DVD Recorder geeignet ?

von reichenseher, 11.11.05.

  1. reichenseher

    reichenseher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.05   #1
    Hallo,

    würden sich eigentlich auch die immer billiger werdenden DVD Recorder zum Mitschneiden von Konzerten eignen, anstatt einen DAT Recorder (umständliches überspielen) oder CD Recorder zu verwenden ?

    Kann man auch nur Audio aufnehmen oder werden immer Videodateien (grosse Datenmengen ?) erzeugt ?

    mfg
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 11.11.05   #2
    Theoretisch wäre das möglich, da der DVD-Videostandard unkomrimierten Stereoton bis 96Khz/24Bit ermöglicht, ein Bild muss aber immer dabei sein, aber da kann man ja die Datenrate runteraschrauben, um so mehr Audioplatz zu haben. In der Praxis ist es aber so, dass die meisten DVD-Recorder meines Wissens nur DolbyDigtal aufzeichnen. Ich weiß nicht welche Datenraten da so üblich sind, vielleicht langt Dir die Klangqualität auch. Man kann die Videodatenrate meist wählen, um den gewünschten Kompromiss aus Qualität und Spiellänge zu errreichen, keine Ahnung, wie es mit der Tonspur aussieht. Das hängt vom Gerät ab. Direkt hast Du den Ton dann aber nicht, Du erstellst eine DVD-Video (mit schwarzem Bild), aus der Du dann die Tonspur rippen und umkodieren musst.
    Eine bessere Lösung wäre eine DVD-Audio. Aber ich glaube, da gibt es noch keine (preiswerten) Recorder.
     
  3. reichenseher

    reichenseher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.06   #3
    als Nachtrag, habe einen günstigen Samsung DVD Recorder für 135€ gekauft, Aufnahme über Audio In (Cinch) , Aufnahme ist einwandfrei, zeichnet *.vob Datei auf DVD auf, im Anschluss lässt sich am PC durch einen Audioripper die Audiospur rausziehen -> fertige *.wav Dateien in wenigen Minuten.
    Nur einmal hing bei einem Stück die Aufnahme wegen eines billigen fehlerhaften Rohlings, daher habe ich mittlerweilen einen DVD HDD Recorder, der DVD REcorder läuft als BackUp mit..

    Billige Lösung mit hervorragendem und schnellem Ergebnis.
     
  4. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 29.11.06   #4
    Sehr schön, werd ich mir merken! Vl. könntest du noch ein AudioSample hochladen, wäre super :great:

    Steve
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.11.06   #5
    In welchem Format zeichent der denn auf ? MPEG, Dolby Digitale, unkomprimiert? Und inwiefern hat man Einfluss auf die Qualität? Ich denke mal, man kann mit der Qualität weit runter gehen, so dass da dann richtig lange Aufnahmen möglich sind. Ändert sich dabei nur die Videoqualität, und die Audio bleibt immer gleich "gut"? Das wäre natürlich nicht schelcht, um richtig lange aufnahmen zu machen.
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
Die Seite wird geladen...

mapping