DSL 401 / Aufnehmen mit Cubase SE vom DI

von Lefty Paula, 04.12.07.

  1. Lefty Paula

    Lefty Paula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.07
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Kiebitzreihe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    45
    Erstellt: 04.12.07   #1
    Hallo,

    ich habe mich dich viele Threads durchgelesen, aber irgendwie wie finde ich nicht die "richtige" Antwort oder die entscheidenden Tips. Wenn ich vom Marshall DSL 401 (DI Ausgang) über mein MI 2 Interface (Cubase MI 2 Paket) in Cubase aufnehme, hört sich die Aufnahme nicht schlecht an, aber eben nicht so, wie der Sound aus dem Lautsprecher selber.
    Was kann ich tun, die Aufnahme dem Originalsound anzupassen? Oder geht das nur mit einem Mikrophon? Was für Nachbearbeitungsmöglichkeiten kann ich nutzen, dem Originalsound näher zu kommen?
    Ich hoffe, ich habe alle nötigen Informationen gegeben.
    Schon mal im voraus vielen Dank für eure Tips und Hilfe.

    PS.: Cubase läuft störungsfrei und hat keine Latenzprobleme. Der Rechner ist ein P4 2.8 Ghz, 1GB Ram , 80 Gb Festplatte
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 04.12.07   #2
    Naja, das alte Problem.

    Wenn du den Sound des Speakers willst, dann musst du den auch per Mikro abnehmen.

    Oooder, du brauchst einen DI-Ausgang mit Speaktersimulation. So lange das nich der DI-Out vom DSL selbst kann, hast du natürlich nicht den Originalklang der Box. Sondern eben irgendeinen anderen emulierten.

    Ich habe bisher allerdings noch keine wirklich überzeugende Speakersim gehört.
     
  3. Lefty Paula

    Lefty Paula Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.07
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Kiebitzreihe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    45
    Erstellt: 04.12.07   #3
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Mit welchen Tools beim Nachbearbeiten kann ich mich dem Original nähern? Ich habe es schon mit Delay, Reverb und anderen Tools im Cubase versucht. OK, der Sound wird anders, aber nähert sich nicht wirklich.

    Grüße
     
  4. hohoho

    hohoho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    479
    Erstellt: 04.12.07   #4
    Die "Tools", die du benutzt hast, sind Effekte. Sie nähern den Sound von der DI-Aufnahme keineswegs dem Originalton aus dem Lautsprecher an. Wie Kfir gesagt hat, brauchst du entweder eine Speaker-Simulation ( die soll genau das machen, was du meinst ), oder solltest den Amp über Mikro abnehmen.

    Ich selbst habe den selben Amp und nehme ihn zu Hause über Mikro ab, weil der DI nie im Leben so gut klingen wird.

    Gruß,
    Artur
     
  5. Lefty Paula

    Lefty Paula Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.07
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Kiebitzreihe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    45
    Erstellt: 05.12.07   #5
    Danke für die Tips, da war ich völlig auf dem falschen Dampfer.

    Grüße
    Michael
     
Die Seite wird geladen...

mapping