Drumcomputer und Recording Software

von Ursenfuns666, 18.04.16.

  1. Ursenfuns666

    Ursenfuns666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.05
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    31
    Erstellt: 18.04.16   #1
    Hi, ich nehm an, die Frage gab's schon hundertmal, aber ich hab echt nicht wirklich das gefunden, was ich suche.

    Ich möcht im Grunde sowas wie den Boss BR-80 als PC-Lösung.
    Sprich, easy-to-use Drumbeats als Begleitung zum Üben und die Möglichkeit, das Ganze auch mal schnell aufzunehmen.
    Muss wirklich keine professionelle Homerecording-Software sein - mit nem Midi-Drum-VST-Plugin - für das man studiert haben muss. Ich will auch nicht ausgefeilte Schlagzeugspuren komponieren, sondern fertige einigermaßen klingende Beats einfach anwenden und dazu spielen.

    Ich vermute, Garageband wär genau das, aber ich hab halt keinen Mac.
    Alternativ dachte ich an den Singular Sound BeatBuddy. Und für's Recording einfach die Summe in Audacity einspielen. Aber da ich das sowieso nur für zu Haus rum brauch, scheint mir ne komplett-PC-Lösung sinnvoll.
     
  2. MountainKing

    MountainKing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    658
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    1.368
    Erstellt: 18.04.16   #2
    Vielleicht einfach mal Studio One Prime ausprobieren? Könnte was sein. Hat nur ein VSTi, den Presence. Da sind ein paar Drumsets mit dabei. Drum Midis for free findet man auch im Netz.

    http://studioone.presonus.com/compare-versions



    Vielleicht auch Riffworks - da ist offenbar auch ein Drummer mit intergriert:

    https://www.sonomawireworks.com/free.php




    Welches Instrument wird denn eigentlich gespielt?



    Da hast recht: GarageBand ist genial für sowas. Der Drummer darin (der gleiche wie im großen Logic X) ist wirkloch sehr, sehr cool. Gerade für solche Jams.
     
  3. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    5.871
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.847
    Kekse:
    19.092
    Erstellt: 18.04.16   #3
  4. MountainKing

    MountainKing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    658
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    1.368
    Erstellt: 18.04.16   #4
    Hmmmm .....

     
  5. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    5.871
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.847
    Kekse:
    19.092
    Erstellt: 18.04.16   #5
    Ja, auch zum Aufnehmen. In eine beliebigen DAW als Plugin einfügen, fertig.
     
  6. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 18.04.16   #6

    "Einfach" und "PC-Lösung" ...ist das für unsere Ohren nicht eigentlich ein Oxymoron? :gruebel:


    Stellt sich mir also die Frage:
    Warum willst du vom BR-80 weg?

    ...was stört dich? ...bzw. welche Funktion fehlt dir?



    HTH
    :hat:
     
  7. Ursenfuns666

    Ursenfuns666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.05
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    31
    Erstellt: 18.04.16   #7
    Sagen wir, so einfach wie möglich :D

    In der Hauptsache schafft es der BR-80 nicht, ein ganz normales rohes Bass-Signal durchgeschliffen zu bekommen, schon gar nicht auf den Kopfhörer, da ging immer Sputz verloren und der Bass klang mumpfig, auch mit komplett deaktiverten FX. Ja, es ist nur für daheim, aber gerade im Wohnzimmer will man doch den perfekten Sound genießen. Dann sind die Drumspuren nur Audiofiles, das scrollen durch diese ist furchtbar mühsam und wenn man dann eine hat, aber etwas am Tempo ändern will, geht das nicht wirklich gut.

    Bedankt, guck ich mir an.
    Überwiegend Bass, etwas (Western-)Gitarre und etwas Klavier bzw. E-Piano.

    Das klingt tatsächlich sehr vielversprechend, auch preislich.
     
  8. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 18.04.16   #8
    ...dann könntest du 'nen Kopfhörerverstärker zwischenschleifen und den BR-80 entsprechend ans Ende der Signalkette setzen.


    Gut, ich verstehe das Argument - ...aber bedenke: sobald MIDI anstelle von Audio ins Spiel kommt, wird die Sache an sich nicht weniger komplex... selbst wenn dadurch eventuell das Auswählen per Maus angenehmer erscheint.
     
Die Seite wird geladen...

mapping