drumcomputer

von Megarob$, 27.08.05.

  1. Megarob$

    Megarob$ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    16.03.08
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 27.08.05   #1
    suche drumcomputer zum üben will mir den rp-80 holen aber da ich schon meinen sound hab brauche ich die anderen dinger nicht jetzt ist die frage wo kriege ich einen drumcomputer her sollte so bis 80euro kosten
     
  2. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 27.08.05   #2
    Willst du einen als Hardware oder ginge auch eine Softwarelösung?
     
  3. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 27.08.05   #3
    Hi,

    1. mit Komma und Punkt liest sich eine Frage generell besser...

    2. der Digitech hat einen improvisierten Drum-Computer drin, über dessen Qualität man sich streiten kann. Für 80 EUR bekommt man keinen eigenständigen Drum-Computer, das geht erst bei ca. 100 EUR los und dann auch meist gebraucht bei eBay.

    Wenn nicht mehr Geld zur Verfügung steht, solltest Du Dich in Richtung von Samplern orientieren, welche Du am PC zusammenmixen kannst. Es gibt Sampler-Sammlungen auf CD und DVD für wenige EURO, die Du mit jedem Audio-Programm (Audacity ist kostenlos zum Beispiel) zusammenmixen kannst. Dann wäre da noch die Möglichkeit mit MIDI, was aber eine hochwertigere Soundkarte als OnBoard erfordert (wegen der Latenzzeiten) und auch ein passendes Programm dazu, wo es leider kaum kostenfreies Angebot gibt. Aber ein eigenständiges Gerät was annähernd einem Drum-Computer gleicht, wird da sehr schwer zu finden sein. Wenn, dann nur als Zusatzfunktion eines Multi-FX wie beim Digitech.

    mfg. Jens
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 28.08.05   #4
    Wenn du nen Ersatz zum Metronom suchst oder dir die einfachen Rhythns reichen, dann kauf dir das RP50 gebraucht!

    Du musst ja nicht die Modellings nutzen, ich hab das Ding auch nur als Drmmer:D an meinem Amp hängen.
     
  5. Groovebox

    Groovebox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    25.04.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    390
    Erstellt: 28.08.05   #5
    Also ich finde die Qualität der Drumcomputer die in den Multis verbaut sind eher bescheiden. Die sind imo mehr gimmick als ernstzunehmendes Tool. Gerade als Gitarrist sollte man schaun, dass man tight und rhythmisch korrekt spielen kann, da sind 150 Euro für einen brauchbaren Drumcomputer glaub ich nicht fehlinvestiert..
     
  6. AndyMusiker

    AndyMusiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    313
    Erstellt: 15.10.05   #6
    Hallo, das ist auch grad mein thema - ich äh wir (meine Band) haben nämlich ein Problem. Unser Drummer hat sich wegen beziehungsstreß zurückgezogen. Kommt bestimmt irgendwann wieder. Bis dahin wollten wir aber weiterproben. ich hab einen Drumcomputer, den dr-670 von Boss. Der sollte die drums ersetzen aber das programmieren ist so schwierig. Es gibt doch Midifiles. Kann man nicht solche fertigen drumspuren runterladen und abspielen? Was brauch ich dafür und wie geht das? Helft mir bitte - wir wolln wieder proben und unseren Drummer irgendwann mit neuen Stücken überraschen. Gruß Andy
     
Die Seite wird geladen...

mapping