Drumm Tabs

von M@ik, 28.07.06.

  1. M@ik

    M@ik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    30.08.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.06   #1
    Die frage die ich jetzt stelle zeigt neuch das ich absolut keine Ahnung vom Drummen hab !
    ALso war gestern mit nem Freund in einem Musikladen zum Schlagzeuge anspielen und habe mich auch schnell für eines entschieden aber überhaupt zum spielen müsst ich wissen ob es zwingend nötig ist Noten zu können und wenn nein wie liest man dann drummtabs !?

    Erhoffe mir hilfe !
     
  2. Frawo

    Frawo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    In der Lüneburger Heide
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    500
    Erstellt: 28.07.06   #2
    Was spricht den dagegen, die Noten gleich mitzulernen?

    Schlagzeugnoten und Tabs sind sich gar nicht so unähnlich, einen wesentlich größeren Lernaufwand hätte man mit den Noten also nicht. Außerdem wirst Du im Internet, in Büchern oder Fachbüchern fast nur Noten finden. Und falls Du doch mal auf Tabs stoßen solltest, kannst Du sie immer noch bequem mit dem Drumtabdecoder in Noten umwandeln.

    Also, ich würde die Notenschreibweise grundsätzlich den Tabs vorziehen.

    Ansonsten gibts hier auch schon genügend Threads, die sich mit Drumtabs befassen. Einfach mal die Suchmaschine anwerfen.

    Gruß,
    Frawo
     
  3. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
  4. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 28.07.06   #4
    Es gab doch mal ne Seite, Stick control, ich kann irgendwie die URL dazu nicht finden.
    aber ich bin mir sicher ich habe da noten in ca 10 minuten gelernt.

    Falls einer noch die URL weiss, bitte posten
     
  5. plumpsi

    plumpsi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.04
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Klueß
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.06   #5
    ja die url für stickcontrol WAR Schlagzeug Schlagzeugnoten aber die seite gibts nicht mehr hab vergessen warum..genauso wie mxtabs schon wieder zu is und bei mysongbook.com alles gesperrt wurde. ein hoch auf die copyright gesetze
     
  6. Lago

    Lago Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.02.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.06   #6
    Ich hatte am Anfang auch am meisten angst vor dem Notenlesen! ;) aber ich kann dich beruhigen! Schlagzeugnoten sind wirklich einfach nach einer woche liest du die wie ein gutes Buch ;). Du musst nur wissen was ne viertel achtel... Note ist aber ich glaube das dürfte nicht das größte Problem sein.

    Gruß Andi
     
  7. MetalUpYouAss

    MetalUpYouAss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.05.10
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.06   #7
    Ich muss Lago recht geben. Schlagzeugnoten sind wirklich sehr einfach. Also lern Noten, da haben dann auch später deine Mitmusiker was davon. Und du weißt auch immer was du spielst, du hörst es nicht nur ;)

    Roman
     
  8. kitsuss

    kitsuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    8.10.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.06   #8
    Moin,
    wenn ich Drumtabs habe, die auf 32tel aufgelöst worden sind und dann trotzdem noch ein r, d, g usw steht, verstehe ich diese trotzdem nicht, sorry für mein Schlagzeugunverständnis, aber von der Zeit her geshehen würde doch ein nicht akzentuierter Schlag mit einem gleich darauf folgendem Schlag, welcher betont wird, das Selbe sein wie ein Flam, oder habe ich das falsch verstanden?
    Es sieht bei Noten allerdings vollkommen anders aus, da habe ich entweder zwei getrennte Noten, groß oder klein ist egal, oder zwei, welche mit einem Bogen zusammengeführt werden. Darum ist der Drumtabdecoder auch nicht so das Wahre ist, da er sämtliche, ihm bekannte, Zeichen einfach in normale Schläge umwandelt und dann aus einem f, d, oder r einfach nur ein o wird, wenn ich das mal so salop ausdrücken darf!
    Also wenn ich jetzt vollkommen falsch liege, dann berichtigt mich bitte mit Schimpf und Schande, da ich nicht möchte, dass mein erster Post in diesem Forum nicht wegen meines Unverständnisses für formale logische Systeme auch zu meinem Letzten werden soll...
     
  9. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 24.08.06   #9
    Schön gesagt, du darfst bleiben :great: :D

    Scherz beiseite, herzlich willkommen im Board :)
     
  10. Tarotkartenleger

    Tarotkartenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    13.09.06
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 24.08.06   #10
    Also ich empfehle dir auf jeden fall noten zu lernen. Am Anfang für einfache bis schwierigere Übungen auf der Snare sind Noten einfach meiner Meinung nach wichtig. Durch die Noten hab ich irgendwie erst ein richtiges taktgefühl gefunden.
     
  11. Tama_Player

    Tama_Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    19.11.07
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Nähe von Limburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.06   #11
    Mit noten zu spielen hat echt seine vorteile. Ich hab von meiner lehrerin auch beigebracht bekommen mit noten zu spielen weil des auch voll einfach dann is. und man kann sich alles leichter behalten ;)
     
  12. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 27.08.06   #12
    Boah, der Thread war ja jetzt aus dem jenseits wieder hergeholt, als ich den auf der Hauptseite gesehen habe da dachte ich ich bring jetzt nen n00b virtuell um :D :twisted:
     
  13. Blackdrum

    Blackdrum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    6.04.07
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Hochdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 27.08.06   #13
    Der Ist grad mal n Monat alt. Und die Meinungen können auch noch andren helfen!

    Mein Senf zu der Sache:
    1.Noten sind viel besser als tabs!
    2. Noten sind nicht schwer.
    3. Noten sind sehr hilfreich zb. wenn man ein Stück nachspielen will.
    4. ähh "Üben, üben , üben"!!
     
  14. Tarotkartenleger

    Tarotkartenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    13.09.06
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 27.08.06   #14
    Du hast es damit ganz genau auf den Punkt gebracht:great:
     
  15. DrummerOfTheYear

    DrummerOfTheYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -3
    Erstellt: 28.08.06   #15
    Ich stimm den anderen zu. lerne Noten.. ohne Notenkenntnisse wirdst du früh an deine Grenzen stoßen. Mit Noten öffnen sich völlig neue Türen, da man aus logischen zusammenhängen alleine schon ganz neue Rhythem erlehrnen kann.. ich selber mache es manchmal zum beispiel, dass ich rhythmen schreibe, die ich selbst noch net spielen kann und setze sie dann in die praxis um.. sehr hilfreich meiner meinung nach
     
Die Seite wird geladen...

mapping