ruhig mehrere Drumboxen. Kann man dann versuchen eine günstig zu erwerben.

    Danke! Gruß Holger
     
  2. cutoff

    cutoff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    27.07.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.07   #2
    Ich würde dir die Mc-808 von Roland vorschlagen. Du kannst Rhythmus, Synthies, Pads, Bass, bizzare Töne, usw, per Pad einschlagen und dafür hast du mehrere Möglichkeiten. TR-Rec Modus: kannst du die Drumschläge einzel eingeben und die Notenlänge eingeben. Das heisst Triolets, Viertel, Achtel alles möglich, sogar Wirbel kannst du programmieren.
    Realtime -Rec Modus: Ist klar, einfach live einspielen.
    Die Maschine hat ebenfalls ein USB Anschluss um Sounds vom Computer zu laden.
    Für die Rechenleistung kannst du noch 512 M reinpacken weil sonst die Samplingzeit zu kurz ist. Und um alles zu speichern kannst du noch eine 1G Compact Flash Card kaufen.
    Die grosse Neuheit an der Maschine sind motorisierte Fader die Effekte und Einstellungen speichern und wieder aufrufen sobald du ein Pattern aufrufst. Für Livesituationen ist das also perfekt.
    Sehr wichtig noch, die Sounds sind ausgezeichnet! Natürlick weder Rock noch Metal, aber eher Prodigy oder Techno reif.
    Hier noch ein Link:
    https://www.thomann.de/de/roland_mc_808.htm

    Zusammenfassung: Geile Maschine und viel cooler als Software wegen dem Hands -On feeling! :great:
     
  3. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.058
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 21.04.07   #3
    Die TR 505 habe ich noch rumstehen - das soll damit gehen????:confused:


    Topo :cool:
     
  4. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 22.04.07   #4
    patterns on the fly erstellen meint er vielleicht. das müsste doch gehen, oder?

    ist aber nicht wirklich ein "reinklopfen"...
     
Die Seite wird geladen...

mapping