Drumcomputer mit Seqeunzer?

von monkeydudechris, 16.11.05.

  1. monkeydudechris

    monkeydudechris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.05   #1
    Also....ertmal Hallo an alle, ich bin neu hier!!

    Ich habe mal ´ne Frage. Die bezieht sich auf Drumcomputer mit Sequenzer.
    Also, ich habe mir vor son Drumcomputer zu holen (vielleicht den Zoom MRT-3), da der Sound recht gut ist. Außerdem besitze ich Steinberg SE. Meine Frage ist, wie kann ich einen Beat (den ich mit dem Drumcomputer programmiert habe) zu dem Seqeunzer (Steinberg SE) importieren??? Wie macht man das??? Kann mir das einer erklären???

    schönen Gruß....Chris
     
  2. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 16.11.05   #2
    aaalso erstmal brauchst du ein midi-kabel.
    ...und wie es dann weiter geht, steht im handbuch :D
     
  3. monkeydudechris

    monkeydudechris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #3
    Könntet ihr mir bitte sagen wie das ganze funktioniert. Ich hab wirklich keine Ahnung in dieser Richtung!!! Bitte!!!
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 17.11.05   #4
    Schau mal auf die Zoom-Hompgage. Dort findet man dieses Bild:
    [​IMG]
    Das Ding hat einen ganz normalen Audioausgang. Damit gehst Du in den Line-In der Soundkarte, klickst in der Sequenzer Software auf "Record" und beim MRT-3 auf "Play".
    Aber ich weiß nicht, ob es das ist, was Du willst. Da das Ding aber keinen MIDI-Ausgang hat, bekommst den Beat als MIDI-Datei auch nicht raus. Obwohl, Du möchtest Dir den den MRT-3 ja wegen der guten Sounds holen, dann ist eine Audioaufnahme ja doch das Richtige.
     
  5. monkeydudechris

    monkeydudechris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #5
    Ja aber kommt der auch so Taktgemäß in den Sequenzer?? Also ich meine, amnn kann ja nicht perfekt in der gleichen beides gleichzeitig klicken.....Ich will mir z.B. ein Sample aufnehmen, was ich dann im Sequenzer so oft ich will wiederholen kann....

    Vielleicht ist das auch unmöglich was ich will...

    Wie machen das denn die anderen mit Drumcomputer und Seqeunzer???
    Wie übertragen sie die Beats dort rein?
     
  6. monkeydudechris

    monkeydudechris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.05   #6
    ja kann mir hier keiner mehr helfen??????
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.11.05   #7
    Das einfachste ist woh, komplett im rechner zu arbeiten, also seinbe Beats im sequenzer Programm zu programmieren. Man ist so flexibel, hat eine große Auswahl an Sounds und kann direkt weiterarbeiten. So machen es wohl die meisten.
    Die Daseinsberchtigung solcher Geräte wie dem MRT-3 ist wohl eher, sich unterwegs/ im Probreaum ein paar beats zu hören, um dazu zu jammen oder Ideen zu entwicklen. Zum richtigen produzieren in einer Studioumgebung ist das dann wohl eher nicht gedacht.
     
  8. monkeydudechris

    monkeydudechris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.05   #8
    was würdest du mir so empfehlen für virtuelle beatsampler....
    wie machen die das im studio eigentlich?? mit welchen mittel?
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.11.05   #9
    Ich kenne mich mit der Produktion elektronischer Musik kaum aus. Aber Im Sequenzer kann man MIDI-Spuren programmieren, indem man Ereignisse in einer Zeitleistenansicht mit der Maus setzt.
    http://hem.passagen.se/tkolb/art/synth/images/drumedit.gif
    Also man sagt damit, dass uf Schlag x in Takt y die Trommel z gespielt werden soll :-) Aber das ist eben echtes "komponieren", mit (halb-) fertigen Beats und Sounds kenn ich mich nicht aus.
     
  10. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 21.11.05   #10
    Ich denke dein drumcomputer sollte midi mmc verstehen (hab aber nicht nachgeschaut) wenn das so ist kannst beim computer den midi out an den midi in des drumcomputers anschliesen und bei cubase mmc schicken. (mmc sind sind midi basierte steuerungsdaten)

    anderfalls musst du auf ars ultima's weg zurückgreifen wo du die drums auf dem rechner programmierst und sie per midi auf den drumcomputer schickst und dann wieder den ton aufnimmst....

    da deine drummaschine keinen midi out hat, ist das wohl die einfachste möglichkeit

    musst du per audio machen

    meist per midi, midi out vom drumcomputer auf den midi in des rechners um den beat in midi form auf dem rechner zu haben
    dann am schluss die midi daten auf den drumcomputer senden und das audiosignal aufnehmen
     
Die Seite wird geladen...

mapping