Düsenberg V-Caster ???

von Yannn, 31.01.08.

  1. Yannn

    Yannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    12.03.11
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #1
    Hallo

    Die Suchfunktion hat leider nichts ergeben. Ich würde gerne wissen ob jemand von euch schon mal Erfahrung mit der Düsenberg V-Caster gemacht hat.

    Sie hat 3 Singlecoils aber wird wohl kaum mit einer Strat vergleichbar sein, oder? Kann jemand vieleicht sagen, wie sie ungefähr klingt, wieviel Varianz sie besitzt, bzw. für was sie am besten zu gebrauchen ist?

    Über Antworten in jegliche Richtung würde ich mich sehr freuen.


    lg Yann
     
  2. parkerfly

    parkerfly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.07
    Zuletzt hier:
    6.02.14
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 16.03.08   #2
    hallo,genau das würde mich auch interessieren.bin schon seit wochen auf gitarrensuche und
    will den namen fender nicht mitbezahlen.diego und rockinger kommen wohl auch in meine
    engeren wahl.muß aber auch ein Vibrato haben.ich fahre die tage mal 100 km zum düsenberg-
    händler und schau mir überhaupt mal die teile an.der hat auch die neuen hagstrom gitarren.
    die sollen eine sehrgute bespielbarkeit haben und nicht ganz so teuer.eine f-mexico hatte
    ich gerade noch von music-store hier,die wahr leider nicht einzustellen,saitenlage.
    gestern kam eine neue parker p30 für schlappe 369 euro von music-town.ebay.
    die hab ich nach 15 minuten trockenspiel erst garnicht angeschlossen,die war sowas von
    tot.Sustain gleich null.ich hatte mal eine parker fly als vergleich.
    im grunde muß man in den laden selber gehen.
     
  3. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 16.03.08   #3
    Hallo,

    ich hatte die V-Caster mal angespielt, ist aber schon eine Weile her. Gespielt wurde über einen Engl-Combo (clean). Ich denke der Engl färbt den Sound schon ziemlich, daher kann ich hierüber nicht gerade sehr genaue Aussagen machen. Verarbeitungstechnisch ist Duesenberg aber super, vom Sound her auch. Die PUs sind schon sehr gut. Bei der V-Caster gab es einen Überblendregler - ich meine es war das Ton-Poti, klang schon sehr genial und auch ganz schön fett. Falsch machen kann man mit Duesenberg absolut nichts, wenn man das Handling mag.

    Über den Sound einer Gitarre zu schreiben ist aber auch schwachsinnig, jede Gitarre hört sich über zig Verstärkern grundverschieden an. Da sollte man stumpf nach gutem Handling und eigenen Vorlieben gehen. Qualitativ spricht wie gesagt eigentlich alles für Duesenberg, Preis-/Leistung ist auch hervorragend, auch wenn die Preise in den letzten Jahren etwas angezogen haben...
     
Die Seite wird geladen...

mapping