Drums Kompr./Gate/Trans.Designer

von Bopzeug, 27.12.07.

  1. Bopzeug

    Bopzeug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.07   #1
    Ich hoffe ich nerve mit den Fragen nicht, habe aber in den bislang durchsuchten Threads noch keine Lösung gefunden.
    Die Grundlage 10,12,14,16 Toms, SN, BD; Abnahme e604 & AKG D112.
    Für die Anschaffung elektronischer Hilfe fehlt mir hier ein Tipp für die Grundausstattung.
    Kompressor , Gate einzeln oder in einem Gerät ?? dbx 166XL oder 1074, oder Drawmer MX40 oder alles gar nicht kaufen, sondern auf SPL Transient Designer gehen :confused:
    Habe noch keine Erfahrung mit den o.g. Effekten gemacht, also Neuling:)
    Bin bereit zu investieren, aber was ?
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 27.12.07   #2
    bist du denn irgendwie mit dem drumsound unzufrieden?
    was möchtest du genau für einen sound?
     
  3. Bopzeug

    Bopzeug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.07   #3
    Tja, wie soll man das beschreiben. Die eingängigen Problematiken mit dem Nachsingen der Toms (Gaffa ja-nein...) sind ja bereits hier und da schon angerissen worden. Aber den Sound etwas aufzupäppeln mit mehr Volumen zu versehen, die BD knackiger zu bekommen (ist mit evans e-mad bestückt und sehr tief gestimmt, ohne das das Resofell mitsingt); Snaresound klingt abgenommen auch überschaubar (wobei das Material eigentlich ok ist SONOR Force Maple).....
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.572
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 28.12.07   #4
    Also wenn man das Drumset microfoniert, dann hat man stellenweise das Problem, das man auf einigen Micros ein Übersprechen der anderen Instrumente hat, sprich man hat auf der Snare evtl auch noch die Becken mit drauf etc.! Um das zu vermeiden bedient man sich sogenannten Gates, die lassen dann nur das Signal durch, welches relevant ist. Bei dem oben angesprochenen Beispiel von mir, dann also nur das Signal der Snare, nicht aber der Becken! Sinnvollerweise kombiniert man solche Geräte dann auch gleich noch mit einem Kompressor, um gleich noch die Dynamic des Signals mit zu bearbeiten!:D

    Einstiegsklasse wäre dann sowas hier. Teurer geht immer!:D:great:

    Ansonsten kann man mit den richtigen Kanal EQ Einstellungen schon sehr viel richten. Die angesprochene Dynamic und das Übersprechen bekommt man aber nur mit Hilfe solchen Gerätschaften in den Griff!
    Was möchtest Du denn ausgeben?

    Hier noch einmal 2 Blätter als Tip für das richtige einstellen der Instrumente:

    http://www.sengpielaudio.com/EQ-TippsFuerFOH-Mischpult01.pdf
    http://www.sengpielaudio.com/EQ-TippsFuerFOH-Mischpult02.pdf

    Greets Wolle
     
  5. Bopzeug

    Bopzeug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.07   #5
    Hallo Wolle. Erstmal danke für den Einstieg ! D.h. ja schon mal Kompressor und Gate anschaffen (also die hochgelobten Transient D. vergessen...?). Möchte auf jeden Fall lieber was genaues (Vorschläge?) anschaffen und in einem halben Jahr nochmal nachlegen. Würde erstmal so ca. um die tausend Euro investieren wollen.
     
  6. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.572
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 28.12.07   #6
    Ja da wären wir also mal in einem Sektor, den wir hier nicht alle Tage haben; 1K für FX?!:D:screwy:

    Hier noch einmal ein paar Fragen.

    Was wird alles mikrofoniert?
    Mixer vorhanden?
    Was willst Du beschallen?
    Welche Komponenten sind sonst noch vorhanden?
    Das Geld wir nur für die Effektsachen ausgegeben, oder muß es evtl noch für anderes reichen?

    Greets Wolle
     
  7. Bopzeug

    Bopzeug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.07   #7
    Also Drumset: alle Toms sowie Snare werden mit Sennheiser e604 abgenommen, die BD mit AKG D112; zusätzlich Mikrofonierung f. HH und zwei Overheads. Ein Mischer f. Gesang und Keys sowie Abnahme f. div. Gitarren u. Backvocals ist vorhanden, wo auch alle neun Drummikros einen Eingang belegen; wird evtl. aber noch durch neues Gerät ersetzt. Beschallt werden sollen eigene Gigs f. Räumlichkeiten/Bühnen oder auch Outdoor Gigs bis 250-300 Pers. (evtl. auch gerne mehr :-) )
    Die Kohle soll ausschliesslich f. Effekte des Trommlers sein. Das ist doch mal was ;-)
     
  8. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 29.12.07   #8
    moin
    auf mich wirkt die frage ein bissel wie... was soll ich mir kaufen, nen audi oder ein cabrio.. auf der einen seite stehen grundsatzentscheidungen (welcher gerätetyp), auf der anderen spezielle geräte... weist was ich meine?

    ich möchte nicht die spaßbremse sein, aber zu entscheiden ob bei der snare jetzt ein gate, oder ein compressor, oder ne kombi aus beidem, oder ein td am besten ist um deinen persönlichen soundwunsch zu realisieren... das ist schwer bis unmöglich per forum.

    wenn dir die funktionsweiße der geräte an sich klar ist und du dich nur schwer tust zu entscheiden was das passende ist, dann würd ich mir mal ein brauchbares gate, nen kompressor und einen td beim nächsten verleiher für 1,2 tage ausliehen an deiner stelle. das kostet gemessen an dem was du investieren willst kaum geld, gibt dir aber die möglichkeit zu experimentieren und stellt sicher dass du dein geld wirklich fürs richtige ausgibst

    mit 1k€ kannst du vieles machen,, du kannst dir ein ganzes rack mit kompressoren und gates einer firma vollpacken, oder eine anzahlung auf einen einzelnen kompressor einer anderen machen ;)
    bevor man über sowas nachdenkt würd ich dir wirklich raten mal auszurpeobieren welcher gerätetyp denn für deine anwendung passt.
    dann verschiedene geräte miteinander vergleichen damit du für dein geld das vernünftigeste setup bekommst ist was anderes, da kann man hier sicher gut helfen.
    aber durchs forum herausfinden wie man die spezielle soundvorstellung realisiert die du im kopf hast... wie gesagt zumindest ich tu mich schwer damit
     
  9. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 29.12.07   #9
    also fürs drumset nutze ich

    4-6gates (ohne kompressoren)

    und 2-4 komps/gates

    evtl. noch ei wenig Hall auf die Snare um ihr ein wenig raum zurück zugeben

    das reicht meistens aus

    ich würde also 2bis3 dBx 166 und evtl noch 1bis2 vierfach Gates in der Kategorie Alto/Drawner

    da wirds dann zwar mit 1000euro auch eng aber du hast zumindest was anständiges

    zur Mikrofonie

    für die Snare würde ich nen sm57 nehmen, die e604 sind ansonsten ganz top
    je nach Musikrichtung würde ich anstatt des d112 evtl eine grenzfläche nehmen (e901)
     
  10. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.572
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 29.12.07   #10
    @Tobse

    Du hast es mal wieder auf den Punkt gebracht! Ja gerade in dem Bereich wo er sich bewegen möchte, sollte man erst einmal wissen was fakt ist. Der Tip mit dem verleiher ist Gold wert! Auch ich tue mich schwer zu empfehlen, man kann Standards sagen aber ob es denn paßt?

    @maccaldres

    Das ist Ansichts und Geschmackssache, die 604er sind schon amtlich!

    Greets Wolle
     
  11. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 30.12.07   #11
    so siehts aus, dem einen schmeckt das 604, der andere will lieber klassisch 57, und ich würde wenns rock ist evtl sogar top und bottom mit b89 machen, und b52 +b91 in die bassdrum packen statt nem 112. tut ja aber eigtnlich nix zur sachen.

    die genannten mikrofone treffen vllt nicht jedermanns persönlichen geschmack, sind aber durchweg vernünftige mikrofone mit denen sich anständig arbeiten lässt und für die man sich nicht schämen muss.
    ich hab schon sehr gute snare sounds mit 604 und 904 gehört-
    ich gehe mal einfach davon aus dass sich der threadstater bei der auswahl was gedacht hat, vermutlich werden sie in kombination mit dem drumset ganz einfach seiner soundvorstellung gerecht ;)

    wenn also schon ein sinvoller mikroplan steht, warum dann willenlos dynamic kaufen. ein gate, ein komp, ein td, 2 tage einschließen und damit mal an jedem relevaten signal (bd,sn,toms) experimentieren. dann steht ne marschroute fest, und dann schaun wir mal was man mit dem geld am besten macht.

    wers ganz genau machen will, der leiht sich von gate und comp je eine mittelpreis ausgabe (dbx irgendwas) und ein hochpreisgerät (drawmer, bss), damit kann man gleich ausprobieren wieviel man hinlegen muss um den spieltrieb zu befriedigen.

    das ergebniss posten und schon verpulvern wir das geld :D
    1000 euro sind für komplette drum dynamics nicht besonders viel, imho aber zuviel um auf verdacht zu kaufen, denn mit genauen vorstellungen lässt sich da schon was sinvolles realisieren :)
     
  12. Bopzeug

    Bopzeug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #12
    Danke schon mal für die klaren Aussagen. Die Nummer mit dem Verleiher hatte ich noch gar nicht im Visier. Da werde ich mich dann malumtun. Wünsche auf jeden Fall allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!
     
Die Seite wird geladen...

mapping