Drumkits from Hell 2 - Human Groove?

von hasenfreund, 08.09.05.

  1. hasenfreund

    hasenfreund Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.05
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.05   #1
    Forum,

    2 Dinge, die ich bei diesem Sampler von DFH2 bisher noch nicht rausbekommen habe:

    1. Dieser "Human Groove", vielleicht heisst das aber auch anders, ka. Wie stellt man bei diesem Sampler ein, dass nicht jeder Schlag auf die Snare oder die Bassdrum genau gleich geschlagen wird? Ich denke, ihr wisst, was ich meine. Hat der DFH2-Sampler diese Funktion?

    2. Der Shuffle auf der Geschwindigkeit. Brauchts das überhaupt? Ich meine die Funktion, dass halt der Takt mal 1-3ms (oder so, ka) daneben geschlagen wird. Bietet der DFH2-Sampler eine solche Funktion?

    Das sind die sogenannten menschlichen Features eines guten Drumsamplers und ich habe mal die CD gecheckt, aber kein gscheites Manual gefunden über das DFH2. Auch nicht über google.
    Für Hilfe bin ich dankbar
     
  2. hasenfreund

    hasenfreund Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.05
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.05   #2
    macht dieser Sampler das automatisch? Weiss dazu niemand was?
     
  3. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 10.09.05   #3
    Ich weiß es zwar nicht, aber da sonst niemand antwortet...

    Angenommen der Sampler hat diese Funktion nicht.

    Indem man in Cubase oder einem anderen Sequenzer die Quantisierung ausstellt und einfach mal mit der Maus minimal neben den Klick zielt, hat man schon einen Teil von dem was Du willst erreicht.

    Dass sich nicht jeder Schlag gleich anhört, müsste mit verschiedenen Layern zu realisieren sein. Soweit ich weiß, sind fast alle Einstellungsmöglichkeit die in dem Sampler vorhanden sind, auch auf jedem Layer anwendbar.
    Mit der Lautstärke/Anschlagsstärke funktioniert das auf jeden Fall.
     
  4. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 10.09.05   #4
    Unter den Quantisierungseinstellungen von Cubase gibts es zum einen auch die Shuffle-Einstellung, aber auch eine Einstellung "Zufällige Fehler" und noch weitere...
    Von Dfh weiß ich das auch nicht. BFD Drums hat sowas auch, das funktioniert aber nur mit dem internen Midi-Player von BFD und nicht mit den Midispuren aus Cubase..Ich vermute mal, dass es bei Dfh ähnlich ist.

    LG
     
  5. pablovschby

    pablovschby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 12.09.05   #5
    Hmmm, das hat DFH2 doch integriert ansonsten per Midi in Cubase halt
     
  6. hasenfreund

    hasenfreund Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.05
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.05   #6
    Danke euch beiden. Also ich habs nun versucht, scheint aber irgendwie nicht hinzuhauen.

    Ich möchte nun den angewählten Midi-Parts einfach per Zufall Anschlagstärken von 95 bis 100 vergeben, und das auch nocht automatisch.......

    Was muss ich wählen bei den Quantisierungseinstellungen`???? Sry, ich check das jetzt sooo net ganz, im Anhang das Bild.

    Danke
     

    Anhänge:

    • quant.jpg
      Dateigröße:
      21,9 KB
      Aufrufe:
      51
  7. BigVic

    BigVic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 12.09.05   #7
    Ich glaube das ist nicht so. Habe in einem BFD Tutorial gesehen, dass man auch mit dem BFD Player die Midi Dateien in Cubase mit Fehlern versehen kann. Einfach mal auf der Page von fxpansion das Video angucken, da wird das beschrieben. Lege mir das BFD jetzt auch die Tage zu, dann kann ich ja mal berichten.
     
  8. hasenfreund

    hasenfreund Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.05
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.05   #8
    Wie geht die Homepage? Das müsste dann aber auch für DFH2 funzen, oder?

    Danke....... ich such mal.
     
  9. hasenfreund

    hasenfreund Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.05
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.05   #9
    Für Interessierte:

    Ein Bsp. für Cubase SX xyz (für VST ungefähr gleich)

    - die MIDI-Noten für den "Zufall" markieren
    - den Logic-Editor via Menu öffnen
    - ein Logic-Preset laden (z.B. "standart set ... random velocity(60 100)"
    - nun solltes Du im Logic-Editor die Parameter "60" & "100" sehen
    - diese deinen Wünschen anpassen
    - dies als Preset "mein Zufall" speichern
    - somit hast Du für die Zukunft ein Preset erstellt und kannst es nach belieben nutzen (und weitere erstellen)
     
  10. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 13.09.05   #10
    Moin!

    Danke für den Tipp Hasenfreund, das kannte ich noch nicht.

    @BigVic: Wenn du dahinterkommst wie es bei BFD funktioniert, dann erleuchte mich bitte. Ich werde gleich mal das Video suchen. Das Handbuch von BFD ist ja leider ein "Scherz".

    LG

    Update:Grad nochmal das Video geschaut. Nur diese Velocity-Humanization von BFD funktioniert mit anderen Midispuren. Timing und Quantisierung funktioniert nur innerhalb dieser GrooveLibrary von BFD.
     
  11. BigVic

    BigVic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 13.09.05   #11
    Ah, ach so. Heisst also, dass bei "normalen" Midis nur die Anschlagsstärke variiert oder?
     
  12. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 13.09.05   #12
    So geht es aus dem Video hervor, ja.
     
Die Seite wird geladen...

mapping