dual voltage 110v/230v topteile

von LaughingShadow, 10.12.05.

  1. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 10.12.05   #1
    hi, gibts eigentlich topteile die man mit 110v und 230v nutzen kann oder braucht man immer nen externen spannungswandler wenn man zu beiden spannungen kompatibel sein will.

    sollte es das thema schon gegeben haben postet mir bitte den link. hab gesucht aber nix gefunden...
    gracias.
     
  2. LaughingShadow

    LaughingShadow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 09.02.07   #2
    schon alt, aber mich interessierts immer noch. hat da mittlerweile vielleicht jemand infos?
     
  3. Spirit_Crusher

    Spirit_Crusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 09.02.07   #3
    laney gh 50l hat die funktion per schalter zu wechseln (110V/230V)
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 09.02.07   #4
    Alte Marshalls können dass auch (fast) alle.

    Das ist eig gar nicht so ungewöhnlich. Man kann einfach beim Netztrafo nen zusätzlichen Abgriff machen und schon braucht man keine 2 Unterschiedlichen Trafos sondern einfach nur je nach Spannung den einen oder anderen Abgriff.

    Afaik haben z.b. Boogie Amps alle ne Primärwicklung mit 110V/230V-Abgriff.
     
  5. LaughingShadow

    LaughingShadow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 09.02.07   #5
    hi, danke für die tips. sollte sich mal noch jemand anders für das thema interessieren, ich hab mittlerweile noch den engl se gefunden der auch umschaltbar ist.

    @Bierschinken: wie ist denn das mit den abgriffen gemeint. heißt das man muss 'nur' den amp aufmachen und dann ein kabel am trafo umsetzen/löten?
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 09.02.07   #6
    Ja, so in etwa ist das.

    Diese Primärwicklung ist ein langer gewickelter Draht. Bei voller Länge und 230V Spannung kommt an der sek-Wicklung eine gewünschte Spannung an. Wenn jetzt die Eingangsspannung kleiner ist, so muss auch der Draht kürzer sein um den selben Effekt zu erzielen.
    Das machen viele Hersteller eben so dass der lange Draht irgendwo in der mitte (oder einem bestimmten Punkt) noch einen abgriff für eine andere Spannung hat. Wenn das der Fall ist, dann reicht ein simples umtauschen der Abgriffe wie du es schon richtig festgestellt hast.
    Andernfalls ist mehr "Aufwand" nötig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping